Fußball

Einlaufen mit den Profis

Bundesligaspiel VFB - 1 FC Köln am 16.08.2015

 

Vierzehn Jugend-Fußballspieler des FC-Creglingen hatten am vergangenen Samstag eine einmalige Gelegenheit: Sie waren Einlaufkinder beim Bundesligaspiel VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart.

"Das war ein riesen Erlebnis für die Kinder", berichtete Trainer Reinhold Meißner, der zusammen mit den Kindern und mit Jugendleiter Holger Wundling im Stadion war.

Die Kinder im Alter zwischen sieben und elf Jahren, alle selbst Fußballspieler in der D- und E-Jugend des FC-Creglingen, liefen im VfB-Trikot und Hand in Hand mit den Spielern und Schiedsrichtern des 1. FC Köln vor dem Bundesligaspiel ins Stadion ein. Dies dauerte zwar nur rund zwei Minuten, wird den Kindern aber sicher noch lange im Gedächtnis bleiben.

Anschließend durften die jungen Kicker des FC-Creglingen das Bundesliga-Spiel von ganz besonderen Plätzen aus verfolgen, nämlich direkt von den Plätzen hinter der Trainerbank aus.

IMG 2655IMG 2658IMG 2661IMG 2664IMG 2666IMG 2669IMG 2672IMG 2686IMG 2705

Bambini Erfolgreich

Verbandsstaffel 3ter Spieltag in Bad Mergentheim

Zum Abschluss der Verbandsstaffel präsentierten sich die Bambini des FC nochmal von ihrer besten Seite.

Im ersten Spiel gegen den VFB Bad Mergentheim geriet man sehr schnell in Rückstand, im der Folgezeit konnten die Jungs ausgleichen und im weiteren Spielverlauf, spielten sie sich noch eine 2:1 Führung heraus.

Im nun Folgenden zweiten Spiel gegen den FC Igersheim erzielten wir früh die Führung, Igersheim konnte aber das 1:1 erzielen, mit viel Power nach vorne brachte sich die Truppe erneut in Führung, diesmal konnte Igersheim erneut ausgleichen, in einer guten Schlussphase war der Torwart des FC Igersheim aber nicht mehr zu überwinden.

Im dritten Spiel des Tages traf man auf die SGM Weikersheim 1. Mit der ersten Chance im Spiel erzielten die FC-ler die Führung zum 1:0, nach einer spannenden Spielphase konnte Weikersheim zum 1:1 ausgleichen. Die Bambini zeigten Reaktion und konnten nach einem schnellen Angriff den umjubelten Siegtreffer erzielen.

Die Freude nach dem Abpfiff war riesig, konnte man doch in dieser Runde erstmalig die SGM Weikersheim besiegen.

Im letzten Spiel ging es um den Turniersieg gegen den SV Wachbach, in diesem Spiel machte sich deutlich bemerkbar das an diesem Spieltag nur 7 Spieler zur Verfügung standen und die große Hitze tat ihr Übriges. Mit hochroten Köpfen und einer 0:2 Niederlage wurde das Spiel beendet.

Bleibt festzustellen das die guten Ergebnisse nur durch eine hervorragende Mannschaftliche Leistung aller erreicht werden konnte.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FC – Bad Mergentheim:   2:1

FC – FC Igersheim:         2:2

FC – SGM Weikersheim: 2:1

FC – SV Wachbach:        0:2

 

F-Jugend siegt in Weigenheim

Beim Einladungsturnier in Weigenheim konnten unsere Jungs den Turniersieg feiern. In der Vorrunde setzten sich die Creglinger gegen die Mannschaften aus Adelshofen, Marktbreit, Ippesheim und Weigenheim durch. Das Endspiel gewannen sie nach 9-Meter-Schießen mit 5:4 gegen die Mannschaft aus Gülchsheim.

 

In Blaufelden erzielte der FCC einen guten vierten Platz. Im Halbfinale verloren sie gegen den Angstgegner aus Blaufelden erst nach hartem Kampf. Im anschließenden 9-Meter-Schießen mussten sich die Jungs der Mannschaft aus Rot am See geschlagen geben.

 

Das am folgenden Tag geplante Turnier in Zimmern wurde aufgrund der großen Hitze vom Veranstalter abgesagt.

 

C-Jugend Meister

Die C-Jugend hat ein erfolgreiches Fußballjahr hinter sich. In der Vorrunde schaffte man den Aufstieg in die Leistungsstaffel. In der Halle wurde man Kreismeister und spielte um die Bezirksmeisterschaft mit. Die Krönung der Saison war die Meisterschaft in der Leistungsstaffel und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. Die SGM Creglingen/Bieberehren/Taubertal/Röttingen ist nächstes Jahr somit mit der C und A-Jugend jeweils in der höchsten Liga des Bezirks Hohenlohe vertreten. Die Meisterschaft erreichte man mit 6 Siegen und 2 Unentschieden. Die Ergebnisse: 4:2 bei SGM BrettheimRot am See. 2:2 gegen Niederstetten. 2:1 bei SV Mulfingen. 0:0 gegen den späteren Tabellenzweiten SGM Gommersdorf/Krautheim/Klepsau. 4:2 bei SGM Wiesenbach/Billingsbach/Blaufelden. 2:0 gegen SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach. 2:1 bei SGM Amrichshausen/Künzelsau/Morsbach/Nagelsberg. 3:0 gegen SGM Schöntal.  

 

 

vorne links: Tim Breitenbach,Andre Reinhard, Tristan Englert, Johannes Zobel, Moritz Korbmann, Anreas Gerlinger, Jannick Hagenauer
mitte links: Harald Stier, Lukas Kilian, Leo Ulsamer, Ramon Schneck, Luca Stirmlinger, Sandro Strecker, Niclas Weiske, Jonas Zink, Lukas Schmid,Jakob Schönberger, Holger Wundling
hinten Links Bernd Nast, Christoph Beil, Tobias Blumenstock, Julian Treibelmaier, Jan-Luca Menikheim, Moritz Wundling, Rick Hümmert, Simeon Baumann

 

Damen erfolgreich in der Relegation

Klassenerhalt geschafft!!!

 Am Sonntag, den 14.06.2015, reisten die Damen des FC Creglingen zum Relegationsspiel nach Oedheim. Nach einer misslungenen Runde hieß es hier nochmal, alles zu geben, um den Verbleib in der Regionenliga zu sichern.

Voller Motivation starteten die Damen in die Partie und bauten von Anfang an Druck auf. Der Spielverlauf zeigte, dass es eindeutig die Creglingerinnen waren, die es verdient hatten, in der höheren Liga zu bleiben. Der Ball kam selten in die eigene Hälfte und mehrmals hatte der FCC die Führung auf dem Fuß, jedoch, passend zur vergangenen Runde, leider erfolglos.

In der Halbzeitpause wurden die Damen durch das Trainergespann Joachim Blau und Peter Stürmlinger erneut angefeuert, sodass die Konzentration und der Wille zum Sieg in der 2. Hälfte des Spiels erhalten blieben. Heike Kemmer war es in der 73. Minute, die durch eine schöne Kombination mit Jana Striffler den Ball zur hochverdienten Führung im gegnerischen Tor versenkte. Nach diesem erlösenden Führungstreffer flachte das Spiel etwas ab, die seltenen Konter der Oedheimer Damen wurden von der sicher stehenden Abwehr der Creglingerinnen abgewehrt und das 1:0 konnte bis zum Schlusspfiff gehalten werden.

Der FC Creglingen dankt allen Mitgereisten für die große Unterstützung am Spielfeldrand und freut sich auch in der kommenden Runde, die sie nun erneut in der Regionenliga spielen dürfen, auf viele Zuschauer.

 

Meister

Creglinger Reserve feiert Meisterschaft

 

Reserve

 

Die Reserve des FC Creglingen krönte mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen den TV Niederstetten eine

erfolgreiche Aufholjagd und durfte von A3- Staffelleiter Björn Käpplinger (hinten links) den Meisterwimpel

entgegennehmen. Am 10. Mai hatte Titelverteidiger TSV Markelsheim noch acht Punkte Vorsprung, aber

bereits sein komplettes Programm absolviert.

Die Creglinger Mannschaft um das Trainerduo Martin Gerlinger (hinten rechts) und Andreas Wolfarth

(hinten, Zweiter von links) war also in den letzten drei Begegnungen unter Zugzwang und musste alle neun Zähler verbucht.

Spielbericht TSV Crailsheim II - FCC

TSV Crailsheim II – FC Creglingen                    3 : 1    (0 : 0)

 

 

Nicht ins Spiel gefunden! – Kein Grund zur Trauer! – Reise zu Ende!

 

Bei erneut tollen äußeren Bedingungen und knapp 800 Zuschauern kam der FCC kaum ins Spiel und man merkte der jungen Truppe schnell die fehlende geistige Frische an. Von Beginn an zeigte der TSV die etwas reifere Spielanlage, wenngleich auch hier der Respekt vor den Schwarz-Weißen deutlich erkennbar war. So entwickelte sich ein eher ausgeglichenes, niveauarmes Spiel, in dem echte Torchancen Mangelware blieben. Immer wieder brachten leichtfertige Ballverluste und die Vielzahl der langen Bälle im Spielaufbau des FCC, die Schwarz-Weißen in Schwierigkeiten. Nach vorne konnte man sich immer nur dann in Szene setzen, wenn man den Ball am Boden hielt. So hatte Tobias Roth mit einem 18-Meter-Schuss und Ferdinand Ott nach feiner Vorarbeit von Dennis Dittrich Pech, dass entweder der Keeper oder ein Abwehrbein dem Torerfolg im Wege stand. In der zweiten Hälfte häuften sich die Abspielfehler und Unkonzentriertheiten, so dass der 1:0-Führungstreffer des TSV Crailsheim nach gut einer Stunde nur die logische Konsequenz war, als der Torschütze einfach gedanklich schneller reagierte und Tobias Klein keine Chance lies. Dieser Treffer zeigte Wirkung und nur 10 Minuten später erhöhte Crailsheim mit einem schnell vorgetragenen Konter und einem trockenen Schuss ins lange Eck zum vorentscheidenden 2:0. Im Anschluss spielte der FCC endlich etwas mehr Fussball und kam zwei Minuten vor dem Ende durch Tobias Roth, der ein Zuspiel von Maximilian Ott nur noch einschieben brauchte, zum etwas überraschenden Anschlusstreffer. Nochmals ging ein Ruck durch die Truppe, doch wirklich zulegen konnte man nicht mehr. Als in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch einen Freistoss das 3:1 fiel, war die Partie gelaufen und der TSV Crailsheim ging als verdienter Sieger vom Platz.

Somit ging die Reise an diesem Sonntag vorerst zu Ende und dennoch braucht sich die Mannschaft um Spielführer Felix Stodal für ihre gezeigten Leistungen nicht schämen und kann voller Stolz auf eine wirklich tolle Runde zurückblicken. Die gesammelten Erfahrungen werden Gold wert sein und lassen in eine rosige Zukunft blicken. Immerhin haben sie trotz allem etwas erreicht, das vielen in ihrer aktiven Laufbahn verwehrt bleibt. Das Trainerteam und der gesamte FC Creglingen sind jedenfalls extrem stolz auf das Erreichte und wünscht der Mannschaft eine erholsame Sommerpause, ehe es am 13. Juli 2015 wieder darum geht, sich für die kommende Saison wieder in Form zu bringen!