Haupversammlung 2018

Andrea Zeller als stellvertretende Vorständin des FC Creglingen im Amt bestätigt

 

Abteilungen des FC Creglingen legten Bericht ab – Mitgliederzahl leicht gewachsen Zur 98. Jahreshauptversammlung des FC Creglingen konnte der Vorsitzende Andreas Wolfarth zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Darunter als Vertreter vom Gesangsverein Egon Berg, vom Turnverein Hermann Pieler sowie von den Wanderfreunden Herrn Hirsch. Des Weiteren den Ehrenvorsitzenden Fritz Klein, zahlreiche Ehrenmitglieder, Hans-Walter Selig als Vertreter des Sportkreises Mergentheim, Michael Frank von der Sportjugend Bad Mergentheim und Bürgermeister Uwe Hehn. Zum Totengedenken erhob sich die Versammlung und erinnerte an die im Berichtsjahr Verstorbenen, insbesondere an den kürzlich verschiedenen Emil Knorr. Der Bericht des Vorsitzenden, Andreas Wolfarth löste im letzten Jahr die langjährige Vorsitzende Edith Scheiderer ab, zeugte von einem aktiven Vereinsjahr mit zahlreichen Highlights, glücklicherweise blieb man von Unglücks- oder Schadensfällen verschont. Das erste Jahr war geprägt von Umstrukturierungen und etlichen Investitionen, unter anderem einen neuen Gastank, der die Gasbezugskosten um 50 % zu reduzieren hilft. Zahlreiche Veranstaltungen wie das traditionelle Sommerfest, Turniere, Skiausflug, Weihnachtsmarktstand, Weihnachtstanz und natürlich der Sportbetrieb in allen Abteilungen prägten das Jahr. Er dankte allen Helfern, Trainern und nicht zuletzt den Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz. Wolfarth betonte, dass der FC Creglingen in den letzten 12 Jahren insgesamt 227.000 Euro investiert hat und auch im Jahr 2018 stehen weitere Modernisierungsmaßnamen an: So soll eine neue Beregnungsanlage und der Umbau der alten Umkleidekabine samt Modernisierung der Duschen erfolgen.

 

Fußballabteilung

Die Berichte aus den Abteilungen eröffnete Till Raab für das Abteilungsleiterteam Fußball. Die Herrenmannschaft erreichte in der letzten Saison Platz 5, startete in die neue Runde allerdings etwas holprig, was schließlich zu einem Trainerwechsel führte: Markus Schweizer folgte auf Sebbi Rizza. Bei der zweiten Mannschaft gab es zur neuen Saison eine Spielgemeinschaft mit Bieberehren. Hier tritt man als SGM in der Kreisklasse B an, die Reserve nimmt als 9er Team am Spielbetrieb teil. Trainiert wird die Spielgemeinschaft von Martin Gerlinger. Beide Trainer werden ihr Amt am Saisonende abgeben, eine Nachfolgeregelung ist schon getroffen. Bei den Fußballdamen wurde nach einem 3. Platz in der Vorsaison mit Trainer Bernd Scheiderer in die neue Runde gestartet. Gemeinsam mit der AH stehen die Damen für zahlreiche Helfereinsätze rund um Vereinsheim, Jugendtanz, Weihnachtsmarkt, etc. Im Jugendbereich betreuen aktuell 27 Trainer 13 Teams in allen Altersklassen. Von der A- bis zur C- Jugend bestehen Spielgemeinschaften. Besonders erwähnenswert sind die aktuell fünf Mädchenmannschaften, die in dieser Runde für den FC die Kickschuhe schnüren. Highlight war das Hallenturnier der Jugend, bei dem über vier Wochen insgesamt 140 Teams teilnahmen, ein großer Dank galt dem neuen Sponsor Spotex aus Boxberg.

 

Tennis

Der Tennisbereich wurde vertreten von Abteilungsleiter Steffen Reinhart. Die Abteilung zählt aktuell 86 Mitglieder. Er berichtete davon, dass unter der Woche nahezu an jedem Abend Trainings stattfinden, sei es für Senioren, die Jugend oder im Aktivenbereich. Aktuell beteiligen sich drei Mannschaften am Spielbetrieb, je ein Herrenteam 40 und 50 sowie eine aktive Mannschaft. Reinhart betonte, dass Tennis auch für Fußballer ein idealer Sport ist, insbesondere nach „Ende der aktiven Karriere“, viele Namen der Tennisabteilung sind den Fußballern deshalb allzu vertraut. Auch ist die Abteilung „mit dem Schläger“ bekannt für gute Geselligkeit.

 

Tischtennis

Timo Lay berichtete als Abteilungsleiter Tischtennis von insgesamt fünf Teams, drei im Herrenbereich, eine Jugend- und eine Seniorenmannschaft. Die Abteilung zählt 57 Mitglieder. Neben sportlichen Erfolgen und einigen engen Spielen zum Klassenverbleib berichtete er von Veranstaltungen wie dem traditionellen Grillen am Vatertag in Rinderfeld. Die Abteilung Tischtennis ist auch eine feste Stütze bei den zahlreichen FC-Festen und übernimmt immer viele Helferdienste.

Finanzen und Beitragsanpassung

Der seit 2001 im Amt befindliche Vereinskassier Markus Schweizer blickte auf ein Jahr 2017 ohne größere Probleme zurück, demzufolge gab es auch keine außerplanmäßigen Ausgaben. Der Verein zählt aktuell 676 Mitglieder, einem Plus von 12 im Vergleich zum Vorjahr, die sich folgendermaßen aufteilen: Fußball: 495, Tennis:86, Tischtennis: 65 und Handball: 30. Die Mitglieder sorgen für ein Beitragsaufkommen von 23.000 Euro, Erwachsene zahlen beim FC Creglingen 40 Euro, Jugendliche 27 Euro. Egon Berg prüfte zusammen mit Wilfried Wohlfarth die Kasse und bescheinigte Markus Schweizer eine hervorragende Arbeit. Berg betonte, dass insgesamt sieben Ordner zu sichten seien und insbesondere die Kassenführung der Jugendabteilung zu loben sei. Die Entlastung für die Vorstandschaft wurde durch Bürgermeister Hehn vorgenommen und einstimmig erteilt.

 

Neuwahlen

Der Tagesordnungspunkt Neuwahlen hatte bei der diesjährigen Hauptversammlung nur ein Amt zu vergeben: Das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden musste gewählt werden, Andrea Zeller wurde einstimmig für ein weiteres Jahr gewählt. Horst Ammon und Erich Hein wurden als Beisitzer verabschiedet.

 

Ehrungen

Der Vertreter des Sportkreises Hans-Walter Selig überbrachte die Grüße von Volker Silberzahn und zeichnete folgende Personen im Namen des Württembergischen Landessportbundes aus: Till Raab erhielt die Ehrennadel in Bronze, die Stufe Silber wurde an Günter Schmidt und Robert Blechschmidt vergeben, diese Ehrungen werden nach vielen Jahren ehrenamtlichen Tätigkeiten vergeben. Die Verbandsehrennadel in Silber für mindestens zehnjährige verdienstvolle Tätigkeiten erhielten Abteilungsleiter Ralf Rollmann sowie Kassier Markus Schweizer. Die Spielerinnen-Brosche für mindestens 15 Jahre aktives Spielen erhielt Annika Kapp. Die Spieler-Ehrennadel in Bronze bekam Timo Kellermann.Die Ehrennadel des FC Creglingen in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Alois Ehle, Ernst Hanft, Werner Kraus, Harald Stier und Peter Stirmlinger, in Silber für 30-jährige Mitgliedschaft wurde die FC-Nadel an Horst Brabletz, Stefan Gärtner, Jörn Herwarth, Karl-Günter und Susanne Keyßler, Thomas Kött, Thomas Kurz und Florian Schrandt verliehen.

Der Vorsitzende Andreas Wolfarth bedankte sich bei allen für die langjährige Treue zum FC Creglingen und hoffte, dass die Geehrten dem Verein noch recht lange bei guter Gesundheit zur Verfügung stehen werden.

Mit den besten Wünschen für die sportliche Saison und großem Dank an alle Ehrenamtlichen für die Unterstützung in all den Facetten des FC Creglingen beendete Andreas Wolfarth seine erste Sitzung als Vorsitzender.


Im Bild die FC-Familie: Geehrte, Verabschiedete, Neugewählte und im Amt bestätigte Funktionsträger nebst den Ehrengästen Bürgermeister Uwe Hehn und dem Vertreter des Sportkreises Hans-Walter Selig (rechts).

 


 

 

Helmut Wörrlein und Walter Rösch zu Ehrenmitgliedern ernannt

Die beiden Vorzeige-FC´ler wurden für insgesamt 52 bzw. stolze 127 Jahre ehrenamtliches Engagement zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Walter Rösch

 

geb. 05.07.1950       Mitglied seit 01.01.1969

 

13 Jahre        Jugendtrainer und Betreuer                     1980 – 1993

11 Jahre        Abteilungsleiter Damen                            1993 – 2004

20 Jahre        Vorstandsmitglied                                    1993 – 2013

4 Jahre          Kooperation Schule/Verein                      2012 – 2016

4 Jahre          Platzkassierer                                          2011 – 2015

 

WFV-Ehrenbrief

 

= 52 Jahre Ehrenamt

 

 

Helmut Wörrlein

 

geb. 05.01.1954       Mitglied seit 01.01.1968

 

5 Jahre             Jugendbetreuer                          1972 – 1977

45 Jahre           Schiedsrichter                            1972 – 2017

   1 Jahr            stellv. Abteilungsleiter Fußball   1985 – 1986

12 Jahre           Abteilungsleiter                          1986 – 1994 und 2001 – 2005

36 Jahre           Pressewart                                1980 – 2016

9 Jahre            Jugendtrainer                             1999 – 2008

7 Jahre            1. Vorsitzender                           2005 – 2011

12 Jahre          Staffelleiter BIV                          1991 – 2003

 

WFV-Verbandsehrennadel in GOLD, WFV-Spielerehrennadel in GOLD, DFB-Ehrenurkunde auf Vorschlag vom Bezirk, Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

 

127 Jahre Ehrenamt

 

 

 

FC Vorstand Andreas Wolfarth gratuliert den beiden Ehrenmitgliedern Walter Rösch und Helmut Wörrlein und bedankte sich für 52 bzw. 127 Jahre ehrenamtliches Engagement (von links).