Jugend

SGM Michelbach/Öhringen – SGM Creglingen/Bieberehren 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Radzik (25.) 2:0 Habel (86.)

Nach einem nicht ganz freiwilligen Aufstieg ging es für unsere SGM zum ersten Punktspiel des neuen Jahres nach Michelbach, die prompt den besseren Start in die Begegnung fanden. Nach wenigen Minuten fand aber auch die SGM Creglingen/Bieberehren den Vorwärtsgang und bestimmte fortan das Spielgeschehen. Immer wieder kam man entweder über schnelle Pässe auf die Außen oder gefährliche Standards zu guten Abschlusssituationen, konnte aber keine davon erfolgreich im Tor unterbringen. Nach einer knappen halben Stunde meldete sich auch Michelbach zurück und ging durch eine Flanke, die nicht konsequent geklärt wurde etwas glücklich in Führung. Wirklich geschockt zeigten sich die Gäste aber nicht, sondern spielten weiter nach vorne und fanden auch in der Folge immer wieder den Weg in den Strafraum, allerdings scheiterte man mehrmals beim Torabschluss und so ging man mit einem Rückstand in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte bestimmte die Elf aus dem Taubertal weiterhin das Spielgeschehen und hatte mehr Ballbesitz, kam aber, im Gegensatz zur ersten Hälfte, nur noch selten vor das Gehäuse der Gastgeber. So spielte sich das Geschehen weitgehend zwischen den beiden Strafräumen ab und kein Team kreierte mehr gefährliche Aktionen. Nachdem man wenige Minuten vor Schluss nochmal alles nach vorne warf erspielte sich Michelbach einen letzten Konter und erzielte in der 86. Minute das 2:0. So ging es mit gemischten Gefühlen auf die lange Heimreise, zeigte sich doch, dass man trotz einiger Ausfälle dem Niveau standhalten konnte, allerdings eine gute Leistung nicht belohnte, denn ein Punkt oder gar ein Sieg wäre mit Blick auf die Chancenanzahl sicherlich möglich gewesen.