Fußball

Wichtiger Sieg in Jagstheim

Am Ostermontag waren die FC Damen zum Nachholspiel zu Gast in Neuenstein.

Das Ziel war, mit einem Sieg nach Hause zu fahren und somit in der oberen Tabellenhälfte zu bleiben.

In den ersten Spielminuten, fanden allerdings die Gastgeberinnen aus Neuenstein besser ins Spiel und setzten die Gäste immer wieder durch hohe Bälle in die Spitze unter Druck. Im Laufe der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Creglingerinnen mehr Ballsicherheit, konnten jedoch leider nicht den 1:0 Führungstreffer für den Tabellenzehnten dem VFB Jagstheim verhindern.

Doch die FC Damen ließen den Kopf nicht hängen, jede Spielerin wusste, dass die 3 Punkte wichtig sind, um in der oberen Tabellenhälfte zu bleiben!

Und so belohnten sich die Gäste nach nur 5 Minuten mit dem Ausgleich durch Lena Melber zum 1:1.

Mit einem Unentschieden ging es in die Halbzeit, in der Trainer Bernd Scheiderer nochmals seine Spielerinnen ermutigte, weiter zu kämpfen!

In der 2. Halbzeit fanden die Creglingerinnen besser ins Spiel und auf beiden Seiten kamen schöne Spielzüge zustande.

In der 64 Minute köpfte Ramona Welzel gekonnt nach getretener Ecke von Daniela Pfeuffer zum 1:2 Führungstreffer ein.

Mit dem 1:3 in der 84 Minute setzte nochmals Lena Melber den Schlusspunkt und gleichzeitig verdienten Entstand und Sieg des Spiels.

Am kommenden Samstag, den 7.04.18 empfangen die FC Damen die Gäste aus Bühlerzell um 17.00 Uhr.

© Michelé Fries

Hauptversammlung der Fußballer des FC Creglingen

Hervorragende Jugendarbeit von Holger Wundling gewürdigt

 

Hauptversammlung der Fußballer des FC Creglingen

 

Verein mit 563 Mitgliedern berichtet über das Fußballjahr 2017

 

Till Raab konnte zur Hauptversammlung der Fußballabteilung des FC Creglingen zahlreiche Gäste, unter ihnen den Ehrenvorsitzenden Fritz Klein und den Gesamtvorsitzenden Andreas Wolfarth, begrüßen.

Den Rückblick für die Herrenabteilung legte ebenfalls Till Raab dar: Er erinnerte an einen guten fünften Platz in der Vorsaison und den schwierigen Vorrundenstart vergangenen Herbst, als die Punktausbeute den eigenen Ansprüchen nicht genügte. Die erste Mannschaft spielt weiterhin als FC Creglingen in der A3, Trainer ist Markus Schweizer. Die zweite Mannschaft fusionierte zu einer Spielgemeinschaft mit Bieberehren, Trainer ist Martin Gerlinger, und spielt in der B4, die Reserve ist als 9er Team gemeldet – und überraschenderweise konnte bislang zu jedem Spiel angetreten werden. Wenn es denn stattfand: Aufgrund des schlechten Wetters wurde in der Rückrunde erst zweimal gespielt.

Damen

Annika Kapp berichtete, dass die Damenmannschaft in der letzten Saison einen dritten Platz belegte und sich gegen den möglichen Aufstieg entschied. Grund hierfür war das damals nicht besetzte Traineramt und die Pläne einiger Spielerinnen für Auslandsaufenthalte. Trainer ist seit dieser Saison Bernd Scheiderer, für ihn sind die beiden Abteilungsleiterinnen Ramona Welzel und Annika Kapp weiterhin auf der Suche nach einer dauerhaften Unterstützung. Aktuell belegen die Damen den vierten Platz, allerdings auf Tuchfühlung zu den Plätzen zwei und drei.

Der mannschaftsinterne Zusammenhalt der Damen stimmt, was sich an zahlreichen Veranstaltungen, wie Besuch von Besenwirtschaft, Likörprobe, Weihnachtsfeier oder dem am 22.April erneut stattfindenden Frühlingscafé ablesen lässt.

Jugend

Holger Wundling berichtete als Jugendleiter von einem sehr aktiven Jahr - insbesondere die im Winter veranstalteten Hallenturniere mit über 130 Teams begeisterten ihn sehr. Mit der Firma Spotex aus Boxberg konnte ich toller Sponsor gefunden werden, der die Creglinger Hallenturniere so attraktiv macht, dass sogar 40 Mannschaften die Teilnahme am Hallenturnier abgesagt werden musste. Wundling betonte mehrfach das hervorragende Abschneiden der eigenen Jugendmannschaften in der Wintersaison.

Wie in vielen anderen Jugenden auch, wird in Spielgemeinschaften angetreten, von der C- bis zur A-Jugend besteht eine Kooperation mit Röttingen, Bieberehren und Tauberrettersheim.

Sehr viele Spieler jagen traditionell in den jüngeren Jugenden dem runden Leder hinterher, sodass von der D-Jugend bis zu den Bambinis reine Creglinger Teams gemeldet werden können. In der Saison 2017/18 sichern insgesamt 27 ehrenamtliche Trainer, 12 Betreuer und drei „Praktikanten“ die sehr erfolgreiche Jugendarbeit der 13 gemeldeten Mannschaften, ihnen galt der ausdrückliche Dank von Jugendleiter Holger Wundling. Damit nehmen vier Mannschaften mehr am Spielbetrieb teil, als noch in der Vorsaison.

Besonderen Zulauf konnte der Mädchenfußball verzeichnen – aus bislang zwei Teams wurden zur neuen Saison fünf: Jeweils eine B-, C-, D- und zwei E-Mädchenmannschaften.

Der FC Creglingen macht eine tolle Jugendarbeit, jedoch steht und fällt solch ehrenamtliches Engagement auch immer mit dem Elan der Führungskraft – und dass die Creglinger mit Jugendleiter Holger Wundling einen echten Glücksgriff gelandet haben, bestätigt dessen Eingangsstatement: „Ich bin jetzt seit fünf Jahren im Amt und es macht mir immer noch Spaß - der FC ist ein richtig geiler Verein“.

AH

Den Bericht der Alten Herren legte Markus Scheuenstuhl ab, sein Dank galt zuvorderst Eugen Dürr, der sich um die Terminkoordination und das Vereinbaren von Spielen und Hallenturnierteilnahmen kümmert. Bei den Alten Herren werden aufgrund von Spielermangel dringend engagierte Kicker gesucht, mehrfach mussten im vergangenen Jahr Spiele abgesagt werden. Sehr wichtig ist bei der AH die Geselligkeit, die bei Familienwanderung, Weihnachtsfeier oder Ausflügen zum Ausdruck kam. Gemeinsam mit der Damenmannschaft sichert die AH den Vereinsheimbetrieb bei den Heimspielen der Herrenmannschaft.

Finanzen

Kassier Markus Schweizer schlüsselte einzelne Haushaltspositionen auf, die für die Abteilung Fußball relevant sind. Nachdem der große Wasserschaden und die Renovierung der Heizungsanlage gut in der Tilgung liegen, bezeichnete der Kassier 2017 „als normales Haushaltsjahr“. Markus Schweizer betonte die monatlichen Fixkosten für das Vereinsheim und unterstrich, wie wichtig Veranstaltungen wie Sportfest, Weihnachtstanz oder der Stand am Weihnachtsmarkt sind. Aktuell zählt der Verein 563 Mitglieder, ein Plus von 15 Personen. Die zuvor von Holger Wundling erläuterte Jugendarbeit ist nicht nur zeit-, sondern auch kostenintensiv, weshalb Kassier Markus Schweizer für eine Beitragserhöhung um jährlich 5 Euro pro Mitglied bat, damit auch künftig die vielfältigen Aufgaben des Vereins finanziert werden können. Die Versammlung stimmte der Erhöhung später einstimmig zu. Als Maßnahmen in diesem Jahr steht die Renovierung der alten Umkleidekabine sowie die Installation einer automatischen Beregnungsanlage auf dem Tableau – ein Dank gilt der Stadt Creglingen für die ideelle und finanzielle Unterstützung.

Nach der einstimmig erteilten Entlastung der Vorstandschaft fanden Neuwahlen statt. Stefan Wildermann wurde im Amt als stellvertretender Jugendleiter ebenso einstimmig bestätigt, wie Marin Gerlinger erneut zum Beisitzer gewählt wurde. Werner Stodal wurde nach vielen Jahrzehnten ehrenamtlicher Arbeit in verschiedenen Posten verabschiedet, der Verein hofft aber trotzdem darauf, dass Stodal sein umfangreiches Wissen und Können auch ohne offizielles Amt zur Verfügung stellt.

Anschließend wurden Simon Beck, Patrick Grimme, Jonas Schneider, Peter Scheiderer und Maximilian Danner mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet.

Termine

Hauptversammlung Gesamtverein: 13.04.

Frühlingscafé Damen: 22.04.

Sommerfest: 20.-22. 07.

 

Im Bild die Verantwortlichen beim FC – Abteilung Fußball nebst Geehrten, Neugewählten und dem als Beisitzer verabschiedeten Allround-Talent Werner Stodal (mit Präsent).

Creglingerinnen unterliegen knapp in Westernhausen

SGM SV Westernhausen / TSV Krautheim II – FC Creglingen        3:2

 

Ein Sechs-Punkte-Spiel erwartete die Damen des FC Creglingen am 14. Spieltag: Es ging zur punktgleichen SGM SV Westernhausen / TSV Krautheim II, die in der Tabelle nur einen Platz hinter dem FCC auf Rang drei stand. Entsprechend druckvoll starteten die Creglingerinnen ins Spiel und gingen bereits in der 10. Minute durch einen Freistoß von Julia Hammel in Führung. Mit diesem Treffer gaben sich die FC Damen zunächst zufrieden und überließen der Heimmannschaft das Spiel. Diese nahm das Angebot dankend an und ging noch vor der Halbzeit durch zwei schnelle Tore in der 25. und 29. Minute in Führung. Nach der Halbzeitansprache von Aushilfscoach Marco Wiesler fanden die Creglingerinnen wieder ins Spiel und Lena Melber erzielte in Minute 53 den Ausgleich. Der FC bestimmte weiterhin das Spielgeschehen und setzte die Gastgeber zunehmend unter Druck, jedoch ohne zählbaren Treffer. So waren es wiederum die Gastgeber, die einen nicht energisch genug geklärten Ball erneut zur Führung nutzten. Das 3:2 markierte gleichzeitig den Endstand, wodurch die SGM in der Tabelle am FC Creglingen vorbeizieht.

An Ostermontag steht das Nachholspiel gegen den VfB Jagstheim an, das witterungsbedingt Anfang März ausfallen musste. Gegen den Tabellenvorletzten ist das klare Ziel, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in Jagstheim.

© Annika Kapp

E- Mädchen Finale in Satteldorf

Am Sonntag war das letzte Hallenturnier unserer E -Mädchen in Satteldorf.

Die Betreuerinnen Jule, Jenny, Magdalena und Jonathan nehmen zu diesem Turnier alle Mädels mit und so war es auch kein Problem zwei Teams zu stellen

Der FC-Creglingen war übrigens das einzige Team das mit zwei Mannschaften startete und somit alle Mädels die Möglichkeit gaben zu spielen.

Nach nun 4 Turnieren gab es folgende Platzierungen:

 

1. SpVgg Satteldorf

2. TSV Weikersheim

3. Schwäbisch Hall

4. FC-Creglingen 1

5. FC-Creglingen 2

6. Sulzdorf

7. Bühlerzell

 

Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt das unser Team erst seit 6 Monaten besteht.

Nun freuen wir uns schon auf die Ründe auf dem Feld.

Intressierte Mädchen können gerne zum Schnuppertraining kommen.

Weiter Informationen unter 07939/990296 (Thomas Haag).

FCC-TVN

FC Creglingen - TV Niederstetten  4:3 (1:1)


Im Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften gewann der Gastgeber etwas glücklich mit 4:3. Niederstetten begann aggresiv, erspielte sich vom Anpfiff weg leichte Feldvorteile und ging nach einer sehenswerten Kombination mit 0:1 in Führung. Creglingen hielt aber gut dagegen und glich kurze Zeit später mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:1-Halbzeitstand aus. Nach der Pause das gleiche Bild: Niederstetten spielte konzentriert und war jederzeit brandgefährlich und Ceglingen lauerte auf die sich bietenden Gelegenheiten. Und so entwickelte sich ein ansehnliches Fußballspiel, welches der Gastgeber mit 4:3 gegen überzeugend aufspielende Gäste aus Niederstetten für sich entscheiden konnten. 

Torschützen für den FCC : Dennis Dittrich (2) Jannik Wolfarth (2)

 

Die Spielgemeinschaft hatte dagegen einen gebrauchten Tag.Bei idealem Fußballwetter entführten die Gäste aus Blaufelden nicht unverdient drei Punkte aus Bieberehren. Die Heimelf kombinierte zwar gefällig durchs Mittelfeld, entwickelte aber kaum echte Torgefahr. Das Spiel lief in erster Linie zwischen den Strafräumen ab. Etwas überraschend daher auch die Gästeführung nach einem berechtigten Foulelfmeter. Nach der Halbzeit nahezu das gleiche Bild: Die SGM war zwar stets bemüht, erspielte sich aber kaum klaren Torgelegenheiten. Mit zunehmender Spieldauer nutzten dann die Gäste die sich bietenden Räume konsequent und schraubten das Ergebnis auf 0:3.

2. Jugend-Spotex arena Cup 4. Wochenende

Am letzten Turnierwochenenden verfehlten unsere Teams nur knapp den Turniersieg. Am Samstag spielte unsere D-Jugend das 2. Turnier danach spielte noch unsere B-Jugend an der Reihe.

 

D-Jugend

B-Jugend

Am Sonntag startete dann die EII – Jugend ihr Turnier gleich mit 3 Mannschaften waren sie am Start. Hier reichte es auch nicht ganz zum Turniersieg unsere Mannschaft unterlag im Halbfinale dem TSV Weikersheim im 9 Meter schießen. Den Abschluss der Turnierserie machten dann unsere kleinsten beim Bambini Spieltag.

Die Jugendabteilung möchte sich noch einmal bei allen Spielern, Trainer, Helfer für Ihre Unterstützung bedanken.

Ohne Euch wäre dieses Turnier über 4 Wochenenden mit 140 Mannschaften nicht möglich gewesen.

Leider ist es immer wieder schwierig für die Trainer Helfer für den Thekendienst zu finden. So war es auch dieses Jahr keine Seltenheit das die Trainer / Trainerfrauen selbst hinter der Theke standen.

Zu erwähnen ist noch das der Erlös des Turniers ganz der Jugendabteilung des FC zugutekommt.

Bambini

EII Jugend

Remis beim Rückrundenauftakt der Creglinger Fußballerinnen

Spielbericht vom 03.03.2018

Beim spannenden Nachholspiel gegen die Spielgemeinschaft Bühlerzell/Bühlertann verschenkten die Fußball-Damen aus Creglingen zwei wichtige Punkte. Am 30. September des vergangenen Jahres musste die Partie nach 20 Minuten aufgrund eines heftigen Gewitters abgebrochen werden. Damals führten die FCC-Damen bereits früh mit 2:0. Am vergangenen Wochenende sollte also beim zweiten Anlauf an diesen Spielstand angeknüpft werden. Die Creglingerinnen gingen erneut sehr früh in Führung. In der 11. Minute konnte Ramona Welzel nach schöner Vorarbeit des Mittelfelds ihrer Stürmerkollegin Lena Melber den Ball auflegen, sodass diese gekonnt zum 1:0 einschob. Der Creglinger Siegeswille war deutlich zu spüren, trotzdem blieben weitere herausgearbeitete Chancen ungenutzt. In der 37. Minute erzielten dann die Gegnerinnen den Ausgleichstreffer. Eine eher glücklich geschossene Bogenlampe war für die stark agierende Torfrau Helen Wunderlich unhaltbar. Kurz vor der Halbzeit erkämpften sich die Taubertälerinnen dann erneut die Führung. Einen von Julia Hammel getretenen Eckstoß konnte die vor dem Tor lauernde Ramona Welzel mit einer herrlichen Direktabnahme zum 2:1 einnetzen. Leider wurde diese Führung in der 63. Minute aus der Hand gegeben, als ein Schuss der Gegnerinnen ebenfalls nach einem Eckball den Weg in das Tor der Creglingerinnen fand. Die Partie endete mit einem Spielstand von 2:2. Somit mussten sich die Damen des FC Creglingen bei einer Partie, von der man sich deutlich mehr erhofft hatte, mit einem Punkt zufrieden geben. Aktuell belegen die Creglingerinnen mit 18 Punkten den 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga hinter dem TSV Langenbeutingen (20 Punkte) und der SGM Markelsheim/Weikersheim (27 Punkte). Der Fokus liegt bereits auf dem nächsten Spiel, welches am kommenden Samstag, den 10. März, um 17 Uhr in Jagstheim angepfiffen wird.

© Julia Hammel