Tischtennis

Termine:

Unser Jahresabschlussessen steht bald an. Die Abteilungsleitung lädt dazu ihre Mitglieder mit Anhang für den 8. Dezember (Beginn: 19.30 Uhr) in das Gasthaus „Grüner Baum“ nach Finsterlohr herzlich ein. Um das ganze etwas besser planen zu können, bitten wir Euch um An- bzw. auch um Abmeldung beim Abteilungsleiter Tobias Strauß bis zum 25.11.

 

Bezirksklasse A – Herren:

TSV Kupferzell   -  FC Creglingen    9 : 3

Trotz der klaren Niederlage von 3:9 präsentierte sich die „Erste“ beim TSV Kupferzell etwas stärker als im letzten Spiel beim TSV Roßfeld III, zum Ende hin ging ihr beim Tabellenführer dann aber doch etwas die Luft aus. Zwar lag man nach der ersten Einzelrunde bereits mit 3:6 in Rückstand, bis dato punkteten das Doppel Gundel/Egner und im Einzel Robert Blechschmidt und wieder einmal Christian Gundel, doch zogen die Taubertäler gleich zweimal erst im 5. Satz den Kürzeren. In den anschließenden drei Einzeln hatten sie allerdings dann auch ihr Pulver verschossen.

VORSCHAU: Mit dem VfB Bad Mergentheim ist am Samstag, den 17.11. (Beginn: 18.00 Uhr), ein Gegner zu Gast, der sich mit seinen bisherigen 8:4 Punkten sicherlich eher weiter nach oben orientieren will. Im Gegensatz dazu verweilen die stark abstiegsbedrohten FC`ler mit 3:9 Punkten auf den vorletzten Rang.

 

Kreisliga A – Herren - VORSCHAU:

Mit der SG Garnberg II (4:8) empfängt die „Zweite“ einen Neuling in dieser Klasse, der bis dato auch nicht annähernd mit seiner Stammsechs antreten konnte. Da die Taubertäler ihrerseits nur 2:6 Punkte aufweisen, könnten sie sich mit einem Sieg ein wenig mehr vom Tabellenende distanzieren und sich knapp vor die Gäste platzieren.

 

 

Kreisliga B – Herren:

FC Creglingen III   - FC Langenburg II   6 : 9

Tapfer wehrte sich die „Dritte“ gegen den FC Langenburg II, um dann doch mit 6:9 das Nachsehen zu haben. Da die Gäste mit einem sehr ausgeglichenen Team antraten, standen die Taubertäler, die zudem auf Markus Rehfeld verzichten mussten, ständig unter Druck. Am Ende waren die zwei Siege aus den sechs 5-Satz-Spielen wohl aber zu wenig. Punkten konnten für sie das Doppel Bruder/Jacoby und im Einzel Karl-Heinz Kotitschke, Thomas Bruder, Norbert Pfeifer, Karl-Ernst Jacoby und Daniel Hütter.

VORSCHAU: Am Samstag, den 17.11. (Beginn: 18:00), kommt es für den FC Creglingen in Bieberehren erstmals überhaupt zu einem Derby innerhalb von nur fünf Kilometern. Der Aufsteiger (2:8 Punkte) will den etablierten Creglingern (2:6) sicherlich nicht nur Paroli bieten, sondern im brisanten Abstiegsduell auch die Punkte zu Hause behalten. In dieser Partie dürfte zusätzlich auch eine beträchtliche Zuschauerkulisse für eine seitens der FC`ler ungewohnten Atmosphäre sorgen.