Berichte-Damen

FC Creglingen : SGM Bühlerzell/ Bühlertann 1:0

Am vergangenen Samstag begrüßten die FC Damen bei strahlendem Sonnenschein die SGM Bühlerzell / Bühlertann auf heimischem Rasen. Erst vor wenigen Wochen gingen die zwei Mannschaften mit einem Unentschieden im letzten Nachholspiel auseinander. Die Creglingerinnen waren mit dieser Leistung äußerst unzufrieden und wollten es im erneuten Aufeinandertreffen besser machen. In den ersten Minuten war die Heimmannschaft klar überlegen, wodurch sich das Spielgeschehen ausschließlich in der Hälfte der Gäste abspielte. Die FC Damen erarbeiteten sich einige schöne Chancen, doch wie so oft fehlte das letzte Quäntchen Glück vor dem Tor. So ging die Heimelf ohne Tore enttäuscht in die Pause.


Die Erlösung kam dann aber in der zweiten Halbzeit als Ramona Welzel in der 65. Minute einen Sololauf startete und das verdiente 1:0 erzielte. Auch in der Folgezeit kam es immer wieder zu schönen Spielsituationen, die leider oft von der gegnerischen Abwehr geblockt oder nicht ordentlich zu Ende gespielt wurden.

 

Am Samstag den 14.04 um 17 Uhr wollen die Taubertälerinnen unbedingt an ihrer Leistung anknüpfen und freuen sich über zahlreiche Zuschauer.

© Luisa Dobernek

 

Wichtiger Sieg in Jagstheim

Am Ostermontag waren die FC Damen zum Nachholspiel zu Gast in Neuenstein.

Das Ziel war, mit einem Sieg nach Hause zu fahren und somit in der oberen Tabellenhälfte zu bleiben.

In den ersten Spielminuten, fanden allerdings die Gastgeberinnen aus Neuenstein besser ins Spiel und setzten die Gäste immer wieder durch hohe Bälle in die Spitze unter Druck. Im Laufe der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Creglingerinnen mehr Ballsicherheit, konnten jedoch leider nicht den 1:0 Führungstreffer für den Tabellenzehnten dem VFB Jagstheim verhindern.

Doch die FC Damen ließen den Kopf nicht hängen, jede Spielerin wusste, dass die 3 Punkte wichtig sind, um in der oberen Tabellenhälfte zu bleiben!

Und so belohnten sich die Gäste nach nur 5 Minuten mit dem Ausgleich durch Lena Melber zum 1:1.

Mit einem Unentschieden ging es in die Halbzeit, in der Trainer Bernd Scheiderer nochmals seine Spielerinnen ermutigte, weiter zu kämpfen!

In der 2. Halbzeit fanden die Creglingerinnen besser ins Spiel und auf beiden Seiten kamen schöne Spielzüge zustande.

In der 64 Minute köpfte Ramona Welzel gekonnt nach getretener Ecke von Daniela Pfeuffer zum 1:2 Führungstreffer ein.

Mit dem 1:3 in der 84 Minute setzte nochmals Lena Melber den Schlusspunkt und gleichzeitig verdienten Entstand und Sieg des Spiels.

Am kommenden Samstag, den 7.04.18 empfangen die FC Damen die Gäste aus Bühlerzell um 17.00 Uhr.

© Michelé Fries

Creglingerinnen unterliegen knapp in Westernhausen

SGM SV Westernhausen / TSV Krautheim II – FC Creglingen        3:2

 

Ein Sechs-Punkte-Spiel erwartete die Damen des FC Creglingen am 14. Spieltag: Es ging zur punktgleichen SGM SV Westernhausen / TSV Krautheim II, die in der Tabelle nur einen Platz hinter dem FCC auf Rang drei stand. Entsprechend druckvoll starteten die Creglingerinnen ins Spiel und gingen bereits in der 10. Minute durch einen Freistoß von Julia Hammel in Führung. Mit diesem Treffer gaben sich die FC Damen zunächst zufrieden und überließen der Heimmannschaft das Spiel. Diese nahm das Angebot dankend an und ging noch vor der Halbzeit durch zwei schnelle Tore in der 25. und 29. Minute in Führung. Nach der Halbzeitansprache von Aushilfscoach Marco Wiesler fanden die Creglingerinnen wieder ins Spiel und Lena Melber erzielte in Minute 53 den Ausgleich. Der FC bestimmte weiterhin das Spielgeschehen und setzte die Gastgeber zunehmend unter Druck, jedoch ohne zählbaren Treffer. So waren es wiederum die Gastgeber, die einen nicht energisch genug geklärten Ball erneut zur Führung nutzten. Das 3:2 markierte gleichzeitig den Endstand, wodurch die SGM in der Tabelle am FC Creglingen vorbeizieht.

An Ostermontag steht das Nachholspiel gegen den VfB Jagstheim an, das witterungsbedingt Anfang März ausfallen musste. Gegen den Tabellenvorletzten ist das klare Ziel, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in Jagstheim.

© Annika Kapp

Remis beim Rückrundenauftakt der Creglinger Fußballerinnen

Spielbericht vom 03.03.2018

Beim spannenden Nachholspiel gegen die Spielgemeinschaft Bühlerzell/Bühlertann verschenkten die Fußball-Damen aus Creglingen zwei wichtige Punkte. Am 30. September des vergangenen Jahres musste die Partie nach 20 Minuten aufgrund eines heftigen Gewitters abgebrochen werden. Damals führten die FCC-Damen bereits früh mit 2:0. Am vergangenen Wochenende sollte also beim zweiten Anlauf an diesen Spielstand angeknüpft werden. Die Creglingerinnen gingen erneut sehr früh in Führung. In der 11. Minute konnte Ramona Welzel nach schöner Vorarbeit des Mittelfelds ihrer Stürmerkollegin Lena Melber den Ball auflegen, sodass diese gekonnt zum 1:0 einschob. Der Creglinger Siegeswille war deutlich zu spüren, trotzdem blieben weitere herausgearbeitete Chancen ungenutzt. In der 37. Minute erzielten dann die Gegnerinnen den Ausgleichstreffer. Eine eher glücklich geschossene Bogenlampe war für die stark agierende Torfrau Helen Wunderlich unhaltbar. Kurz vor der Halbzeit erkämpften sich die Taubertälerinnen dann erneut die Führung. Einen von Julia Hammel getretenen Eckstoß konnte die vor dem Tor lauernde Ramona Welzel mit einer herrlichen Direktabnahme zum 2:1 einnetzen. Leider wurde diese Führung in der 63. Minute aus der Hand gegeben, als ein Schuss der Gegnerinnen ebenfalls nach einem Eckball den Weg in das Tor der Creglingerinnen fand. Die Partie endete mit einem Spielstand von 2:2. Somit mussten sich die Damen des FC Creglingen bei einer Partie, von der man sich deutlich mehr erhofft hatte, mit einem Punkt zufrieden geben. Aktuell belegen die Creglingerinnen mit 18 Punkten den 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga hinter dem TSV Langenbeutingen (20 Punkte) und der SGM Markelsheim/Weikersheim (27 Punkte). Der Fokus liegt bereits auf dem nächsten Spiel, welches am kommenden Samstag, den 10. März, um 17 Uhr in Jagstheim angepfiffen wird.

© Julia Hammel

TSV Langenbeutingen II - FC Creglinen 0:2

Der 10. Spieltag führte die Frauen des FC Creglingen am vergangenen Samstag zum TSV Langenbeutingen II. Der Absteiger aus der Regionenliga belegte den zweiten Tabellenplatz, was im FC Lager zusammen mit der letztwöchigen Niederlage gegen den Revierrivalen SGM TSV Markelsheim/TSV Weikersheim im Rücken und dem andauernden Verletzungs- und Krankheitspech nicht die besten Voraussetzungen bedeutete.
Zwar ersatzgeschwächt, aber voller Willensstärke stellte sich der FC seiner Herausforderung. Die Heimelf startete jedoch wie befürchtet mit Nachdruck und dominierte zu Beginn die Begegnung. Die Gäste aus Creglingen taten sich sichtlich schwer, die Zweikämpfe anzunehmen. Doch kämpften sie sich beharrlich in die Partie, kehrten zunehmend zu alter Stärke zurück und gewannen mehr und mehr Spielanteil. Nach einigen sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten krönte Lena Melber ihr erstes Saisonspiel in der 18. Minute mit einem Treffer, nachdem Jana Striffler die Hereingabe von Julia Hammel durch die Mitte zur lauernden und eiskalt verwandelnden Lena Melber durchsteckte. Aber auch mit der knappen Führung, so wusste man noch allzu schmerzlich vom vorangegangenen Derby, ist noch nichts gewonnen. Mit eisernem Willen und effektiver Kombinationsfreude blieben die Taubertälerinnen am Ball und erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten. Doch die Gastgeberinnen hielten dagegen und trugen ihrerseits mit immer wieder knapp verfehlenden Abschlüssen zur Attraktivität des Spiels bei. Nach dem kräftezehrenden Schlagabtausch im weiteren Verlauf setzten die Schwarz-Weißen schließlich kurz vor Abpfiff den Schlussstich, als Susanne Lang einen Angriff von Langenbeutingen unterband und im Doppelpass mit Daniele Pfeuffer durch die eigene Hälfte gelang. Daniela Pfeuffers mit Übersicht geschlagener Diagonalball konnte von Ramona Welzel am herauseilenden Keeper vorbeigelegt und zum 2:0 Endstand eingenetzt werden.
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und bemerkenswertem Teamgeist schließen die FC Frauen unter der Leitung von Aushilfscoach Sascha Wiesler Richtung Tabellenspitze auf und belegen nun den dritten Platz.
Am kommenden Wochenende könnte man beim Nachholspiel bei der SGM DJK Bühlerzell/SC Bühlertann sogar mit dem weiterhin Zweitplatzierten Langenbeutingen gleichziehen – vorausgesetzt, der Dreierpack kann eingepackt werden. Anpfiff ist am Samstag, 25.11.2017 um 17 Uhr.
(Ramona Welzel)

FC Damen kassieren erste Niederlage in der Bezirksligarunde

Am vergangenen Samstag waren die Damen des FC Creglingen zu Gast bei der SGM Michelbach/Tüngental/Rieden. Nach dem Unentschieden des letzten Spiels wollten die Damen dieses Mal wieder mit einem Sieg nach Hause gehen, was sie leider nicht umsetzten konnten.
Die FC Damen kamen auf dem kleinen Platz nur schwer ins Spiel, was sich in der 20. Minute durch das erste Gegentor bemerkbar machte. Davon ließen sich die Creglingerinnen jedoch nicht entmutigen und kämpften weiter. Dies zahlte sich durch einen Treffer von Julia Hammel in der 38. Minute aus. Nach der ersten Halbzeit und den Wechsel einiger Spielerinnen versuchten die Creglingerinnen dran zu bleiben. Durch einen fragwürdigen Freistoß für den Gegner in der 72. Minute konnten diese den Abpraller verwandeln. Die Creglingerinnen kämpften weiter, konnten das Ruder jedoch nicht mehr rumreisen und man musste sich mit einem 2:1 geschlagen geben.

Am kommenden Samstag, den 11.11.17 empfangen die FC Damen die erstplatzierte SGM Markelsheim/Weikersheim zum Lokalderby. Anpfiff ist um 17:00 Uhr, die Damen freuen sich auf ein spannendes Spiel und auf zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand.
(Jasmin Vetter)

Damen verspielen 2:0 Führung in Pfedelbach

Unentschieden für die FC Creglinger Damen

Am vergangenen Samstag, den 21.10.17 waren die FC Damen zu Gast bei der SGM TSV Pfedelbach/ASV Scheppach.


Das Ziel war, mit einem Sieg und somit weiterhin auf den 1. Platz wieder nach Hause zu fahren.


Die Creglingerinnen fingen erst etwas defensiver an, um sich auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz einzuspielen, überraschender Weise fing die Partie jedoch sehr vielversprechend an. Schon nach 3 Minuten kam es zum Eckstoß für die FC Damen, der scharf geschossene Ball von Julia Hammel wurde im 5 Meterraum abgefälscht und fand den Weg ins Tor.

In der 8. Minute spielte Sophia Scheu nach guter Balleroberung einen Diagonalball auf Daniela Pfeuffer, die aus dem 16er zurücklegte und Franziska Wirth zum 0:2 abschließen konnte.

In der 15. Minute hätte Julia Hammel per Kopfball nach einer Ecke die Führung ausbauen können, doch die Latte verhinderte diesen wichtigen Treffer.

Die FC Damen ließen nach und die Gegner kamen immer öfters gefährlich in die Creglinger Abwehrreihe. So gelang es Ihnen kurz nach der Pause zum 1:2 zu verkürzen. Die zweite Halbzeit startete weiter Druckvoll der Heimmannschaft, trotz zahlreicher Torchancen beider Mannschaften war es Pfedelbach die in der 61. Minute zum 2:2 ausgleichen konnten. Die FC Damen setzen nochmal alles nach vorne, aber es reichte nicht aus. Kurz vor Schluss kratzte Nina Scheiderer einen Abpraller nach einem Lattentreffer von der Linie und es blieb somit bei einem sehr umkämpften Unentschieden.

Das nächste Spiel findet nach einer Woche Spielfrei, am 4.11. in Michelbach/Bilz statt. Dort müssen die FC Damen sich die 3 Punkte sichern, um in der Tabelle weiterhin mit vorne dranzubleiben.
(Franziska Wirth)