Jugend

Banner Holger

E-Jugend

E-Jugend ist Meister

Am letzten Dienstag kam es in Bieberehren zu einem Entscheidungsspiel. Nach dem sich beide Teams (FCC und die DJK Bad Mergentheim) in der Runde zweimal 1:1 getrennt haben musste also ein Entscheidungsspiel auf neutralen Platz her.

Dieses Entscheidungsspiel entschied am letzten Dienstag der FC-Creglingen bei sehr heißen Temperaturen mit 1:0 für sich und kann sich nun Meister nennen.

Das Tor zum 1:0 schoss Mio Wegmann.

E Jugend

 

F-Jugend ist Meister.

Letzten Freitag fand in Creglingen der letzte Bambini Spieltag und das letzte F-Jugend Turnier statt.

Bei den Bambini werden keine Tore / Siege gezählt hier steht rein der Spaß im Vordergrund.

Bei der F-Jugend dagegen wird schon im Turniermodus gespielt.

Es fanden insgesamt 4 Turniere statt die alle der FC-Creglingen gewonnen hat.

So war die einzige Niederlage an unserem Turnier auch zu verschmerzen bei 14 Siege 1 Unentschieden.

Somit kann sich die Mannschaft um Trainer Frank Appel, Paul Scheiderer und Jonathan Wundling nun auch Meister nennen.

F Jugend M

Hintere Reihe: Trainer Frank Appel, Marius Appel, Linus Bender, Lenni Roth, Ben Kade, Max Lang, Leo Kühnel, Trainer Paul Scheiderer.

Vordere Reihe: Roch Sokol, Mika Müller, Julian Appel, Mathis Pfeffer, Lukas Frank

Auf dem Bild fehlen: Trainer Jonathan Wundling, Leon Meißner, Valentin Zink, Noah Kilian, Franz Pfeffer, Brian Vuck, Mohammed Nour Omari.

Nach einer richtig guten Runde reichen dem Team 20 Punkte und ungeschlagen zu sein nicht zur alleinigen Meisterschaft!
Platz 1 müssen wir uns mit der DJK Bad Mergentheim  teilen.
Getreu dem Motto volle Kraft voraus waren wir in der Abwehr nicht immer sattelfest, dafür aber in der Offensive immer brandgefährlich, also viel Spektakel und nie langweilig für die Zuschauer.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

DJK Bad Mergentheim 1 – FCC                   1:1

FC Creglingen – SV Mulfingen 1                  9:4

VFB Bad Mergentheim – FCC                     3:6

SG Amrichshausen/Morsbach – FCC         0:12

FCC – DJK Bad Mergentheim                     1:1

SV Mulfingen 1 – FCC                                 2:6

FCC – VFB Bad Mergentheim                     8:2

FCC – SG Amrichshausen/Morsbach         9:2

2019 05 29 Mulfingen

Für uns waren in der Meisterschaft folgende Spieler im Einsatz:

Finn Deppisch, Künzig Laurin, Durdevic Domagoi, Dreher Tobias, Müller Luca, Reit Jashun, Wegmann Mio, Häfner Paul und Dominik, Schulz Emilio, Kleinschroth Paul, Hain Ben, Geuder Karl, Müller Lennard, Ehrmann Florian, Strauß Simon, Schönberger Friedrich, Zink Jesko und Javanzad Radhin

Das Foto wurde nach dem letzten Spiel am Mittwoch den 29.05. in Mulfingen aufgenommen.


Die Torschützenkönige in der Spielzeit 18/19 war die „FC-Flügelzange“ Finn mit 22Toren und Mio mit 17 Treffern, noch gut im Rennen die Offensivkräfte Lenny mit 8 und Paul Häfner mit 5 Toren, dicht gefolgt von Abwehrboß Luca, der 4 Tore erzielte.

Die Endgültige Entscheidung um Platz 1 fällt nun in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Boden.
Das Spiel findet am Dienstag den 25.06. in Bieberehren um 18:00Uhr statt.

Hier hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung aus dem großen FC-Lager, denn die werden wir auch brauchen.
Bis dahin gilt es für das Trainerteam bestehend aus Markus, Justus, Lennart, Javanzad und Tom die Spannung hoch zu halten.

In der Gruppenphase konnten wir uns schadlos halten, im Spiel um Gruppenplatz 1 besiegten wir den VFB Bad Mergentheim mit 2:0.

Im mit Spannung erwarteten Halbfinalspiel gegen den TV Niederstetten gerieten wir nach einem abgefälschten Ball durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr mit 0:1 in Rückstand.

Die Mannschaft spielte weiterhin mit viel Druck nach vorne und als Finn Deppisch den tödlichen Paß in die Tiefe spielte, ließ sich Mio Wegmann die Chance nicht nehmen und glich zum 1:1 aus.

Nach einem weiteren Angriff erzielte Hansi Düll die Führung unter großem Jubel der vollen Sporthalle.

Luca Barthelmäs erhöhte noch auf 3:1.

Die Jungs hatten nun ihr Traumfinale gegen den Würzburger FV erreicht.

Nachdem unser Team konzentriert Tief stand, entwickelte sich ein packender Kampf. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte der WFV durch seine ruhige Spielweise noch einmal den Druck. Der FC seinerseits blieb durch seine schnellen spitzen gefährlich und als Finn Deppisch sich auf der rechten Seite durchsetzte, stockte den Zuschauern ob der möglichen Führung der Atem, der gute Keeper des WFV konnte den Schuß aber abwehren. In der Defensive konnte Felix Preuss im Tor des FC mit Klasse Aktionen das abschließende 0:0 ermöglichen. Im nun folgenden 9m Schießen hatte der WFV die besseren schützen und setzte sich knapp durch.

Der FC gratuliert dem Turniersieger Würzburger FV.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

FCC – SG Rothenburg                   4:1         

FCC – Ochsenfurter FV                  3:0         

FCC – SGM Weikersheim II           4:1         

FCC – VFB Bad Mergentheim       2:0   

      

Halbfinale:

FCC – TV Niederstetten                3:1

 

Finale:

FCC – Würzburger FV                   0:0          2:3nach 9m Schießen

 

Team 2 des FC:

Unser zweites Team hatte in dem mit 8 E1 er Teams besetzten Turnier einen schweren Stand, die Mannschaft zeigte aber durchweg eine starke Leistung und erspielte sich gute Resultate. Im Spiel um Platz neun konnte man den Ochsenfurter FV gar mit 6:0 besiegen. Team weiter so bei den weiteren Heimturnieren.

 Team von hinten-1

 

Im ersten Spiel traf die Neuformierte Mannschaft in Röttingen auf die SGM Röttingen, das Spiel war eine eindeutige Angelegenheit für uns und als Johannes Böhm den Ball im Mittelfeld abfing und einen Angriff einleitete konnte Max Haßlauer das erste Tor aus dem „jungen“ Jahrgang schießen, das Spiel endete 10:1 für uns.

 

Im ersten Heimspiel der Runde trafen wir auf den TV Niederstetten, im Laufe der Partie mussten wir einiges einstecken, Jan Herwarth konnte das 0:1 ausgleichen und Niederstetten ging in der zweiten Halbzeit erneut zum 2:1 in Führung.

Felix Preuss im Tor war zu einigen Glanzparaden gezwungen gegen ein starkes Team aus Niederstetten. In der 48. Minute zog Finn Deppisch auf halblinks davon und konnte nur durch eine Grätsche in den Mann gebremst werden, den fälligen Strafstop verwandelte Luca Barthelmäs sicher zum 2:2.

Mit der letzten Aktion im Spiel, in der 50 Minute spielten wir gefährlich in den Strafraum und aus dem Getümmel konnte Luca noch den Treffer zum vielumjubelten 3:2 erzielen.

 

Als nächstes reisten wir zur DJK Bad Mergentheim, unsere frühe Führung konnten die Hausherren ausgleichen. In der zweiten Halbzeit forcierte Linus Mönikheim noch einmal das Tempo und es dauerte bis zur 42. Minute gegen den starken Gegner, ehe wir zum 2:1 in Führung gehen konnten.

Linus steuerte nun Geschickt das Tempo im Spiel und durch einen Doppelschlag von Johannes Düll zogen wir noch auf 4:1 davon.

 

Zu unserem vierten Spiel reisten wir Samstag morgen zur Spvgg Gammesfeld, beide Mannschaften hatten 9 Punkte auf dem Konto. In der ersten Halbzeit kombinierten wir gut, der Zug zum Tor war aber noch zu verhalten. In der zweiten Halbzeit setzte sich Johannes Düll auf Außen durch und der mitaufgerückte Jan Herwarth köpfte Schulmäßig zur 1:0 Führung ein. In der 40. Minute erhöhten wir auf 2:0. Durch einen Abstimmungsfehler in der Abwehr mußten wir den Anschlußtreffer hinnehmen. Der Gastgeber versuchte noch einmal alles und der Schiedsrichter aus der eigenen Reihe fällte immer merkwürdigere Entscheidungen, als Finn in der 50+4 Minute im Strafraum hart am Knie gefoult wurde und das Spiel einfach so weiterlief, drohte die Partie zu eskalieren. In der 50+6 Minute setzte sich Mio Wegmann auf der linken Seite in einem Zweikampf durch und traf zum erlösenden 3:1.

In der 50+7 Minute pfiff der Schiedsrichter dann die Partie endgültig ab.

 

Die Mannschaft blieb in der hektischen Partie sehr ruhig, konzentriert und gab die passende Antwort auf sportliche weise. Das Team zeigte insgesamt eine großartige Mannschaftliche Geschlossenheit und wir konnten auch das dritte Spiel gegen die Hauptkonkurrenten knapp für uns entscheiden.

Insbesondere die Verantwortlichen der Spvgg Gammesfeld zeigten sich nicht sehr sportlich in dem Spiel das auf ihren Wunsch hin verlegt wurde, der Schiedsrichter erklärte dem Heimteam auch was es besser zu machen habe…

Im letzten Spiel der Runde war es Linus Mönikheim vorbehalten den Schlusspunkt zu setzten, als er über die Rechte Seite Richtung Tor zog und zum 4:1 Endstand gegen Billingsbach in einem unspektakulären Spiel einschoss.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SGM Röttingen – FCC                                   1:10

FC Creglingen – TV Niederstetten                   3:2

DJK Bad Mergentheim – FCC                         1:4

Spvgg Gammesfeld – FCC                             1:3

FCC – FC Billingsbach                                    4:1

 

 

 

Team von vorne-1

 

Von links: Johannes Böhm, Linus Mönikheim, Johannes Düll, Luca Barthelmäs, Jan Herwarth, kniend von links, Mio Wegmann, Finn Deppisch, Max Haßlauer und liegend, Felix Preuss.

E-Jugend ist in die neue Runde gestartet

Die neu formierte E-Jugend des FC Creglingen ist nach nur einem Training und einem Vorbereitungsturnier in Gelchsheim in die neue Saison gestartet.

Das erste Spiel fand in Blaufelden statt. Bei dem erwartet starken Gegner konnten unsere Jungs in der ersten Hälfte noch gut mithalten und es ging mit einem 1:2 in die Halbzeit. Ab Mitte der zweiten Hälfte setzte sich die körperliche Überlegenheit der Gastgeber mehr und mehr durch, so dass am Ende eine 2:7 Niederlage zu Buche stand.

Im zweiten Spiel mussten die Creglinger gegen Gammesfeld antreten. Nach ausgeglichenem Beginn nutzte der FCC die Fehler der Gäste aus und zog bis zur Halbzeit auf 8:1 Tore davon. Auch in der zweiten Halbzeit war die Mannschaft deutlich überlegen, konnte diese Überlegenheit aber nicht in Tore umwandeln. So hieß es am Ende 10:1 für die Jungs vom FC.

Nach den nächsten Spielen in Röttingen und Niederstetten wird man sehen wo der weitere Weg hingeht.

 

FC Creglingen – E-Jugend

 

Nach drei Vorrunden-Turnieren konnte sich die E1 für das WfV-Kreisendturnier in Igersheim qualifizieren. Dort trat die Mannschaft am 13.12.2015 gegen die Teams aus Igersheim, Niederstetten, Markelsheim, Weikersheim und Tauberrettersheim an. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen erreichten unsere Jungs den 4. Platz. Dieses Ergebnis reichte leider nicht für eine Teilnahme an der sich anschließenden Bezirksvorrunde.

 

Unsere 2. Mannschaft spielte ebenfalls eine Kreismeisterschaft der E2-Teams aus. Insgesamt erzielten die Mädchen und Jungs nach einigen hart umkämpften Spielen den 5. Platz.

 

Nach einer kurzen Pause über Weihnachten werden beide Mannschaften über den Jahreswechsel an verschiedenen Einladungsturnieren in der Umgebung teilnehmen.

EI Wfv

EI Jugend beim WFV-Hallenturnier

 

EII Wfv

EII Jugend beim WFV-Hallenturnier

E-Jugend muss die ersten Niederlagen einstecken

 

Im letzen Rundenspiel in diesem Jahr standen sich die noch ungeschlagenen Mannschaften der Creglinger E1 und der TV Niederstetten gegenüber. Nach ausgeglichenem Beginn hatte der FC Mitte der ersten Halbzeit die große Möglichkeit in Führung zugehen. Diese wurde jedoch überhastet vergeben. Zwei Minuten vor der Halbzeit ging Niederstetten mit 1:0 in Führung. Auch in der zweiten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten, die jedoch keine der beiden Mannschaften in Tore ummünzen konnte. So blieb es bei einem 1:0-Erfolg der Niederstettener, die sich damit den Staffelsieg sicherten.

Die E1 des FCC hat deutliche Fortschritte gemacht und sich für die sehr gute Vorrunde ein großes Lob verdient. Nun gilt es dies, in der bevorstehenden Hallenrunde zu bestätigen.

Die E2 traf im letzten Staffelspiel der Vorrunde auf die zweite Mannschaft der SGM Taubertal/Röttingen/Bieberehren, die bis dahin sieglos war. Wie man aber schon vor Spielbeginn an der Aufstellung sehen konnte, wurde die gegnerische Mannschaft mit mehreren Spielern der spielfreien Ersten verstärkt. So kam es, wie vorherzusehen war, zu einer 0:4- Niederlage. Trotzdem können die Trainer den Spielern ein großes Lob für die gezeigten Leistungen aussprechen. Auch für die E2 geht es nun in der Halle weiter.