Tischtennis Berichte

Bezirksklasse A – Herren:

SC Buchenbach II - FC Creglingen   9 : 2

Offensichtlich als zu optimistisch erwies sich die Vorschau im letzten Mitteilungsblatt, als von einem erkennbaren Aufwärtstrend der „Ersten“ geschrieben wurde. Beim SC Buchenbach II konnten die FC`ler zwar teilweise mithalten, aber bis zum 8:0 punkteten ausschließlich die Gastgeber. Nun war es Christian Gundel, der das „zu Null“ verhinderte und dafür sorgte, dass auch noch Reinhold Hütter einen Punkt zum Endergebnis von 2:9 aus Sicht der Taubertäler beisteuern konnte.

 

Kreisliga A – Herren - VORSCHAU:

Nur einen Tag (Freitag, 30.11.) nach dem bereits angekündigten Spiel beim VfB Bad Mergentheim II, dass erst nach Redaktionsschluss statt gefunden hat, empfängt die „Zweite“ den FC Igersheim. Da die Gastgeber 3:7 Punkte aufweisen und die Igersheimer eines von zwei Teams mit einer aktuellen Bilanz von 0:14 sind, könnten sie mit einem Sieg die Distanz zu den beiden Abstiegsrängen erheblich vergrößern. Am Sonntag, den 2.12., reisen die Creglinger dann zum eher favorisierten SC Buchenbach III (7:7 Punkte).

 

Kreisliga B – Herren:

FC Creglingen III  -  DJK-TSV Bieringen   8 : 8

Fast hätte die „Dritte“ gegen die DJK-TSV Bieringen beide Punkte zu Hause halten könen, am Ende langte es aber immerhin zu einem aufgrund der Tabellenränge etwas überraschenden Remis gegen den Tabellendritten. Bis zum 6:3 nach der ersten Einzelrunde schien ein Sieg durchaus drin zu sein. Nach der 2:1-Führung aus den Doppeln durch Siege von Bruder/Jacoby und N. Pfeifer/Rehfeld wurde bis dahin im vorderen Paarkreuz und in der Mitte jeweils 1:1 gespielt. Im hinteren Paarkreuz bauten Markus Rehfeld und Daniel Hütter die Führung auf eben diese drei Punkte aus. Den Bieringern gelang aber gleich im Gegenzug mit zwei Siegen wieder heranzukommen. Jetzt folgten erneut 1:1-Bilanzen, diesmal in der Mitte und hinten. Allerdings gelang dabei Mannschaftskapitän Daniel Hütter, der als einziger Creglinger seine beiden Einzel gewann, der umjubelte 8. Punktgewinn. Da das Abschlussdoppel von der Gästekombination dominiert wurde, stand am Ende die leistungsgerechte Punkteteilung.

Für die FC`ler waren ansonsten je einmal siegreich: Karl-Heinz Kotitschke, Norbert Pfeifer und Karl-Ernst Jacoby.

VORSCHAU: Bereits am Freitag, den 30.11., kommt es zum Derby gegen den Tabellennachbarn TTF Laudenbach II (7:7 Punkte). Leider geht die „Dritte“ (5:7) stark geschwächt in die Partie, da sie auf ihren Spitzenspieler Karl-Heinz Kotitschke, der zeitgleich in der „Zweiten“ aushelfen soll, verzichten muss. Am Donnerstag, den 6.12., will man sich dann zum Abschluss der Vorrunde mit einem Sieg beim VfB Bad Mergentheim III (4:10) weiter vom Tabellenende absetzen.

 

 

Bezirksklasse A – Senioren:

FC Creglingen  -   SSV Geißelhardt   6 : 1

Anhand des Endergebnisses von 6:1 könnte der Verdacht aufkommen, dass die Senioren gegen den SSV Geißelhardt das Geschehen dominierten. Allerdings mussten die Creglinger hart für den Sieg kämpfen, schließlich gewannen sie die Hälfte ihrer Spiele erst im Entscheidungssatz. Vielleicht brachten dabei die Doppel das nötige Selbstvertrauen, denn schon hier hatten die Paarungen Hütter/Gundel und Blechschmidt/Schwarz das glücklichere Ende jeweils auf ihrer Seite. Zwar nutze nun Reinhold Hütter seine 2:0-Führung nicht zum Sieg, doch wie sich später herausstellte, war das nur der Geißelhardter Ehrenpunkt. In der Folge gewannen mit Robert Blechschmidt, Christian Gundel, Hermann Schwarz und Reinhold Hütter alle Creglinger Akteure ein Einzel.

 

Kreisliga C – Jungen:

FC Creglingen  -  TSV Dörzbach III   8 : 2

Nicht überbewerten sollte das Creglinger Jungenteam den 8:2-„Pflichtsieg“ über die junge III. Mannschaft des TSV Dörzbach. Gegen das Tabellenschlusslicht war nach den beiden klaren 3:0-Doppelsiegen durch Jacoby/Zink und Konrad/Heißwolf vor allem auf die Stammkräfte David Jacoby, Luca Zink und Anton Konrad Verlass. Alle drei behielten in ihren beiden jeweiligen Einzeln - meistens sogar klar - die Oberhand.

Mit diesem Sieg schafften sich die Jungs eine hervorragende Ausgangsbasis für den Saisonabschluss am übernächsten Wochenende. Bei einem Punkt Vorsprung vor dem SV Elpersheim II könnte man beim TSV Dörzbach II die Vorrundenmeisterschaft in dieser Klasse klar machen.

 

Bezirksklasse A – Herren - VORSCHAU:

Zu einer ungewohnten Uhrzeit tritt die „Erste“ am Samstag, den 8.12., beim TSV Gerabronn an. Dabei empfängt im letzten Vorrundenspiel die um die Meisterschaft mitspielende Heimmannschaft (12:4) die mit 3:13 Punkten stark abstiegsbedrohten Taubertäler um 15 Uhr nachmittags.

 

Kreisliga A – Herren:

VfB Bad Mergentheim       -           FC Creglingen II       9 : 4

FC Creglingen II                 -           FC Igersheim          9 : 1

SC Buchenbach III             -           FC Creglingen II      9 : 1

Mit einem fast schon als Pflichtsieg zu bezeichneten Erfolg und zwei sicherlich zu hohen Niederlagen schloss die „Zweite“ ihr Mammutprogramm mit drei Spielen in vier Tagen durchwachsen ab.

Zunächst stand die Partie beim VfB Bad Mergentheim II auf dem Programm. Hier konnte man zunächst mit dem Doppelerfolg von Steigauf/Friedel und dem starken Auftritt von Frank Schammann bis zum 2:3 mithalten, als den Badestädter eine Serie von fünf Einzelsiegen in Folge gelang. Obwohl die Creglinger keinesfalls enttäuschten, hatten hier immer die Gastgeber am Ende die Nase vorn. Bezeichnenderweise 4x erst im Entscheidungssatz. Michael Egner und Stefan Steigauf gelang anschließend immerhin noch eine Ergebniskorrektur zum 4:9

Einen Tag später zeigten die Creglinger gegen das neue Tabellenschlusslicht FC Igersheim, dass sie auch in dieser Saison den Abstieg verhindern wollen. Mit dem Selbstvertrauen von drei klaren Doppelsiegen von Schammann/Schwarz, Egner/Kotitschke und Steigauf/Friedel ließen die Einheimischen nie Zweifel an den späteren Gewinner aufkommen. Zwar musste Frank Schammann in seinem ersten Einzel den Igersheimer Ehrenpunkt gewähren, er war es aber auch, der später den hohen 9.1-Sieg perfekt machte. Neben ihm waren noch Michael Egner, Stefan Steigauf, Hermann Schwarz, Günter Friedel und Ersatzspieler Karl-Heinz Kotitschke je einmal erfolgreich.

Am Sonntagmorgen stand die Reise zum SC Buchenbach III an. Zunächst hatte es den Anschein, dass die Creglinger mithalten konnten. Im Doppel überzeugten Schammann/Schwarz und im vorderen Paarkreuz hielten sowohl Frank Schammann als auch Michael Egner lange mit. Als beide im 5. Satz den Kürzeren zogen, ließen aber die Creglinger anschließend allzu oft die Gegenwehr missen und so nahm die hohe 1:9-Niederlage ihren Lauf.

VORSCHAU: Nachdem der Anschluss an das Tabellenmittelfeld nun erst einmal verloren ging, möchte man wenigstens mit einem Sieg die Vorrunde beendet. Am Freitag, den 7.12., kommt es zu Hause zum erstmaligen Aufeinandertreffen zwischen einer Creglinger Mannschaft und dem SV Morsbach (7:7 Punkte). Mit einem Sieg könnte die „Zweite“ (5:11) wenigstens den Kampf um Rang 6 im Endklassement offen gestalten.

 

Kreisliga B – Herren:

FC Creglingen III       -  TTF Laudenbach II         4 : 9                                 

Auch wenn die „Dritte“ den TTF aus Laudenbach II letztendlich klar mit 4:9 unterlag, bot sie eine durchaus ansprechende Leistung. Trotz des Fehlens ihrer gleichzeitig in der „Zweiten“ spielenden Nr. 1, Karl-Heinz Kotitschke, und ohne den verhinderten Markus Rehfeld nahmen die FC`ler den Kampf an. Bis zuletzt schien ein Remis durchaus im Bereich des Möglichen, aber am Ende erwiesen sich die vier 5-Satz-Niederlagen (von insgesamt 5 Spielen) als zu hohe Hypothek.

Ein Extralob muss aber Nobert Pfeifer ausgestellt werden. Nachdem er ins vordere Paarkreuz aufrücken musste, überraschte er zunächst mit einem 3:1-Sieg über den ehemaligen Creglinger Landesligaspieler im Fußball, Gerhard Wolfert. Im seinem zweiten Einzel kam es dann zu einem Aufeinandertreffen mit imposanten Daten. Mit dem Creglinger Senior und dem Laudenbacher Urgestein Johannes Scherrer waren nicht nur 148 Lenze an der Platte vereint, sondern auch fast unvorstellbare 100 Jahre Tischtenniserfahrung. In einem weitestgehend rasanten und ausgeglichenen Spiel hatte aber hier der Gast das bessere Ende für sich gebucht.

Für die Taubertäler punkteten ansonsten noch im Doppel Bruder/Jacoby, sowie im hinteren Paarkreuz Daniel Hütter und Bernd Pfeifer.

 

Bezirksklasse A – Senioren:

SG Garnberg      -      FC Creglingen    6 : 1

Nichts zu erben gab es für die Senioren bei der SG Garnberg, der man sich mit 2:6 geschlagen geben musste. Beim Zwischenstand von 2:2 riss der Faden seitens der Creglinger, für die das Exilarchshöfer Doppel Blechschmidt/Gundel und Spitzenspieler Reinhold Hütter die Punkte besorgten.

 

Kreisliga C – Jungen - VORSCHAU:

Mit einem Sieg im abschließenden Spiel beim TSV Dörzbach II (4:6 Punkte) könnte das Jungenteam (8:2) am Samstag, den 8.12., die Meisterschaft in ihrer Klasse dingfest machen. Zwar wäre ggf. auch schon ein Remis ausreichend, da aber der einzige Konkurrent SV Elpersheim II (7:3) gleichzeitig bei der Dörzbacher Dritten (0:10) antritt, würde das derzeit bessere Spielverhältnis von +4 zu Gunsten der FC`ler vermutlich nicht ausreichen.