Tischtennis

Auch für die Tischtennisabteilung des FC Creglingen beginnt nun die Saison 2018/19. In das Rennen um die Punkte werden 5 Mannschaften geschickt. Dies sind 3 Herrenteams (Bezirksklasse A, Kreisliga A und B), sowie die Senioren (Bezirksklasse A) und die Jungen (Kreisklasse C). Den Auftakt machen dabei unter der Woche die Senioren, einen Tag später gefolgt von der II. Herrenmannschaft.

 

Kreisliga A – Herren – VORSCHAU:

Die „Zweite“ tritt am Mittwoch, den 26.9., beim TSV Schrozberg an. In dieser Partie wird es für die Creglinger darauf ankommen, schon in den Doppeln und im vorderen Paarkreuz Punkte zu erhaschen, denn dort haben die Gastgeber ihre großen Vorteile. Fast zwangsläufig bauen die FC’ler im Gegensatz dazu auf ihre vermeintlich größere Ausgeglichenheit des 6er-Teams.

 

Da die Gastgeber die letzte Saison auf den 4. Rang beendeten und die ersten drei Mannschaften aufgrund einer Umstrukturierung der Klassen aufgestiegen sind, dürften sie zumindest als Mitfavoriten um den Titel angesehen werden. Die Creglinger, letztjähriger Tabellensechster, wären sicherlich damit zufrieden, wenn sie nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Deren Aufstellung hat sich nur in der Reihenfolge geändert, so dass die Stammbesetzung wie folgt aussieht: Frank Schammann, Michael Egner, Reinhold Meißner, Stefan Steigauf, Hermann Schwarz (Spielführer) und Günter Friedel.

 

Bezirksliga – Senioren – VORSCHAU:

Nach einer Neueinteilung gehen die Senioren diesmal in der zweithöchsten Spielklasse an den Start. Dabei treffen sie, wie schon in der vergangenen Spielrunde, zu Saisonbeginn auf die TuRa Untermünkheim. Am Dienstag, den 25.9., wird es für die FC`ler auswärts sicherlich schwer werden, den überraschenden Punktgewinn der Vorsaison zu wiederholen. Die Taubertäler rekrutieren aus den drei aktiven Herrenmannschaften ihre Spieler, die spätestens im nächsten Jahr die 40 Jahre vollenden haben müssen. Dies betrifft inzwischen immerhin über die Hälfte der Stammspieler der Aktiven.