TSV Langenbeutingen II gegen FC Creglingen endet 4:0

Nachdem die Creglinger Damen in der letzten Woche ein 2:2 gegen den zweitplazierten SGM Tüngental/ Rieden/ Michelbach erkämpft hatten, waren sie zuversichtlich dass der Knoten des bisher sehr durchwachsenen Saisonbeginns geplatzt sei. Jedoch zeigte das Spiel in Langenbeutingen den FC Creglinger Damen wieder einige Probleme auf: Durch den Spielermangel war die Mannschaft überhaupt nicht eingestimmt aufeinander und viel zu lasch im Zweikampf. So wurden sie mit zwei Toren in den ersten 5 Minuten überrumpelt. Nachdem Torhüterin Nina Scheiderer durch einige gute Paraden noch Schlimmeres verhindern konnte baute sie die Mannschaft wieder auf und motivierte zum Weiterkämpfen. Bis zur Halbzeit hatten die Creglingerinnen sich eingespielt und hielten gut dagegen. In der zweiten Halbzeit jedoch gingen die Kräfte zu Neige und zwei weitere Tore in der 60. und 62. Minute konnten nicht verhindert werden. Nach dieser bitteren Niederlage müssen die schwarz-weißen Mädels viel Trainingsleistung zeigen um sich wieder aufeinander einzustimmen. Mit viel Motivation, Kampf- und vorallem Teamgeist wollen die FC-Frauen am kommenden Samstag die Partie gegen den Spvgg Gröningen-Satteldorf gewinnen!
Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

© Jana Gorke