Tischtennis Jugend

Für alle Mitglieder und Freunde der TT-Abteilung des FC Creglingen: vergesst bitte nicht unsere Versammlung am Sonntag, den 8. April um 18 Uhr im Vereinsheim des FCC !!!

 

Kreisliga C – Jungen:

 

FC Creglingen     -  TTF Laudenbach       6 : 4

TSV Dörzbach II  -  FC Creglingen           1 : 9

 

Wie bereits vorausahnend in der Vorschau angekündigt, war die Partie des Jungenteams gegen die TTF Laudenbach erneut von prickelnder Spannung geprägt. Am Ende durften sich die FC`ler zum vierten Mal in Folge über einen 6:4-Erfolg gegen diesen Gegner freuen. Interessanterweise sind aber die Verläufe der einzelnen Partien trotz allem sehr unterschiedlich.

 

Dieses Mal gewannen z.B. Jacoby/Zink, L. ihr Doppel, während Spitzenspieler David Jacoby in den Einzeln etwas von der Rolle war und hier erfolglos blieb. Dafür hielt Luca Zink in seinem ersten Einzel die Creglinger Fahne im vorderen Paarkreuz mit einem umkämpften 5-Satz-Sieg hoch. Da im hinteren Paarkreuz - trotz des etwas unnötig abgegebenen gemeinsamen Doppels - diesmal sowohl Anton Konrad als auch Ben Auerochs fast ein wenig ungewohnt selbstbewusst auftraten und ihre beiden Einzel dominierten, waren die FC`ler am Ende doch wieder die glücklichen Sieger.

 

Drei Tage später stand dann zum Saisonabschluss die Reise zum TSV Dörzbach II an. Hier präsentierte sich David Jacoby wieder auf der Höhe und hatte mit seinen drei Einzelsiegen und dem Doppelerfolg an der Seite von Luca Zink nicht unerheblichen Anteil am 9:1-Erfolg. Auch wenn nicht alles Gold war was glänzte musste nur der Ehrenpunkt des Tabellenletzten beim Stand von 0:9 hingenommen werden. Neben dem bereits genannten punkteten noch jeweils zweimal die beiden sich ebenfalls schadlos haltenden Luca Zink und Ben Auerochs sowie Anton Konrad einmal.

Mit einer positiven Punktebilanz von 9:7, bei einem ausgeglichenen Spielverhältnis von 40:40, belegen die Jungs zum Saisonabschluss den dritten Rang in der 5er-Staffel. Auch wenn es zum Teil nur kleine Schritte sind und sicherlich die Konstanz im Spiel noch zu oft fehlt, ist doch wieder ein Aufwärtstrend ersichtlich.