Fußball

Spielbericht FCC - SV Westernhausen

FC Creglingen – SV Westernhausen                6 : 0    (1 : 0)

 

Eindrucksvolle Vorstellung! – Auch in dieser Höhe verdient! – Zweites „zu Null“!

Am vergangenen Wochenende wurden, mit einer erneut sehr souveränen Vorstellung, die ersten drei Heimpunkte eingefahren.

Allen Beteiligten war vor der Begegnung klar, dass es an diesem Sonntag sicherlich eine große Portion Geduld braucht, um den angestrebten Dreier einzufahren. So dauerte es auch bis kurz vor die Pause, ehe Jannik Wolfarth mit einer feinen Einzelleistung zur verdienten Führung einschoß. Im Vorfeld dieses Treffers war das FC-Spiel durch viel Ballbesitz und deutlicher Spielkontrolle geprägt und Moritz Stodal hatte früh im Spiel bereits zwei gute Möglichkeiten, die Schwarz-Weißen in Führung zu bringen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte sorgte bereits der erste Angriff für die Vorentscheidung, als Tobi Roth mustergültig freigespielt wurde und überlegt ins lange Eck abschließen konnte. Die Mannschaft um Spielführer Achim Feidel drückte anschließend weiter aufs Tempo und bereits fünf Minuten später erhöhte erneut Jannik Wolfarth auf 3:0 und viele hätten erwartet, dass man bei hochsommerlichen Temperaturen die Partie verwaltet. Doch auch an diesem Sonntag zeichnete die Mannschaft die Tatsache aus, dass man sich mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben will. Jeder spürte, dass da noch etwas mehr ging und auch die Einwechselspieler sorgten dafür, dass zusätzliche Qualität und Schwung in die Mannschaft kam. Nachdem Moritz Stodal mit einem schönen Pass in die Tiefe in Szene gesetzt wurde, krönte er 20 Minuten vor dem Ende seine engagierte Leistung mit dem 4:0, dem er nur vier Minuten später das 5:0 folgen ließ. Weitere zwei Minuten später setzte Tobi Roth den Schlussstrich unter die Parie, als er einen weiteren schönen Angriff mit dem 6:0 abschloss.

Die letzten 15 Minuten sind dann schnell erzählt, denn nun wurde das Ergebnis souverän verwaltet und man verpasste es letztlich, trotz allem noch das eine oder andere Tor zu schießen.

 

Reserve:

 

FC Creglingen – SV Westernhausen                3 : 1    (2 : 0)

 

Weiterhin Sand im Getriebe! – Ersatzgeschwächte Hausherren! – erneut deutlicheres Ergebnis verpasst!

Ähnlich wie am vergangen Wochenende, erwischte die zweite Mannschaft der Schwarz-Weißen einen Start nach Maß, denn bereits in der 2. Minute brachte Hannes Gackstatter seine Mannschaft mit einem sehenswerten Freistoss früh in Führung. In der Folgezeit jedoch, konnte man sich bei Torhüter Patrick Kellermann bedanken, dass man trotz schneller Führung nicht in Rückstand gerät. In mehreren Situationen konnte er seine tolle Form unter Beweis stellen, als er reihenweise beste Gästechancen zunichte machte. Kurz vor der Halbzeit fing sich die Reserve wieder und erneut Hannes Gackstatter erhöhte mit einem schönen Schuss auf 2:0. In der zweiten Hälfte mühten sich die Gäste und versuchten wieder ins Spiel zu kommen. Mitten in diese Bemühungen gelang der Treffer zum 3:0, als die weit aufgerückte Gästeabwehr mit einem schönen Pass von Partiphan Tharmakulasingam ausgehebelt wurde und Flo Schwarz keine Mühe hatte den Ball im Gästetor unterzubringen. Die letzten 30 Minuten waren dann geprägt von Hektik und Ungenauigkeiten, so dass die Gäste zwanzig Minuten vor dem Ende noch auf 3:1 verkürzen konnten, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Insgesamt ein ordentlicher Auftritt der ersatzgeschwächten Reserve, die an diesem Wochenende aus verschiedensten Gründen auf sieben Leistungsträger verzichten musste.

Spielbericht SC Wiesenbach - FCC

SC Wiesenbach – FC Creglingen                      0 : 2    (0 : 1)

 

Auftakt geglückt! – Trainerteam zufrieden! – Solide Leistung!

Mit einer soliden Leistung sicherte sich der FC Creglingen am vergangenen Wochenende hochverdient die drei Punkte beim Liga-Neuling in Wiesenbach!

Von Beginn an zeigte sich die Mannschaft um den neuen Spielführer Tobi Klein sehr spielfreudig und spielte druckvollen, zielstrebigen Fußball, der schon früh in der Begegnung die eine oder andere Chance bescherte. Die Schwarz-Weißen ließen dem Gastgeber kaum Platz für einen geordneten Spielaufbau und hatten dadurch frühe und schnelle Ballgewinn, ohne sich dafür mit einem schnellen Tor zu belohnen. So dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe Jan Gehringer seine Mannschaft mit 0:1 in Führung brachte, als er einen Lattenabpraller mit dem Knie über die Linie drücken konnte.

In der zweiten Hälfte zeigte sich den zahlreichen Zuschauern ein ähnliches Bild, denn die Heimelf schaffte es immer weniger, sich aus der Umklammerung zu befreien. Teils sehenswerte Angriffe fanden in der vielbeinigen Abwehr jedoch immer wieder ein jähes Ende oder wurden nicht zielstrebig genug zu Ende gespielt. So dauerte es bis zur 70. Minute, ehe Jannik Wolfarth gekonnt in Szene gesetzt wurde und eiskalt zum hochverdienten 0:2 einschieben konnte. Die letzten 20 Minuten verwaltete der FCC die Partie und kam noch zu der einen oder anderen Chance, das Ergebnis noch etwas deutlicher zu gestalten. Letztlich blieb es aber beim verdienten 0:2-Sieg und damit bei einem geglückten Auftakt.

 

Reserve:

 

SC Wiesenbach – FC Creglingen                      2 : 4    (2 : 2)

 

Holpriger Saisonauftakt! – Leistungssteigerung sichert Sieg! – Deutlicheres Ergebnis verpasst!

Auch die Reservemannschaft wusste von Beginn an spielerisch zu überzeugen und belohnt sich hierfür bereits nach acht Minuten mit der 0:1-Führung durch Timo Rabenstein. In der Folge verlor die junge Mannschaft etwas die Spannung und lies die kampfstarken Gastgeber unnötiger Weise wieder ins Spiel kommen, die sich ihrerseits mit einem Doppelschlag dafür bedankten. Vom Geschehenen wachgerüttelt, spielte man wieder zielstrebiger und verbindlicher Richtung SCW-Gehäuse und es war erneut Timo Rabenstein, der eine tolle Einzelleistung mit einem satten Schuss ins lange Eck abschloss.

In der zweiten Hälfte setzte sich dann, letztlich verdient, die enorme spielerische Qualität der Schwarz-Weißen durch und Hannes Gackstatter sorgte mit seinem Doppelpack für den 2:4 Endstand, der noch deutlicher hätte ausfallen müssen. Insgesamt ein zufriedenstellender Auftritt der zweiten Garnitur, die nur kurzzeitig den spielerischen Faden verlor, jedoch postwendend die richtigen Antworten parat hatte, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Einlaufen mit den Profis

Bundesligaspiel VFB - 1 FC Köln am 16.08.2015

 

Vierzehn Jugend-Fußballspieler des FC-Creglingen hatten am vergangenen Samstag eine einmalige Gelegenheit: Sie waren Einlaufkinder beim Bundesligaspiel VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart.

"Das war ein riesen Erlebnis für die Kinder", berichtete Trainer Reinhold Meißner, der zusammen mit den Kindern und mit Jugendleiter Holger Wundling im Stadion war.

Die Kinder im Alter zwischen sieben und elf Jahren, alle selbst Fußballspieler in der D- und E-Jugend des FC-Creglingen, liefen im VfB-Trikot und Hand in Hand mit den Spielern und Schiedsrichtern des 1. FC Köln vor dem Bundesligaspiel ins Stadion ein. Dies dauerte zwar nur rund zwei Minuten, wird den Kindern aber sicher noch lange im Gedächtnis bleiben.

Anschließend durften die jungen Kicker des FC-Creglingen das Bundesliga-Spiel von ganz besonderen Plätzen aus verfolgen, nämlich direkt von den Plätzen hinter der Trainerbank aus.

IMG 2655IMG 2658IMG 2661IMG 2664IMG 2666IMG 2669IMG 2672IMG 2686IMG 2705

Bambini Erfolgreich

Verbandsstaffel 3ter Spieltag in Bad Mergentheim

Zum Abschluss der Verbandsstaffel präsentierten sich die Bambini des FC nochmal von ihrer besten Seite.

Im ersten Spiel gegen den VFB Bad Mergentheim geriet man sehr schnell in Rückstand, im der Folgezeit konnten die Jungs ausgleichen und im weiteren Spielverlauf, spielten sie sich noch eine 2:1 Führung heraus.

Im nun Folgenden zweiten Spiel gegen den FC Igersheim erzielten wir früh die Führung, Igersheim konnte aber das 1:1 erzielen, mit viel Power nach vorne brachte sich die Truppe erneut in Führung, diesmal konnte Igersheim erneut ausgleichen, in einer guten Schlussphase war der Torwart des FC Igersheim aber nicht mehr zu überwinden.

Im dritten Spiel des Tages traf man auf die SGM Weikersheim 1. Mit der ersten Chance im Spiel erzielten die FC-ler die Führung zum 1:0, nach einer spannenden Spielphase konnte Weikersheim zum 1:1 ausgleichen. Die Bambini zeigten Reaktion und konnten nach einem schnellen Angriff den umjubelten Siegtreffer erzielen.

Die Freude nach dem Abpfiff war riesig, konnte man doch in dieser Runde erstmalig die SGM Weikersheim besiegen.

Im letzten Spiel ging es um den Turniersieg gegen den SV Wachbach, in diesem Spiel machte sich deutlich bemerkbar das an diesem Spieltag nur 7 Spieler zur Verfügung standen und die große Hitze tat ihr Übriges. Mit hochroten Köpfen und einer 0:2 Niederlage wurde das Spiel beendet.

Bleibt festzustellen das die guten Ergebnisse nur durch eine hervorragende Mannschaftliche Leistung aller erreicht werden konnte.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC – Bad Mergentheim:   2:1

FC – FC Igersheim:         2:2

FC – SGM Weikersheim: 2:1

FC – SV Wachbach:        0:2

 

F-Jugend siegt in Weigenheim

Beim Einladungsturnier in Weigenheim konnten unsere Jungs den Turniersieg feiern. In der Vorrunde setzten sich die Creglinger gegen die Mannschaften aus Adelshofen, Marktbreit, Ippesheim und Weigenheim durch. Das Endspiel gewannen sie nach 9-Meter-Schießen mit 5:4 gegen die Mannschaft aus Gülchsheim.

 

In Blaufelden erzielte der FCC einen guten vierten Platz. Im Halbfinale verloren sie gegen den Angstgegner aus Blaufelden erst nach hartem Kampf. Im anschließenden 9-Meter-Schießen mussten sich die Jungs der Mannschaft aus Rot am See geschlagen geben.

 

Das am folgenden Tag geplante Turnier in Zimmern wurde aufgrund der großen Hitze vom Veranstalter abgesagt.

 

C-Jugend Meister

Die C-Jugend hat ein erfolgreiches Fußballjahr hinter sich. In der Vorrunde schaffte man den Aufstieg in die Leistungsstaffel. In der Halle wurde man Kreismeister und spielte um die Bezirksmeisterschaft mit. Die Krönung der Saison war die Meisterschaft in der Leistungsstaffel und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. Die SGM Creglingen/Bieberehren/Taubertal/Röttingen ist nächstes Jahr somit mit der C und A-Jugend jeweils in der höchsten Liga des Bezirks Hohenlohe vertreten. Die Meisterschaft erreichte man mit 6 Siegen und 2 Unentschieden. Die Ergebnisse: 4:2 bei SGM BrettheimRot am See. 2:2 gegen Niederstetten. 2:1 bei SV Mulfingen. 0:0 gegen den späteren Tabellenzweiten SGM Gommersdorf/Krautheim/Klepsau. 4:2 bei SGM Wiesenbach/Billingsbach/Blaufelden. 2:0 gegen SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach. 2:1 bei SGM Amrichshausen/Künzelsau/Morsbach/Nagelsberg. 3:0 gegen SGM Schöntal.  

 

 

vorne links: Tim Breitenbach,Andre Reinhard, Tristan Englert, Johannes Zobel, Moritz Korbmann, Anreas Gerlinger, Jannick Hagenauer
mitte links: Harald Stier, Lukas Kilian, Leo Ulsamer, Ramon Schneck, Luca Stirmlinger, Sandro Strecker, Niclas Weiske, Jonas Zink, Lukas Schmid,Jakob Schönberger, Holger Wundling
hinten Links Bernd Nast, Christoph Beil, Tobias Blumenstock, Julian Treibelmaier, Jan-Luca Menikheim, Moritz Wundling, Rick Hümmert, Simeon Baumann

 

Damen erfolgreich in der Relegation

Klassenerhalt geschafft!!!

 Am Sonntag, den 14.06.2015, reisten die Damen des FC Creglingen zum Relegationsspiel nach Oedheim. Nach einer misslungenen Runde hieß es hier nochmal, alles zu geben, um den Verbleib in der Regionenliga zu sichern.

Voller Motivation starteten die Damen in die Partie und bauten von Anfang an Druck auf. Der Spielverlauf zeigte, dass es eindeutig die Creglingerinnen waren, die es verdient hatten, in der höheren Liga zu bleiben. Der Ball kam selten in die eigene Hälfte und mehrmals hatte der FCC die Führung auf dem Fuß, jedoch, passend zur vergangenen Runde, leider erfolglos.

In der Halbzeitpause wurden die Damen durch das Trainergespann Joachim Blau und Peter Stürmlinger erneut angefeuert, sodass die Konzentration und der Wille zum Sieg in der 2. Hälfte des Spiels erhalten blieben. Heike Kemmer war es in der 73. Minute, die durch eine schöne Kombination mit Jana Striffler den Ball zur hochverdienten Führung im gegnerischen Tor versenkte. Nach diesem erlösenden Führungstreffer flachte das Spiel etwas ab, die seltenen Konter der Oedheimer Damen wurden von der sicher stehenden Abwehr der Creglingerinnen abgewehrt und das 1:0 konnte bis zum Schlusspfiff gehalten werden.

Der FC Creglingen dankt allen Mitgereisten für die große Unterstützung am Spielfeldrand und freut sich auch in der kommenden Runde, die sie nun erneut in der Regionenliga spielen dürfen, auf viele Zuschauer.