Berichte

FC Creglingen   -   SV Elpersheim                2 : 1     (0 : 1)

 

Geduldsspiel! – FCC mit gutem Saisonstart! – Doppelspieltag vor der Brust! – Erneut zwei Verletzte!

Auf tiefem Boden kamen die Gäste aus Elpersheim deutlich besser aus den Startlöchern und bereits nach wenigen Minuten zappelte der Ball im Netz! Hatte der Schiedsrichter in dieser Situation noch ein Abseits gesehen, war es in der 7. Minute Gewissheit, denn mit einem nahezu identischen Spielzug kamen die Gäste zum Erfolg, als Balles einen zurückgelegten Ball im langen Eck versenkte. Vorausgegangen war ein Konter, mit denen die Gäste über die gesamte Spielzeit zum Erfolg zu kommen versuchten. In der Folgezeit bekam der FC überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel und auch die Gäste schienen mit dem 0:1 zufrieden zu sein. In der zweiten Hälfte nahm die Heimelf Tempo auf und konnte das Spiel zunehmend kontrollieren, ohne sich größere Möglichkeiten erspielen zu können. So war auch an diesem Sonntag erneut eine Menge Geduld und letztlich auch Glück gefragt, denn es brauchte eine Standardsituation, um endgültig ins Spiel zu finden. 20 Minuten vor dem Ende verlängerte Spielführer Simon Beck einen von Dennis Dittrich getretenen Freistoß ins lange Eck und konnte für seine Truppe den Ausgleich erzielen. Nur fünf Minuten später konnte Moritz Stodal einen der wenigen sehenswerten und vor allem schnellen Angriffe mit einer schönen Einzelleistung abschließen und den Endstand herstellen.

Aufgrund der zweiten Halbzeit kein unverdienter, aber dennoch glücklicher Sieg, der den guten Saisonstart der Schwarz-Weißen unterstreicht! Allerdings war es ein teuer erkaufter Sieg, denn mit Nico Englert und Sebastian Neser schieden zwei Spieler verletzt aus, die vermutlich eine längere Pause einlegen müssen.

 

 

 

Toller Spendenerfolg bei der Ice-Bucket-Challenge

Nachdem man sich der Ice-Bucket-Challenge bereits vor zwei Wochen stellt, fand anlässlich des letzten Heimspieles die dazugehörige Spendenaktion über die Bühne. An dieser Stelle möchte sich der FC Creglingen bei allen Spendern bedanken, die neben den Kiosk- und Eintrittsgeldern dafür sorgten, dass 350 € an die Station Regenbogen gespendet werden kann!