Jugend

 Am Samstag, 2. Mai waren die FC Damen zu Gast bei dem Tabellen Dritten SV Westernhausen. Für die Creglinger Damen galt es jedoch sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen und so starteten sie dementsprechend motiviert, aber auch druckvoll gegen das Team.
Wie erwartet, dominierte die gegnerische Mannschaft die ersten Minuten und machten gleich von Anfang an gehörig Druck. Dies bedeutete viel Laufarbeit für die Verteidigung, die ständig überlaufen wurde. Doch die vielen Torchancen hielt Torfrau Nina Scheiderer sicher. Nachdem die Damen sich nach den anfänglichen Startschwierigkeiten auf diese Spielweise etwas eingestellt und die Situation in den Griff bekamen, fiel in der 22. Minute das erste, etwas unglückliche Tor.
Dieses wurde durch einen Freistoß der Gegner verursacht der nicht richtig geklärt werden konnte und so als Kullerball ins Tor rollte. Durch die aggressive Spielweise der Westernhausener Damen kam der FCC kaum aus der eigenen Hälfte und hatte einen ständigen Ballverlust. Trotzdem hielten die FC-Damen dagegen und so gab es auch weniger Chancen für die Gegner. Diesen Druck hielten die Creglinger bis zum Ende der ersten Halbzeit und starteten die zweite Halbzeit genauso druckvoll. Trotz dessen spielten die Gegner ihre Chancen gut aus doch Nina Scheiderer hielt sicher.
In der 61. Minute fiel jedoch das 2:0 – ein Fehler der Abwehr - denn die Gegenspielerin hatte genügend Platz und konnte ungehindert durchlaufen. Dadurch wurden die FC-Stürmerinnen nach hinten zum eigenen Tor gebraucht. So fanden die Pässe, sobald sie im Ballbesitz waren, keine Abnehmer mehr. So blieb es schließlich bei dem 2:0 als Endstand der Partie.

© Jana Gorke