A-Jugend

A-Jugend in Schrozberg


Zum letzten Auswärtsturnier des Jahres ging es für uns am Samstagabend nach Schrozberg, wo im ersten Spiel der SV Mulfingen auf uns wartete. Wir starteten gut in die Partie, kontrollierten das Geschehen in den Anfangsminuten, kamen aber nur schwer zu verwertbaren Chancen. Nach einigen Minuten Anlauf kam auch Mulfingen langsam besser ins Spiel und ging Mitte der Partie etwas überraschend in Führung, als ein Schuss aus der zweiten Reihe im Tor einschlug. Etwas geschockt vom Gegentreffer ließen wir uns fortan tief in die eigene Hälfte drängen und fanden nur noch selten Wege zur Entlastung. Als dann der Schiedsrichter die eigens aufgestellten Regeln zu unseren Ungunsten beugte und eine Grätsche gegen den Torhüter nicht ahndete sahen wir mit einem 0:2 Rückstand und nur noch wenig Zeit auf der Uhr einer schweren Aufgabe entgegen. So konnten wir zwar noch auf 1:2 verkürzen, konnten die Partie aber nichtmehr drehen. Im zweiten Spiel gegen Rothenburg/Gebsattel startete man wieder mit deutlich mehr Spielanteilen in die Partie, fand aber anfangs erneut nicht den Weg ins Tor. So dauerte es einige Minuten bis man sich eingeschossen hatte und endlich in Führung gehen konnte. Auch im Anschluss ließ man die Gegner nicht vors Tor kommen, sondern dominierte weiter das Spiel und verdoppelte die Führung verdientermaßen. Obwohl die Partie eigentlich gelaufen war wurde es dank erneut fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten nochmal hektisch, allerdings konnte keines der beiden Teams die aufkommende Unruhe zu ihren Gunsten nutzen und so trennte man sich 2:0. Im letzten Spiel gegen die bereits sicher qualifizierten Schrozberger musste man gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen und genau so gestaltete sich auch das Geschehen auf der Platte. Wieder hatten wir mehr Ballbesitz, gelenkt wurde das Spiel diesmal aber von den Schrozbergern, die defensiv gut standen und durch gefährliche Ballverluste unsererseits durch schnelle Konter zu Abschlüssen kamen. So fing man sich zwei schnelle Gegentore und als ein Abpraller aus kurzer Distanz den Weg vorbei an zwei Verteidigern ins kurze Eck fand war die Begegnung mit 0:3 besiegelt. So gingen wir als Gruppendritter leider nur ins Spiel um Platz 5, in welchem wir auf den TSV Ilshofen trafen, der in einer dramatischen Parallelgruppe nur aufgrund des Torverhältnisses ausschied. Wie schon in Niederstetten besann man sich in erster Linie auf eine gute Defensive und griff den Gegner erst ab Mittellinie an. Auch diesmal kam Ilshofen damit überhaupt nicht zurecht und bekam keinen Rhythmus in ihr Spiel. Auf der Gegenseite kamen wir immer wieder dank gutem Zweikampfverhalten und schnell gespielten Kontern zu Torabschlüssen, die allerdings in der regulären Spielzeit keinen Weg vorbei am Keeper fanden. So ging es – erneut – ins Neunmeterschießen, in dem Jakob Schönberger direkt zwei Strafstöße hielt und uns den 5. Platz sicherte. Nun haben wir eine Woche frei um Kraft für das letzte Turnier des Jahres zu tanken. Am 09.02. empfangen wir ein interessantes Teilnehmerfeld zum A-Jugend Heimturnier in der Sporthalle Creglingen.