Spielberichte vom Wochenende

Meisterschaft! Herren 40 krönen ihre Saison mit deutlichem Heimsieg

 

Nachdem man bereits vor dem letzten Spieltag den Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 perfekt machte, folgte am vergangen Sonntag die Kür gegen einen starken Gegner aus Heilbronn (TC Sonnenbrunnen - Heilbronn 1). Ralf Vogel, an Nummer 1 spielend, ließ seinem Gegner in Rekordzeit keinerlei Chance; siegte 6:1 und 6:1 und stellte bereits zu Beginn die Weichen auf Sieg. Ebenso deutlich gewann Thomas Böhm (6:2/6:0). Roland Matuschke musste sich seinem Gegner knapp geschlagen geben (2:6/6:7). Im letzten Einzelspiel hatte Rainer Menikheim keine leichte Aufgabe: Deutlich überlegen, dennoch im Ergebnis knapp, siegte er im sogenannten Champions Tie-Break mit 6:1 / 3:6 und 10:7.

In den anschließenden Doppelpartien siegten Vogel/Böhm 7:5 /6:3 und Matuschke/Menikheim 6:3/6:0. Das Endergebnis lautete somit 5:1 für den TA FC Creglingen. Die Herren 40 beschließen damit die Sommersaison 2017 ohne Niederlage und sechs Siegen auf dem ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!!!

 

 

Herren 50: Klassenerhalt gesichert!

Die Herren 50 beenden ihre Rundenspiele mit einer 2:4 Niederlage gegen die noch mit Meisterchancen angereisten Gäste aus Untergrießheim. Der Klassenerhalt wurde dennoch gesichert !

In den Einzeln konnte lediglich Norbert Welzel in einem sehenswerten Match für die Tennisabteilung punkten. Joachim Kästner musste sich leider knapp geschlagen geben. Dirk Sohrweide (verletzungsbedingt) und der eingesprungene Rainer Gorke verloren ihre Partien klar.

In den abschließenden Doppel sorgte Welzel/Kästner in einem hart umkämpften Spiel noch für den 2. Punkt.

 

Herren 1: deutliche Auswärtsniederlage in Ilsfeld!

Nichts zu holen gab es für die aktive Herrenmannschaft der TA FC Creglingen bei ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison gegen Ilsfeld. Jochen Stanzel, Manuel von Schenk und Enrico Wolfarth mussten sich teils deutlich ihren Gegnern geschlagen geben. Lediglich Valentin Ott konnte den ersten Satz gewinnen, verlor aber den zweiten Satz und den anschließenden Match Tie-Break. In den abschließenden Doppeln waren Stanzel/Wolfarth und Ott/von Schenk ebenfalls chancenlos. Am Ende stand damit eine deutliche 0:6 Niederlage zu Buche.

Positiv zu vermerken ist, dass sich die Creglinger Mannschaft trotz der Niederlage den Klassenerhalt auch rechnerisch vorzeitig gesichert hat. Im abschließenden Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Untergruppenbach ist sogar noch ein Platz im Mittelfeld der Tabelle im Bereich des Möglichen. Spielbeginn auf der Creglinger Anlage ist um 10 Uhr.