Fußball

AH

Großes Abschiedsspiel am Samstag, 1. Juni
Fünf verdiente AH-Spieler bestritten am vergangenen Samstag ihr letztes Fußballspiel für die Alte Herren des FC Creglingen. Norbert Welzel, Manfred Ott, Martin Scheiderer, Manfred Strobel und Gerhard Brehm hängen die Fußballschuhe an den Nagel. Dieses Abschiedsspiel bestritten die aktuelle Creglinger AH-Mannschaft gegen eine AH-Mannschaft mit ehemaligen Creglinger AH-Spielern, das die "Jungen" knapp mit 3:1 gewinnen konnten.  Markus Scheuenstuhl überreichte den Scheidenden je ein Abschiedsgeschenk in Form eines Geschenkgutscheines, eines Abschiedströpfchens und einem großen Zimmermannsnagel - für das Aufhängen der Fußballschuhe.
Mit Norbert Welzel, Manfred Ott und Martin Scheiderer scheiden die letzten Creglinger Landesligaspieler aus dem Fußballgeschäft aus und widmen sich dem Tennissport. Besonders Norbert Welzel war jahrelang das Aushängeschild des FC Creglingen, war er doch mehrfach Torschützenkönig in der Bezirksliga Hohenlohe und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass der FC Creglingen zwei Mal die Bezirksligameiserschaft erringen konnte und 6 Jahre in der Landesliga Württemberg spielte. Noch heute ist der 64-jährige topfit und zeigte oft den weitaus jüngeren Kollegen die Hacken. In der "3. Halbzeit" mit Abendessen und gemütlichem Beisammensein wurden noch viele Erinnerungen ausgetauscht. Ein Wermutstropfen blieb, denn Georg Hanft hatte sich gleich zu Beginn des Spieles und ohne Fremdeinwirkung eine schwere Verletzung (Achillessehnenabriss) zugezogen. cde
Gruppenbild vor dem Abschiedsspiel
Fünf AH-Spieler hängen die Fußballschuhe an den Nagel - von links: Manfred Ott, Norbert Welzel, Gerhard Brehm, Manfred Strobel und Martin Scheiderer
Markus Scheuenstuhl überreichte den fünf Spielern ein Abschiedsgeschenk
Mit Blindenbrille und Blindenbinde hatte sich Schiedsrichter Gerhard Kreisselmeier (Dicker) "verkleidet" und mit einem verschmitzten Lächeln angekündigt: "Heute dürft ihr Blinder zu mir sagen, ohne dass ich euch die Rote Karte dafür zeige !". Im Spiel musste er keine einzige Karte austeilen. War dies nicht eine tolle Aktion ?

Der SC Adelshofen siegte beim AH-Hallenfußballturnier in Creglingen

 

Creglingen. Bei dem am Samstag ausgetragenen Ü-32-Hallenfußballturnier in der Creglinger Sporthalle konnte sich im Endspiel die Mannschaft des SC Adelshofen gegen die Mannschaft des FSV Bad Windsheim mit 2:1 Toren durchsetzen. Das Spiel war lange ausgeglichen. Erst nach einer Zeitstrafe wegen einer Undiszipliniertheit eines Windsheimer Spielers konnte Adelshofen in Führung gehen und erzielte wenig später das 2. Tor. Für die Windsheimer reichte es nur noch zum Anschlusstreffer gegen die agressieveren Adelshöfer. Der SC Adelshofen war somit der strahlende Sieger des Turniers.

In den Gruppenspielen überzeugte der FSV Bad Windsheim, der alle seine Spiele gewann, bei einem überragenden Torverhältnis von 17:1 Toren. In der Gruppe B erreichte der SC Adelshofen 3 Siege, lediglich im Spiel gegen den FC Igersheim gab es ein Unentschieden.

In zwanzig Gruppenspielen wurden die Platzierungen ermittelt, wobei sich die beiden Erstplatzierten der beiden Gruppen für das Endspiel qualifizieren konnten. Im kleinen Finale der beiden Gruppenzweiten zwischen dem TV Niederstetten und dem FC Igersheim stand es nach Spielende 1:1 Unentschieden. Die Entscheidung um den 3. Platz brachte das 9-Meter-Schießen, das der FC Igersheim mit 5:3 Toren gewinnen konnte.

In beiden Gruppen ging es sehr knapp zu. In der Gruppe A erreichten 3 Mannschaften jeweils 6 Punkte. Sogar das Torverhältnis zwischen Niederstetten und Creglingen mit jeweils 9:9 Toren war gleich, sodass der direkte Vergleich den Ausschlag für die Teilnahme zum Spiel um den 3. Platz gab. Auch in der Gruppe B erreichten 3 Mannschaften jeweils 5 Punkte. Hier hatte dann der FC Igersheim bei 7:7 Toren auf Grund der mehr erzielten Tore den Vorteil gegenüber der Spvgg Gammesfeld mit 6:6 Toren. Hier die weiteren Platzierungen: 5. Platz FC Creglingen (6 P.), 6. Platz FV Uffenheim (6 P.), 7. Platz Spvgg Gammesfeld (5 P.), 8. Platz Vorjahressieger SGM Weikersheim-Schäftersheim (5 P.), 9. Platz TSV Markelsheim (1 P.) und 10. Platz der Ochsenfurter SV.

Bei Siegerehrung konnte Markus Scheuenstuhl allen Mannschaften schöne Sachpreise überreichen. Insgesamt wurden die Spiele der 10 teilnehmenden Mannschaften in äußerst fairer Weise ausgetragen, was auch mit ein Verdienst der sehr gut leitenden Schiedsrichter Gerhard Kammleiter und Gerhard Kreiselmeier war. cde

 

Der FC Igersheim gewinnt AH-Kleinfeldturnier 2018 in Creglingen

Beim Kleinfeldturnier des FC Creglingen haben sich diese vier Mannschaften für die beiden Endspiele qualifiziert: Das Bild zeigt die Mannschaften von links: Turniersieger FC Igersheim - gelbe Trikots, dahinter TV Niederstetten - weiße Trikots, 4. Platz, daneben SGM Weikersheim-Schäftersheim - rote Trikots. 2. Platz und ganz rechts in blauer Sportkleidung die Mannschaft des Ochsenfurter FV, die einen guten 3. Platz belegte. Die weiteren Platzierungen: SV Weigenheim, SV Adelshofen, TSV Scheinfeld, FC Taubertal-Tauberrettesheim, FC Creglingen und Svgg Gülchsheim. cde

SF AH

Die Spielgemeinschaft Weikersheim-Schäftersheim siegte beim AH-Hallenfußballturnier

 

Bei dem am Samstag, 13. Januar 2018, in der Creglinger Sporthalle ausgetragenen Ü-32-Hallenfußballturnier konnte sich im Endspiel die Mannschaft der SGM Weikersheim-Schäftersheim gegen die Mannschaft der Spvgg Gülchsheim mit 2:1 Toren durchsetzen.

Im kleinen Finale der beiden Gruppenzweiten war dann der TV Niederstetten die bessere Mannschaft. Er konnten den SV Losaurach mit 4:2 Toren bezwingen.

In der Gruppe A sah der SV Losaurach bis 4 Minuten vor Spielende des letzten Gruppenspieles wie der sichere Gruppensieger aus. Die Kraft reichte aber nicht bis zum Spielende und Gülchsheim konnte das Spiel noch drehen und gewann mit 3:2 Toren und wurde Gruppenerster. Ebenso spannend war es in der Gruppe B. Im vorletzten Gruppenspiel verlor der TV Niederstetten mit 2:1 gegen den FC Igersheim und verpasste somit die Endspielteilnahme. Weikersheim-Schäftersheim sicherte sich diese im letzten Gruppenspiel mit einem knappen 1:0 Sieg gegen den Ochsenfurter SV.

Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen verpasste der Vorjahressieger FCCreglingen mit 6 Punkten nur knapp die Finalspiele und wurde 5.

Die weiteren Platzierungen: Spvgg Gammesfeld (6. Platz), FV Uffenheim (7. Platz), FC Igersheim (8. Platz), SC Adelshofen (9. Platz) und der Ochsenfurter FV (10. Platz).

Anzumerken ist noch, dass keines der 22 Spiele torlos endete und dass die Torausbeute mit 73 erzielten Toren erfreulich hoch lag. cde

 

 

Das Bild zeigt die beiden Enspielteilnehmer. Das Turnier gewann die SGM Weikerhseim-Schäftersheim (rechts) gegen die Spvgg Gülchsheim (links). Mit auf dem Bild ist Schiedsrichter Gerhard Kammleiter (ganz rechts). cde

 

 

 

Der Mannschaft des FC Creglingen (dunkles Trikot) wurde mit einem 5:2 Sieg im Endspiel gegen den TV Niederstetten (helles Trikot) Turniersieger beim traditionellen AH-Fußballturnier in Creglingen.

 

Bei dem am Samstag, 14.1.2017 ausgetragenen Ü-32-Hallenfußballturnier in der Creglinger Sporthalle konnte sich im Endspiel die Mannschaft des FC Creglingen gegen die Mannschaft des TV Niederstetten mit 5:2 Toren durchsetzen und wurde somit Turniersieger. In den Gruppenspielen erreichten beide Mannschaften je 3 Siege, lediglich im Spiel gegen den FC Igersheim gab es für den TVN ein Unentschieden und Creglingen patzte gegen Uffenheim

Im kleinen Finale der beiden Gruppenzweiten zwischen der SGM Weikersheim-Schäftersheim und dem FV Uffenheim war es bis zum Schlusspfiff spannend, ehe die Uffenheimern mit einem 3:2 Sieg den 3. Platz belegten.

Nur knapp verpasst haben das kleine Finale mit jeweils 6 Punkten der TSV Aub und die Spvgg Gammesfeld. Die Auber waren mit dem erreichten 5. Platz bei einem Torverhältnis von 13:13 Toren ! sehr zufrieden und Neuling Gammesfeld belegte nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses den 6. Platz. Die weiteren Platzierungen: SC Adelshofen (7. Platz), FC Igersheim (8. Platz), Ochsenfurter FV (9. Platz) und die Spvgg Gülchsheim (10. Platz). Bei der Siegerehrung konnte Markus Scheuenstuhl allen Mannschaften schöne Sachpreise überreichen. Mit insgesamt 92 erzielten Toren in den 22 Spielen gab es zudem eine sehr hohe Torausbeute. Insgesamt wurden die Spiele der 10 teilnehmenden Mannschaften in äußerst fairer Weise ausgetragen, was auch mit ein Verdienst der sehr gut leitenden Schiedsrichter Gerhard Kammleiter und Gerhard Kreiselmeier war. cde

 

 

 

 

 

Terminkalender zum Herunterladen =>Terminkalender AH 2019

Herzlich Willkommen bei der AH – den „Alten Herren“ 

Das sind unsere wichtigsten Ansprechpartner:

Eugen Dürr: Verantwortlicher für die Terminvereinbarungen unseres Spielplans

Markus Scheuenstuhl: Verantwortlicher für den Trainings- und Spielbetrieb, Tel. 07933/203912

 TERMINE ===> Terminkalender

Trainingszeiten:

Mittwoch, 20 Uhr (Sportplatz)

Mittwoch, 20 Uhr (Halle)

Von April bis Oktober spielen wir auf dem Sportplatz, von November bis März in der Sporthalle.

Spiel- und Trainingsort: Creglingen

Unser Team ist eine bunt gemischte Truppe aus vielen ehemaligen Aktiven, die einfach Lust haben, Fußball zu spielen. Dementsprechend besteht unser Training lediglich aus einem Abschluss-Spiel und der berühmten „Dritten Halbzeit“. Fußball spielen und Geselligkeit, das ist uns wichtig.

Dazu passt, dass neben dem Fußball auch einige Wanderungen bzw. Ausflüge unternommen werden und ein Stammtisch unserer passiven Fußballfreunde besteht.

Bei Fragen und für weitere Informationen treten Sie gerne mit uns in Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Wir freuen uns jederzeit über weitere Spieler!

 

AH beim Abschiedsspiel Juni / 2019