TSV Langenbeutingen II - FC Creglinen 0:2

Der 10. Spieltag führte die Frauen des FC Creglingen am vergangenen Samstag zum TSV Langenbeutingen II. Der Absteiger aus der Regionenliga belegte den zweiten Tabellenplatz, was im FC Lager zusammen mit der letztwöchigen Niederlage gegen den Revierrivalen SGM TSV Markelsheim/TSV Weikersheim im Rücken und dem andauernden Verletzungs- und Krankheitspech nicht die besten Voraussetzungen bedeutete.
Zwar ersatzgeschwächt, aber voller Willensstärke stellte sich der FC seiner Herausforderung. Die Heimelf startete jedoch wie befürchtet mit Nachdruck und dominierte zu Beginn die Begegnung. Die Gäste aus Creglingen taten sich sichtlich schwer, die Zweikämpfe anzunehmen. Doch kämpften sie sich beharrlich in die Partie, kehrten zunehmend zu alter Stärke zurück und gewannen mehr und mehr Spielanteil. Nach einigen sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten krönte Lena Melber ihr erstes Saisonspiel in der 18. Minute mit einem Treffer, nachdem Jana Striffler die Hereingabe von Julia Hammel durch die Mitte zur lauernden und eiskalt verwandelnden Lena Melber durchsteckte. Aber auch mit der knappen Führung, so wusste man noch allzu schmerzlich vom vorangegangenen Derby, ist noch nichts gewonnen. Mit eisernem Willen und effektiver Kombinationsfreude blieben die Taubertälerinnen am Ball und erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten. Doch die Gastgeberinnen hielten dagegen und trugen ihrerseits mit immer wieder knapp verfehlenden Abschlüssen zur Attraktivität des Spiels bei. Nach dem kräftezehrenden Schlagabtausch im weiteren Verlauf setzten die Schwarz-Weißen schließlich kurz vor Abpfiff den Schlussstich, als Susanne Lang einen Angriff von Langenbeutingen unterband und im Doppelpass mit Daniele Pfeuffer durch die eigene Hälfte gelang. Daniela Pfeuffers mit Übersicht geschlagener Diagonalball konnte von Ramona Welzel am herauseilenden Keeper vorbeigelegt und zum 2:0 Endstand eingenetzt werden.
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und bemerkenswertem Teamgeist schließen die FC Frauen unter der Leitung von Aushilfscoach Sascha Wiesler Richtung Tabellenspitze auf und belegen nun den dritten Platz.
Am kommenden Wochenende könnte man beim Nachholspiel bei der SGM DJK Bühlerzell/SC Bühlertann sogar mit dem weiterhin Zweitplatzierten Langenbeutingen gleichziehen – vorausgesetzt, der Dreierpack kann eingepackt werden. Anpfiff ist am Samstag, 25.11.2017 um 17 Uhr.
(Ramona Welzel)