A-Jugend

SGM Bieberehren/Creglingen – 1.FC Igersheim 6:2 (2:0)

 

Tore: 1:0 (37.) Ulsamer 2:0 (44.) Ulsamer 3:0 (48.) Orczykowski 3:1 (52.) Gehrmann 4:1 (58.) Leforestier 5:1 (60.) Orczykowski 5:2 (69.) Gehrmann 6:2 (82.) Treiblmair

 

Ein Hauch von Derbycharakter schwebte über dem Spiel, in das die SGM etwas holprig startete. Einige unnötige Ballverluste im Aufbauspiel erschwerten es uns, in die Partie zu finden und man konnte sich in den ersten Minuten nur bei den Gästen bedanken, dass diese ebenso holprig in die Gänge kamen. Nach einigen Minuten nahm die Heimelf dann aber doch das Zepter in die Hand und erspielte sich einige vielversprechende Chancen, die allerdings zuerst nicht genutzt wurden. Nachdem man gleich doppelt frei vor dem gegnerischen Torhüter vergab kam auch Igersheim langsam ins Spiel und erarbeitete sich mehr Spielanteile, die aber zu keiner gefährlichen Aktion führten. Kurz vor der Halbzeit war es Leo Ulsamer, der im dritten Versuch den Torhüter umkurvte und ins leere Tor zur Führung für das Heimteam einschob. Nach einem feinen Ball über die Abwehr war es erneut Leo Ulsamer, der den herausstürmenden Keeper der Gäste überwand und zur 2:0 Halbzeitführung einnetzte. In der zweiten Hälfte machte man genau da weiter, wo man zuvor aufgehört hatte und so traf Arek Orczykowski nach überlegtem Zuspiel aus der Zentrale zur gefühlten Vorentscheidung. Anschließend wog man sich wohl in zu großer Sicherheit, als die Gäste nach einem Ball über die Außen in den Strafraum eindringen konnten und aus spitzem Winkel den Anschlusstreffer erzielen konnten. Nun tat man wieder mehr fürs Spiel und so war es am eingewechselten Tom Leforestier, der sich im Zweikampf klug gegen die Abwehr durchsetzen konnte und den starken Gästetorwart überlegt überwinden konnte. Nachdem erneut Arek Orczykowski nur wenige Minuten später gar zum 5:1 erhöhen konnte war der Ausgang der Partie schon fast bestimmt. Zwar konnte Igersheim nach einem Abpraller noch leicht verkürzen, aber als Julian Treiblmair sich auf der Außenbahn stark durchtankte und trocken zum 6:2 abschloss war das Spiel entschieden.