Herzlich willkommen...

 

... auf der Homepage des FC Creglingen e.V.. Wir wollen Ihnen mit diesen Seiten alles Wissenswerte rund um den Verein nahe bringen und Ihr Interesse an unseren vielfältigen Tätigkeiten wecken.

Der FC Creglingen ist mit derzeit knapp 700 Mitgliedern einer der größten Vereine der Stadt Creglingen. Als typischer Mehrspartenverein gliedert er sich in vier weitgehend selbstständig agierende Abteilungen.

Sollten Sie Fragen haben – Sie finden auf den folgenden Seiten umfangreiche Kontaktadressen.

Und vielleicht gefällt Ihnen die Homepage des FC Creglingen e.V. ja so gut, dass Sie auch den sportlichen Weg zu uns finden?!

Wir freuen uns auf Sie!

Hauptverein

Datenschutz

Angaben gemäß § 5 TMG

 

 

FC Creglingen 1920 e.V.

Postfach 64

97991 Creglingen

 

 

Vertreten durch:
Andreas Wolfarth

 

 

Haftungsausschluss:

 

 

Registereintrag:
Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht: Bad Mergentheim

 

 

 

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Dienstanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

 

Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Datenschutz


Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder Email-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

 

Google Analytics


Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (''Google''). Google Analytics verwendet sog. ''Cookies'', Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 

 

 

Webdesign- und Entwicklung durch Holger Wundling
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshaupversammlung der Fußballabteilung des FCC findet am 23.03.2018  20:30 Uhr im Sportheim statt.

 

Tagesordnung

 

1. Begrüßung

2. Berichte

        •     des Jugendleiters

        •     Abteilungsleiter Herren

        •     Abteilungsleiterin Damenfußball

        •     Abteilungsleiter Alte-Herren

        •     des Kassierers         

3. Aussprache zu den Berichten

4. Entlastung

5. Neuwahlen

6. Verschiedenes

Andreas Wolfarth löst Edith Scheiderer als Vorstand des FC Creglingen ab

Nahezu alle Abteilungen unter neuer Führung

 

 

Zur 97. Jahreshauptversammlung des FC Creglingen konnte die Vorsitzende Edith Scheiderer zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Darunter als Vertreter vom Gesangsverein Egon Berg, vom Turnverein Hermann Pieler sowie von der Stadtkapelle Wolfgang Zink. Des Weiteren den Ehrenvorsitzenden Fritz Klein, zahlreiche Ehrenmitglieder, Volker Silberzahn als Vorsitzenden des Sportkreises Mergentheim und Bürgermeister Uwe Hehn.

Zum Totengedenken erhob sich die Versammlung und erinnerte an die im Berichtsjahr Verstorbenen Timo Seufferlein, Frieda Schäfer und Willy Dünnfelder.

Der Bericht der Vorsitzenden – ihr letzter als Vorsitzende – zeugte von einem aktiven Vereinsjahr mit zahlreichen Highlights, glücklicherweise blieb man von Unglücks- oder Schadensfällen verschont. Edith Scheiderer betonte ihre große Freude über das Erreichen des Pokalfinales der Herrenmannschaft. Zahlreiche Veranstaltungen wie das traditionelle Sommerfest, Turniere, Skiausflug, Pferdemarktteilnahme, Weihnachtsmarktstand, Weihnachtstanz und natürlich der Sportbetrieb in allen Abteilungen prägten das Jahr. Sie dankte allen Helfern, Trainern und nicht zuletzt den Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz. Sie betonte, wie viel Freude ihr das Vorstandsamt in den vergangenen sechs Jahren gemacht habe und welch tolle Gemeinschaft hinter dem FC Creglingen steckt.

Fußballabteilung

Die Berichte aus den Abteilungen eröffnete Ralf Rollmann für das Abteilungsleiterteam Fußball. Die Herrenmannschaft erreichte das Pokalfinale, das leider 3:0 verloren wurde, die zwei Fanbusse blieben aber nachhaltig in Erinnerung. Die aktuelle Saison der ersten Mannschaft gleicht einer „Berg- und Talfahrt“, besser sieht es bei der Reserve aus, deren Ziel der dritte Meistertitel in Folge ist.

Bei den Fußballdamen gab es leider einen Abstieg zu berichten, in der neuen Saison hat sich die Personaldecke etwas entspannt, das Team unter den Wieslerbrüdern strebt einen vorderen Tabellenplatz an. Gemeinsam mit der AH stehen die Damen für zahlreiche Helfereinsätze rund um Vereinsheim, Jugendtanz, Weihnachtsmarkt, etc.
Im Jugendbereich betreuen aktuell 25 Trainer Teams in allen Alterklassen. Von der A- bis zur C- Jugend, wie auch im Mädchenbereich bestehen Spielgemeinschaften. Highlight war das Hallenturnier der Jugend, bei dem über vier Wochen insgesamt 130 Teams teilnahmen, ein großer Dank galt dem neuen Sponsor Spotex aus Boxberg.

Tennis

Der Tennisbereich wurde vertreten von Abteilungsleiter Steffen Reinhart. Die Abteilung zählt aktuell 82 aktive und sechs passive Mitglieder. Er berichtete davon, dass unter der Woche nahezu an jedem Abend Trainings stattfinden, sei es für Senioren, die Jugend oder im Aktivenbereich. Aktuell beteiligen sich zwei Mannschaften am Spielbetrieb, ein Herrenteam und eine Seniorenmannschaft, im nächsten Jahr werden drei Teams starten. Reinhart betonte, dass Tennis auch für Fußballer ein idealer Sport ist, insbesondere nach „Ende der aktiven Karriere“, viele Namen der Tennisabteilung sind den Fußballern deshalb allzu vertraut.

Tischtennis

Christian Horn berichtete noch einmal als Abteilungsleiter Tischtennis, stellte seinen kürzlich gewählten Nachfolger Tobias Strauß aus Burgstall der Versammlung aber gleich einmal vor. Horn berichtete von insgesamt fünf Teams, drei im Herrenbereich, eine Jugend- und eine Seniorenmannschaft. Die Abteilung zählt 64 Mitglieder, eine Person weniger als im letzten Jahr. Neben sportlichen Erfolgen und einigen engen Spielen zum Klassenverbleib berichtete er von Veranstaltungen wie dem traditionellen Grillen am Vatertag in Rinderfeld. Das absolute Highlight war ein dreitägiger Ausflug nach Prag. Die Abteilung Tischtennis ist auch eine feste Stütze bei den zahlreichen FC-Festen und übernimmt immer viele Helferdienste.

Finanzen und Beitragsanpassung

Der seit 2001 im Amt befindliche Vereinskassier Markus Schweizer fehlte aus privaten Gründen zum ersten Mal bei der Hauptversammlung, seinen detaillierten Bericht verlas die Vorsitzende. 2016 war ein Jahr ohne Probleme, demzufolge gab es auch keine außerplanmäßigen Ausgaben. Der Verein zählt aktuell 664 Mitglieder, die sich folgendermaßen aufteilen: Fußball: 549, Tennis:88, Tischtennis: 64 und Handball: 31. Dies entspricht einem leichten Minus von 13 Personen. Die Mitglieder sorgen für ein Beitragsaufkommen von 23.000 Euro, Erwachsene zahlen beim FC Creglingen 40 Euro, Jugendliche 27 Euro.

Egon Berg prüfte zusammen mit Wilfried Wohlfarth die Kasse und bescheinigte Markus Schweizer eine hervorragende Arbeit. Die Entlastung für die Vorstandschaft wurde durch Bürgermeister Hehn vorgenommen und einstimmig erteilt.

Neuwahlen

Der Tagesordnungspunkt Neuwahlen bedeutete einen Wechsel an der Spitze des Gesamtvereins, da sich Edith Scheiderer nicht mehr zur Wahl stellte. Der bisherige Stellvertreter Andreas Wolfarth wurde einstimmig und unter großem Applaus zum neuen Vorstand für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt zunächst für ein Jahr Andrea Zeller. Zu wählen waren weitere Positionen im Hauptausschuss, die jeweiligen Amtsinhaber erklärten sich für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren bereit und wurden einstimmig gewählt:

Kassier: Markus Schweizer
Schriftführerin: Katrin Kammleiter
Vereinsjugendleiter: Holger Wundling
stellv. Vereinsjugendleiter: Stefan Wildermann
Beisitzer: Karl-Heinz Moschüring

Ehrungen

Zunächst erinnerte Edith Scheiderer an zwei nichtalltägliche Ehrungen, die FC-Mitglieder in den vergangenen Monaten erhielten: Walter Kammleiter wurde für „40 Jahre Dienst an der Pfeife“ von Schiedsrichter Obmann Kurt Immel geehrt. Darüber hinaus erhielt Elke Weid den Ehrenamtspreis des Sportkreises Mergentheim, der erst kürzlich im Rahmen des Sportkreisballs ausgelobt wurde.

Der Vorsitzende des Sportkreises Volker Silberzahn überreichte drei Ehrennadeln im Namen des WLSB: Christian Horn wurde für seine achtjährige Tätigkeit als Abteilungsleiter Tischtennis mit Bronze ausgezeichnet. Ebenfalls Bronze erhielt Andreas Wolfarth, der seit vielen Jahren als Spieler, Trainer, Abteilungsleiter, Beisitzer und nun als Vorstand wichtige Funktionen im Verein begleitet.

Mit der silbernen Ehrennadel wurde Horst Ammon geehrt, er hat sich große Verdienste um den FC erworben – nicht nur in den 17 Jahren als Beisitzer, sondern beispielsweise auch beim Wasserrohrbruch im Vereinsheim.


Vom Württembergischen Fußballverband wurden folgende Personen ausgezeichnet:
Die Spielerinnen-Brosche für mindestens 15 Jahre aktives Spielen erhielten Marina Haag und Heike Kemmer. Die Spieler-Ehrennadel in Silber erhielten Martin Gerlinger und Karlheinz Hütter. Mit der Verbandehrennadel des WFV in Bronze wurde Günter Schmidt geehrt.
Die Vorsitzende Edith Scheiderer bedankte sich bei allen für die langjährige Treue zum FC Creglingen und hoffte, dass die Geehrten dem Verein noch recht lange bei guter Gesundheit zur Verfügung stehen werden. Die Ehrennadel des FC Creglingen in Gold erhielten Rainer Gorke für sein großartiges Engagement im Tennissport, Robert Markert und Karlheinz Weid für die zahlreichen Arbeiten und Jugendtrainerämter im Bereich Fußball.

Zum Ehrenmitglied wurde Eugen Dürr ernannt, er ist seit vielen Jahren aus dem „Altherren-Fußball“ schlicht nicht wegzudenken. Schon vorher war er als aktiver Spieler, Vorstandsmitglied, Schriftführer aktiv und ist bei Veranstaltungen stets eine unentbehrliche Stütze.

 

Mit den besten Wünschen an ihren Nachfolger und großem Dank für die Unterstützung in all den Jahren beendete Edith Scheiderer ihre letzte Sitzung als Vorsitzende – wer sie aber kennt, weiß, dass sie auch ohne offizielles Amt stets dem FC Creglingen verbunden sein wird.

 

 

Im Bild die scheidende Vorsitzende Edith Scheiderer (mit Blumen in der Mitte), umrahmt von „ihrer FC-Familie“: Geehrte, Verabschiedete, Neugewählte und im Amt bestätigte Funktionsträger.

Nachbetrachtung 17. Spieltag

SV Westernhausen – FC Creglingen    1 : 2    (0 : 1)

 

So schwer wie erwartet! – Drei wichtige Punkte! – Zu sorglos agiert!

Auch wenn man mit einer sehr reifen Spielanlage das Geschehen relativ schnell im Griff hatte, war es das erwartet schwere Spiel in Westernhausen. Von Beginn an kontrollierte man die Begegnung und hatte immer wieder gute Möglichkeiten, um das Übergewicht auch in Toren zu dokumentieren. Nach wenigen Minuten hatte Dennis Dittrich im Anschluss an einen schönen Diagonalball von Peter Scheiderer die erste Kopfballmöglichkeit, die noch vergeben wurde. Im Anschluss daran erzielte Moritz Stodal das vermeintliche Führungstor, das aber aufgrund einer Abseitsposition zu Recht nicht gegeben wurde. Nach knapp einer halben Stunde war es dann erneut Moritz Stodal, der die 0:1-Führung mit einem schönen Schuss ins lange Eck erzielen konnte.

In der zweiten Hälfte nahmen die Schwarz-Weißen überraschender Weise völlig das Tempo aus dem Spiel, so dass die Gastgeber nun ihrerseits etwas zur Partie beitragen konnten. Als das Spiel so dahin plätscherte, konnte der FCC mit seinem ersten ordentlichen Angriff in Hälfte zwei auf 0:2 erhöhen, als erneut Moritz Stodal gekonnt von seinem Bruder eingesetzt wurde und dieser sich die Chance mit einem trockenen Linksschuss nicht nehmen lies. In der Gewissheit, die Entscheidung erzielt zu haben, stellte man das Fussballspielen gänzlich ein und der SVW kam fast im Gegenzug etwas überraschend zum 1:2-Anschlusstreffer. Es brannte jedoch nichts mehr an und auch wenn das Spiel 97 Minuten dauerte, kamen die Gastgeber zu keiner guten Gelegenheit mehr und mussten letztlich froh sein, dass der FCC seinerseits die Kontermöglichkeiten nicht mehr zielgerichtet zu Ende spielte. So steht unter dem Strich ein Arbeitssieg, der jedoch mehr als verdient war.

 

Reserve:

 

SV Westernhausen – FC Creglingen    0 : 2    (0 : 1)

 

Holpriger Start! – Nur die Punkte zählen! – deutlicheres Ergebnis verpasst!

Im ersten Spiel nach der Winterpause taten sich beide Mannschaften schwer ins Spiel zu kommen. Als neutraler Beobachter sah man lange Zeit nicht, wer von beiden Mannschaften ein Tor schießen sollte. Dass es doch zur 0:1-Halbzeitführung reichte, war einem Standard geschuldet, denn Timo Kellermann brachte seine Mannschaft im Anschluss an einen Eckball in Führung. Auch in der Folgezeit war zwar der FCC die etwas spielbestimmendere Mannschaft, konnte jedoch kein Kapital daraus schlagen. Mitte der zweiten Hälfte besorgte der eingewechselte Flo Schwarz mit seinem 0:2 für die Entscheidung, denn der SVW konnte nicht mehr zulegen, so dass es letztlich beim verdienten Auswärtssieg der Schwarz-Weißen blieb!

Fritz Klein

Eine Ära geht zu Ende

 

 

Über viele Jahrzehnte hat Fritz Klein, nicht nur für den FC Creglingen, aber sehr, sehr Vieles im Namen des Vereins, in den verschiedenen schriftlichen Medien berichtet. Wie er selbst am 07.11.15 kundgetan hat, hat er diese Tätigkeit zum Jahresende 2015 leider beendet. Aber nicht nur die reine Berichterstattung wird uns beim FC sehr fehlen, nein, ganz besonders auch die vielen netten Zeilen, mit denen er unsere Jubilare bedachte. Für jeden fand er die richtigen Worte, würdig und immer gespickt mit liebenswerten Randbemerkungen. Nicht nur den „Geburtstagskindern“ und deren Familien zauberte er damit immer wieder ein Lächeln ins Gesicht, auch den Bekannten und Weggefährten die beim Lesen der Texte in Erinnerungen schwelgten. „Ach stimmt“ – „Oh, das hatte ich ja schon fast vergessen…“ - schnell wurden gemeinsamen Erlebnisse lebendig!

Leider wurde niemand gefunden, der bereit ist diese Tätigkeit weiterzuführen.

Ob es daran liegt, dass es schon sehr großer Zuverlässigkeit und doch umfangreicher Recherche bedarf, immer alles richtig, pünktlich und passend parat zu haben? Oder ob die Angst überwiegt sich doch beim einen oder anderen unbeliebt zu machen, falls man einmal ein Geburtstag vergessen sollte? Oder daran, dass die Fußstapfen die vorgelegt sind einfach sehr groß sind – zu groß? Man weiß es nicht. Wir bedauern dies sehr und möchten hier aber die Gelegenheit nutzen uns von ganzem Herzen bei Fritz Klein zu bedanken. VIELEN DANK für all das Engagement, für die viele Zeit die Du investiert hast, für all die Freude die Du uns bereitet hast, für das Viele, was sich gar nicht mit Worten ausdrücken lässt! VIELEN HERZLICHEN DANK!!!

Kinderfasching

Kinderfasching im Vereinsheim entfällt

Dieses Jahr findet beim FC Creglingen KEIN Kinderfasching im Vereinsheim statt. Kaum ist die Weihnachts-Dekoration abgebaut, ist schon die Fastnachtszeit vielerorts in vollem Gange. Um nicht mit den großen Faschingsumzügen der Nachbargemeinden zu kollidieren hat man sich entschlossen dieses Jahr mit dem Kinderfasching auszusetzen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und würden uns freuen, wenn die kleinen Närrinnen und Narren im nächsten Jahr wieder mit Begeisterung bei uns sind!

Haupversammlung 2015

Der FC Creglingen mit seinen Abteilungen Fußball, Handball, Tennis und Tischtennis führte seine Jahreshauptversammlung durch.

Die Vorsitzende Edith Scheiderer eröffnete mit ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr. Den größten sportlichen Erfolg konnte die dritte Mannschaft der Tischtennis-Herren mit ihrer Meisterschaft verbuchen. Zudem gelang allen Fußballjugendmannschaften der Aufstieg in die Leistungsstaffel.

Abseits des Sportgeschehens und mit etlichen helfenden Händen stemmte der FCC wieder einige Veranstaltungen: Der von der Firma Wirthwein organisierte Soloabend "Edith Piaf" wurde nicht zuletzt durch die Unterstützung der FC-Mitglieder ein gelungener Abend an der Tauber. Das alljährliche FC Sommerfest im Juli fand sehr guten Anklang. In dessen Rahmen wurde die neue Beachvolleyball-Anlage des TV Creglingen eingeweiht. Der Spendenaufruf durch die sogenannte Ice-Bucket-Challenge ging auch am FC nicht vorüber. Die Einnahmen beim Heimspiel gegen den SV Elpersheim wurden in diesem Zusammenhang an die Elterninitiative Leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg gespendet.

Abeilungsübergreifend wirkte der FC beim Weihnachtsmarkt mit und veranstaltete erfolgreich den Weihnachtstanz. Neben dem diesjährigen Wagen der Tischtennisler beim Pferdemarkt, machte der FC durch den Kabarettabend mit Eberhard Sorg, dem Frühlingscafé der FC-Damen, der Skigymnastik mit Erich Hein und der wieder angerollten Radlergruppe von sich reden.

"In Kooperation und durch die Unterstützung des Sportabzeichenprüfers Michael Frank konnten die beiden Vereine TV und FC Creglingen das deutsche Sportabzeichen an 20 Sportbegeisterte überreichen", verkündete Edith Scheiderer stolz. Die bewährte Kooperation Schule-Verein mit der Grund- und Werkrealschule konnte nun um die Realschule erweitert werden.

An diesen Überblick schlossen sich die Berichte der einzelnen Abteilungen an. In seiner Funktion als Abteilungsleiter Fußball machte Florian Raab den Anfang. In der mittlerweile zweiten Saison in der Kreisliga A3 Herren stellte sich heraus, dass man trotz der jungen Truppe "vorne mitspielen kann und dem gesteckten Saisonziel Top 5 sehr nahe ist", führte Florian Raab aus. Das Trainerduo Andreas Wolfarth und Martin Gerlinger schließt eine Relegationsteilnahme zum aktuellen Zeitpunkt nicht aus.

Die Jugendarbeit von Holger Wundling und Stefan Wildermann verzeichnet weiterhin guten Zuspruch. In allen Altersklassen konnte mindestens eine Mannschaft gemeldet werden. Das bedeutet elf Juniorenteams, darunter zwei Mädchenmannschaften mit insgesamt 25 engagierten Trainern. Das vorjährige Hallenturnier mit Rekordbeteiligung konnte dieses Jahr noch gesteigert werden.

Das Team der Fußballdamen mit den Abteilungsleiterinnen Elke Weid und Martina Roth konnte zum Rückrundenstart Joachim Blau für den Trainerposten gewinnen. Auch für kommende Runde bleibt er beim FC, allerdings mit dem Wunsch nach Verstärkung. Die Damen spielen seit einigen Jahren in der Regionenliga.

Letztlich berichtete Florian Raab von den Alten Herren, zu deren Verantwortlichem sich Eugen Dürr bereiterklärt hat. Neben einigen Freundschaftsspielen bestreitet die AH zahlreiche Kleinfeldturniere im Jahresverlauf. Gleichermaßen wichtig sind aber gemeinschaftliche Veranstaltungen wie Familien- und Hüttenwanderung, Stadionfahrt und Grillabend.

Dem Bericht der Fußballer sollte die Handballabteilung folgen. Günther Stein vermeldete aber nach wie vor das Aussetzen des aktiven Spielbetriebs, die Handballabteilung helfe aber bei den FC-Veranstaltungen mit.

Klaus Hambrecht, der die Nachfolge des verstorbenen Otto Kaulbersch angetreten ist, berichtete aus den Reihen der 86köpfigen Tennisabteilung. Die Herrenmannschaft stieg vergangene Runde in die Kreisklasse II ab, strebt allerdings den direkten Wiederaufstieg an. Unter der Feder von Dirk Sohrweide wurde im Dezember eine Herren Ü50-Mannschaft gemeldet, " in der es nur so von ehemaligen Fußballgrößen des FC wimmelt", so Hambrecht. Auch den Jüngsten wird ein Kinder- und Jugendtraining unter der Leitung von Martin Schuch und Falk Hambrecht angeboten.

Für die Abteilung Tischtennis trug Christian Horn vor: In der vergangenen Saison nahmen drei Herrenmannschaften und ein Juniorenteam am Sportbetrieb teil. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft konnte einen knappen Klassenerhalt verzeichnen, lediglich die dritte Mannschaft wurde unumstritten Meister. "Besonders lobenswert", schloss Christian Horn seinen Bericht, "war der Zusammenhalt in der Abteilung beim Meisterschaftsspiel gegen Dörzbach."

Kassier Markus Schweizer berichtete von einem ruhigen Jahr. Eine größere Investition, die Modernisierung der Heizungsanlage, wurde dennoch angestoßen, um den aktuell hohen Fixkosten entgegenzuwirken. Hierbei erhofft man sich, ähnlich wie bei dem zurückliegenden Wasserschaden, einen vom WLSB geförderten Zuschuss. Sparsam Wirtschaften und vor allem die Ausrichtung von Veranstaltungen für einen stabilen Haushalt sind weiterhin notwendig.

Die Kassenprüfer Wilfried Wolfarth und Egon Berg bescheinigten Markus Schweizer einwandfreie Arbeit. Die Entlastung, die einstimmig erteilt wurde, übernahm Bürgermeisterstellvertreter Karl Haag.

Die Neuwahlen beinhalteten einige Posten, die es zu besetzen galt: Zur ersten Vorsitzenden kandidierte Edith Scheiderer um eine weitere Periode, Eckhard Beck als zweiter Vorsitzender um ein weiteres Jahr. Beide wurden einstimmig wiedergewählt. Das Amt des Kassiers wurde wiederum mit einstimmiger Wahl durch Markus Schweizer besetzt, Katrin Kammleiter ebenfalls einstimmig in ihrer Funktion als Schriftführerin bestätigt. Für die Posten zweier Beisitzer wurden einstimmig Karl-Heinz Moschüring und Stefan Wildermann gewählt. Der Vereinsjugendleiter konnte wieder vergeben werden: Holger Wundling stellte sich zur Verfügung und wurde einstimmig gewählt.

An dieser Stelle informierte Dr. Lippert als Kreisjugendreferent des Jugendamts über den Paragraph 72, der zukünftig zu beachten ist. Hierbei gilt es bei der Ausübung von ehrenamtlichen Tätigkeiten mit Kindern und Jugendlichen deren Schutz zu gewährleisten.

Das Engagement der Sportlerinnen und Sportler sowie aller Vereinsmitglieder für ihre investierte Zeit, wurde in Form von Ehrungen honoriert. Claudia Foß und Andreas Popp aus den Reihen der Handballer erhielten die Spielerehrennadel in Bronze. Mit der Spielerehrennadel in Silber wurden Ernst Brabletz, Alexander Gehring, Holger Gehring, Marina Haag, Julia Hütter, Timo Kellermann, Dietmar Krüger, Gabriele Maylein, Thomas Roth, Wolfgang Reinhard, Ingrid Thome-Reinhard und Ramona Welzel geehrt. Als Idealist und echtes Vorbild wurde Egon Berg tituliert, der aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit beim Fußballclub zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Im Namen des Sportkreises und des WLSB überbrachte Karl-Heinz Moschüring seine Grüße und lobte den FC für seine hervorragende Vereinsarbeit. Die silberne Ehrennadel des WLSB wurde an Georg Strebel übergeben, der seit über 30 Jahren der Vorstandschaft der Tennisabteilung beiwohnt.

Unter dem Punkt Verschiedenes überbrachte Ralf Rollmann den Sportjugendförderpreis, den der FC Creglingen unter anderem für Projekte wie Kioskbetreuung der Junioren und dem Programm mit der Jugendherberge (Englisch lernen und Fußball spielen) erhielt. Karl Haag und Erich Hein wurden von ihren langjährigen Ämtern in der Vorstandschaft verabschiedet.

Zuletzt lud die Vorsitzende zum Sommerfest ein, das dieses Jahr vom 24.-26. Juli stattfindet.

 

Auf dem Bildern sind – von links nach rechts:
Dr. Lippert, Georg Strebel, Ramona Welzel, Holger Wundling, Erich Hein, Stefan Wildermann, Dietmar Krüger, Edith Scheiderer, Eckhard Beck, Egon Berg, Markus Schweizer, Marina Haag, Karl Haag, Katrin Kammleiter, Karl-Heinz Moschüring.