A-Jugend

A-Jugend

SGM Westheim/Rosengarten/Michelbach – SGM Creglingen 3:3 (1:1)

 

Tore: 0:1 (6.) Leo Ulsamer 1:1 (25.) 1:2 (57.) Justus Gerlinger 2:2 (84.) 3:2 (86.) 3:3 (92.) Luca Stirmlinger

 

In einem dramatischen Spiel erreichte die SGM ein leistungsgerechtes Unentschieden in Rosengarten. Bereits in der 6. Min. konnte L. Ulsamer mit einem platzierten Schuss aus 22m die Führung erzielen. Die frühe Führung brachte jedoch keine Sicherheit ins Spiel der SGM, denn Rosengarten konnte das Spiel offen gestalten. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung fiel der verdiente Ausgleich. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich beide Mannschaften Großteils im Mittelfeld neutralisierten. So brauchte es einen Freistoß, den J. Gerlinger direkt verwandelte um erneut in Führung zu gehen. Rosengarten gab nicht auf und ging mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten in Führung. Nun zeigte die SGM Moral und L. Stirmlinger konnte mit einem schönen Seitfallzieher den zu weit vor seinem Tor stehenden Torspieler zum viel Umjubelten 3:3 überwinden. Mit diesem Tor in letzter Sekunde sicherte sich die SGM mit einem Punkt Vorsprung die Meisterschaft in der Kreisstaffel.

 

Zudem holte sich J. Gerlinger mit 19 Treffern überlegen die Torjägerkanone.

 

 

A-Jugend 02.06.2018

SGM Creglingen – SSV Schwäbisch Hall 6:2

 

In der gesamten ersten Spielhälfte fand die SGM nicht ins Spiel und Hall konnte das Spiel offen gestalten. Dennoch ging die SGM bereits in der 3. Min. nach gutem Zuspiel von A. Reinhard durch J. Gerlinger in Führung. Hall konnte bereits in der 5. Min. ausgleichen. Bis zur Pause gab es noch einige gute Möglichkeiten, die zu unkonzentriert vergeben wurden.

Nach dem Seitenwechsel konnte J. Gerlinger in der 48. Min. nach einem schönen Spielzug über A. Reinhard und L. Ulsamer erneut die Führung erzielen. Im weiteren Spielverlauf hatte Hall mehrere gute Möglichkeiten und erzielte in der 70. Min. den verdienten Ausgleich. In der 77. Min. konnte J. Gerlinger seine Mannschaft erneut in Führung bringen. In der 80. Min. konnte sich L. Ulsamer bis zur Torauslinie durchspielen, seine scharfe Hereingabe fälschte ein Abwehrspieler aus Hall ins eigene Tor ab. J. Schönberger in der 83. und J. Gerlinger mit seinem 4. Treffer in der 90. Min. schraubten in den letzten Minuten den Sieg noch in die Höhe. Beim letzten Spiel am Freitag den 8.6. reicht bereits ein Unentschieden um sich die Meisterschaft zu sichern.

A-Jugend 14.04.2018

VfR Altenmünster – SGM Creglingen 1:0

 

Die A – Jugend der SGM musste am Mittwochabend im Viertelfinale des Bezirkspokals beim VfR Altenmünster antreten. Die SGM war zu Beginn des Spiels hellwach und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Die beste Chance der SGM hatte Jonas Zink als er mit einem Schuss aus ca. 30m nur die Latte traf. Den Abpraller konnte Arek Orczykowsky aus spitzen Winkel nur ans Außennetz schießen. Die Abwehr der SGM stand meist sicher und Johannes Zobel im Tor konnte durch sein gutes Mitspielen einige Situationen schon im Ansatz klären.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte erhöhte Altenmünster den Druck, jedoch ohne zu Torchancen zu kommen. Die Abwehr um Luca Stirmlinger stand sicher. Ab Mitte der zweiten Halbzeit konnte Altenmünster den hohen läuferischen Aufwand nicht mehr halten und das Spielgeschehen verlagerte sich in die Hälfte der Heimmannschaft. Gute Torchancen konnte sich die SGM aber auch nicht herausspielen. Die Entscheidung fiel dann in der 88.Min. nach einer strittigen Szene bei der der Schiri nicht auf Abseits entschied kam es anschließend zu einem Foulspiel im Strafraum, das mit Elfmeter bestraft wurde.

So musste man die bittere Niederlage akzeptieren und nach einer sehr guten geschlossenen Mannschaftsleistung enttäuscht die Heimfahrt antreten.

 

 

SSV Schwäbisch Hall – SGM Creglingen 3:4

 

Der SSV stand sehr hoch und spielte auf Abseits. Da dies aber nicht immer gelang, kam Bieberehren/Creglingen immer wieder zu klaren Torchancen. So konnte Hall mit langen Bällen aus der Abwehr ausgespielt werden, da die Abwehrspieler den Stürmern der SGM nicht folgen konnten. Folgerichtig konnte J. Gerlinger, der in der 17., 22., und 32. Min mit langen Bällen von L. Stirmlinger und J. Zobel angespielt wurde, für die Halbzeitführung mit einem Hattrick sorgen.

In der zweiten Halbzeit konnte Hall in der 57. Min. auf 1:3 verkürzen. Nach einem schönen Spielzug über T. Blumenstock und A. Orczykowski vollendete J. Gerlinger zum 1:4. Hall gab nicht auf und verkürzte in der 77. und 81. Min. auf 3:4. In der 82. Min. kam es zu einer Verletzung eines Spielers der SGM und das Spiel musste für ca. 1 Std. unterbrochen werden. Anschließend wurden die restlichen Minuten sicher zu Ende gespielt.

Der Sieg der SGM war hochverdient und hätte bei einer besseren Chancenverwertung wesentlich höher ausfallen können. Auch die Verletzung stellte sich glücklicherweise als nicht so schwerwiegend heraus und der Spieler konnte im Krankenhaus abgeholt und mit nach Hause genommen werden.

A-Jugend 07.04.2018

SGM Creglingen – SGM Gammesfeld 1:1

 

In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit nur wenigen Torchancen. Das Spielgeschehen fand meist im Mittelfeld statt. Die beste Chance für die Heimmannschaft hatte Chris Zobel, als er mit einem Freistoß von der Mittellinie an der Latte scheiterte. Der Gast kam wesentlich engagierter aus der Pause und übernahm die Initiative. Levin Arold im Tor der SGM konnte sich mehrmals auszeichnen und verhinderte einen Rückstand. In der 65. Min. spielte Hussein Ibrahim einen perfekten Ball durch die Abwehr der Gäste und Leo Ulsamer vollendete gekonnt zum 1:0. Die Freude hielt nicht lange an, denn Gammesfeld/Schrozberg konnte bereits in der 67. Min. nach einem Freistoß ausgleichen. So trennte man sich Leistungsgerecht mit einem unentschieden.

A-Jugend_

SGM Hohebach/Mittleres Jagsttal - SGM Oberes Taubertal 1:10 (1:5)

 

Mit einigen Sorgenfalten auf der Torspielerposition ging die SGM ins vorletzte Rundenspiel und schon nach wenigen Minuten vertieften sich diese, als die SGM nach gutem Beginn nach einem Eckball einen unglücklichen Abstauber zum 0:1 Rückstand hinnehmen musste. Doch anscheinend war es ein leicht verdaulicher Happen, den im direkten Gegenzug glich Leo Ulsamer aus kurzer Distanz aus, ehe die Gäste das Spiel komplett in die Hand nahmen. Mit teilweise ansehnlichem Kombinationsfußball gelang man immer wieder in die gefährliche Zone und so zu einigen Abschlüssen, die allerdings zuerst noch nicht mit der nötigen Präzision ausgestattet waren, so dauerte es bis zur 17.Spielminute ehe Justus Gerlinger den Torreigen eröffnete. Mit der Führung im Rücken spielte die SGM sichtlich befreiter auf und erhöhte bis zur Halbzeit auf 5:1. Aufgrund personeller Engpässe der Heimseite ging man mit 10 gegen 9 in die zweite Hälfte, doch das Bild blieb das gleiche. Immer wieder kombinierte man sich gefällig vor das gegnerische Gehäuse und zeigte nun auch den entsprechenden Killerinstinkt, um das Ergebnis bis zur 70.Minute auf 10:1 zu erhöhen. Von nun an verwaltete man die Führung souverän, kam noch zu einigen Abschlüssen, welche allerdings alle nicht den Weg ins Tor zu finden vermachen, weshalb es letztendlich bei diesem Endstand blieb. So setzt sich Justus Gerlinger mit 7 erzielten Toren an die Spitze der Torjägerliste, zudem durften Leo Ulsamer (2x) und Jakob Schönberger (1x) jubeln.

A-Jugend 21.10.2017

SGM Oberes Taubertal – SGM Berlichingen/Schöntal 2:4

 

Komplett verschlafen hat die Heimmannschaft die erste Halbzeit gegen Berlichingen. Bereits in der ersten Minute hatte die SGM eine sehr gute Gelegenheit als Leo Ulsamer aus spitzen Winkel am Torspieler des Gegners scheiterte. Direkt im Anschluss kam Berlichingen zu einem Eckball und erzielte die Führung. Davon erholte sich die SGM in der ersten Halbzeit nicht und die Gäste erhöhten in der 16. und 29. Minute auf 0:3.

Mit einer anderen Einstellung kam die SGM aus der Pause. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt und machte Fehler im Spielaufbau. Bereits in der 48. Minute scheiterte J. Gerlinger mit einem Elfmeter. Biberehren/Creglingen ließ sich jedoch nicht entmutigen und kam immer wieder zu guten Chancen, so verkürzten J. Gerlinger in der 64.Minute und L. Ulsamer in der 73. Minute auf 2:3. Die SGM drängte weiter auf den Ausgleich und hatte auch einige gute Möglichkeiten, die jedoch etwas überhastet vergeben wurden. So musste man in der 85. Minute nach einem Konter das 2:4 hinnehmen und das Spiel war entschieden.

A-Jugend SGM FCC-SGM Obersontheim

SGM Obersontheim/Vellberg/Bühlerzell –

SGM Creglingen/Bieberehren/Taubertal/Röttingen  2:3 (2:2)

 

Als klarer Außenseiter ging man in die Partie gegen den zweiten der Bezirksstaffel SGM Obersontheim, der noch Aufstiegsambitionen hat. Für uns war es dagegen ein Spiel gegen den Abstieg; denn der Klassenerhalt war noch nicht in trockenen Tüchern.

Unsere Mannschaft begann sehr engagiert. Leider musste der FC aber in der 27 Minuten ein 1:0 hinnehmen. Die SGM Obersontheim hatte sogar die Möglichkeit durch einen Elfmeter auf 2:0 zu erhöhen; dieser Schuss ging aber am Tor vorbei. Keineswegs geschockt reagierte unser Team und durch eine schöne Kombination erzielte Lucas Mohr den verdienten Ausgleich. Doch leider muss man nur 3 Minuten später wieder einen Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen. Kurz vor der Halbzeit bekam auch unsere Elf einen berechtigten Elfmeter den Osman Jallow zum Verdienten 2:2 verwandelte. Durch einen sehr schönen Spielzug in der 88 Minute erzielte wiederum Osman Jallow den verdienten 2:3 Siegtreffer.

Die A-Jugend ist nun zwei Spieltage vor Schluss so gut wie gerettet: mit 5 Punkten Vorsprung sollte hier nichts mehr anbrennen. Wenn man bedenkt das die A-Jugend in der Vorrunde ziemliches Verletzungspech hatte. So zum Beispiel stand in der Vorrunde der C-Jugend Torwart zwischen den Posten. Die meisten Spiele wurden auch ohne Beteiligung von Spielern des älteren Jahrgangs gespielt. Somit steuert die A-Jugend auf das dritte Jahr in der Bezirksliga zu. Dies ist unter anderem dem Trainergespann Dietmar Fiedler/Mario Bach und Berthold Blau zu verdanken. Eine tolle Leistung unsere Mannschaft, die nach der Vorrunde als klarer Absteiger gehandelt wurde und Siege gegen den ersten und zweiten einfahren konnte.

A Obersontheim