Fußball

Vereinsspielplan

Haupversammlung 2018

Andrea Zeller als stellvertretende Vorständin des FC Creglingen im Amt bestätigt

 

Abteilungen des FC Creglingen legten Bericht ab – Mitgliederzahl leicht gewachsen Zur 98. Jahreshauptversammlung des FC Creglingen konnte der Vorsitzende Andreas Wolfarth zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Darunter als Vertreter vom Gesangsverein Egon Berg, vom Turnverein Hermann Pieler sowie von den Wanderfreunden Herrn Hirsch. Des Weiteren den Ehrenvorsitzenden Fritz Klein, zahlreiche Ehrenmitglieder, Hans-Walter Selig als Vertreter des Sportkreises Mergentheim, Michael Frank von der Sportjugend Bad Mergentheim und Bürgermeister Uwe Hehn. Zum Totengedenken erhob sich die Versammlung und erinnerte an die im Berichtsjahr Verstorbenen, insbesondere an den kürzlich verschiedenen Emil Knorr. Der Bericht des Vorsitzenden, Andreas Wolfarth löste im letzten Jahr die langjährige Vorsitzende Edith Scheiderer ab, zeugte von einem aktiven Vereinsjahr mit zahlreichen Highlights, glücklicherweise blieb man von Unglücks- oder Schadensfällen verschont. Das erste Jahr war geprägt von Umstrukturierungen und etlichen Investitionen, unter anderem einen neuen Gastank, der die Gasbezugskosten um 50 % zu reduzieren hilft. Zahlreiche Veranstaltungen wie das traditionelle Sommerfest, Turniere, Skiausflug, Weihnachtsmarktstand, Weihnachtstanz und natürlich der Sportbetrieb in allen Abteilungen prägten das Jahr. Er dankte allen Helfern, Trainern und nicht zuletzt den Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz. Wolfarth betonte, dass der FC Creglingen in den letzten 12 Jahren insgesamt 227.000 Euro investiert hat und auch im Jahr 2018 stehen weitere Modernisierungsmaßnamen an: So soll eine neue Beregnungsanlage und der Umbau der alten Umkleidekabine samt Modernisierung der Duschen erfolgen.

 

Fußballabteilung

Die Berichte aus den Abteilungen eröffnete Till Raab für das Abteilungsleiterteam Fußball. Die Herrenmannschaft erreichte in der letzten Saison Platz 5, startete in die neue Runde allerdings etwas holprig, was schließlich zu einem Trainerwechsel führte: Markus Schweizer folgte auf Sebbi Rizza. Bei der zweiten Mannschaft gab es zur neuen Saison eine Spielgemeinschaft mit Bieberehren. Hier tritt man als SGM in der Kreisklasse B an, die Reserve nimmt als 9er Team am Spielbetrieb teil. Trainiert wird die Spielgemeinschaft von Martin Gerlinger. Beide Trainer werden ihr Amt am Saisonende abgeben, eine Nachfolgeregelung ist schon getroffen. Bei den Fußballdamen wurde nach einem 3. Platz in der Vorsaison mit Trainer Bernd Scheiderer in die neue Runde gestartet. Gemeinsam mit der AH stehen die Damen für zahlreiche Helfereinsätze rund um Vereinsheim, Jugendtanz, Weihnachtsmarkt, etc. Im Jugendbereich betreuen aktuell 27 Trainer 13 Teams in allen Altersklassen. Von der A- bis zur C- Jugend bestehen Spielgemeinschaften. Besonders erwähnenswert sind die aktuell fünf Mädchenmannschaften, die in dieser Runde für den FC die Kickschuhe schnüren. Highlight war das Hallenturnier der Jugend, bei dem über vier Wochen insgesamt 140 Teams teilnahmen, ein großer Dank galt dem neuen Sponsor Spotex aus Boxberg.

 

Tennis

Der Tennisbereich wurde vertreten von Abteilungsleiter Steffen Reinhart. Die Abteilung zählt aktuell 86 Mitglieder. Er berichtete davon, dass unter der Woche nahezu an jedem Abend Trainings stattfinden, sei es für Senioren, die Jugend oder im Aktivenbereich. Aktuell beteiligen sich drei Mannschaften am Spielbetrieb, je ein Herrenteam 40 und 50 sowie eine aktive Mannschaft. Reinhart betonte, dass Tennis auch für Fußballer ein idealer Sport ist, insbesondere nach „Ende der aktiven Karriere“, viele Namen der Tennisabteilung sind den Fußballern deshalb allzu vertraut. Auch ist die Abteilung „mit dem Schläger“ bekannt für gute Geselligkeit.

 

Tischtennis

Timo Lay berichtete als Abteilungsleiter Tischtennis von insgesamt fünf Teams, drei im Herrenbereich, eine Jugend- und eine Seniorenmannschaft. Die Abteilung zählt 57 Mitglieder. Neben sportlichen Erfolgen und einigen engen Spielen zum Klassenverbleib berichtete er von Veranstaltungen wie dem traditionellen Grillen am Vatertag in Rinderfeld. Die Abteilung Tischtennis ist auch eine feste Stütze bei den zahlreichen FC-Festen und übernimmt immer viele Helferdienste.

Finanzen und Beitragsanpassung

Der seit 2001 im Amt befindliche Vereinskassier Markus Schweizer blickte auf ein Jahr 2017 ohne größere Probleme zurück, demzufolge gab es auch keine außerplanmäßigen Ausgaben. Der Verein zählt aktuell 676 Mitglieder, einem Plus von 12 im Vergleich zum Vorjahr, die sich folgendermaßen aufteilen: Fußball: 495, Tennis:86, Tischtennis: 65 und Handball: 30. Die Mitglieder sorgen für ein Beitragsaufkommen von 23.000 Euro, Erwachsene zahlen beim FC Creglingen 40 Euro, Jugendliche 27 Euro. Egon Berg prüfte zusammen mit Wilfried Wohlfarth die Kasse und bescheinigte Markus Schweizer eine hervorragende Arbeit. Berg betonte, dass insgesamt sieben Ordner zu sichten seien und insbesondere die Kassenführung der Jugendabteilung zu loben sei. Die Entlastung für die Vorstandschaft wurde durch Bürgermeister Hehn vorgenommen und einstimmig erteilt.

 

Neuwahlen

Der Tagesordnungspunkt Neuwahlen hatte bei der diesjährigen Hauptversammlung nur ein Amt zu vergeben: Das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden musste gewählt werden, Andrea Zeller wurde einstimmig für ein weiteres Jahr gewählt. Horst Ammon und Erich Hein wurden als Beisitzer verabschiedet.

 

Ehrungen

Der Vertreter des Sportkreises Hans-Walter Selig überbrachte die Grüße von Volker Silberzahn und zeichnete folgende Personen im Namen des Württembergischen Landessportbundes aus: Till Raab erhielt die Ehrennadel in Bronze, die Stufe Silber wurde an Günter Schmidt und Robert Blechschmidt vergeben, diese Ehrungen werden nach vielen Jahren ehrenamtlichen Tätigkeiten vergeben. Die Verbandsehrennadel in Silber für mindestens zehnjährige verdienstvolle Tätigkeiten erhielten Abteilungsleiter Ralf Rollmann sowie Kassier Markus Schweizer. Die Spielerinnen-Brosche für mindestens 15 Jahre aktives Spielen erhielt Annika Kapp. Die Spieler-Ehrennadel in Bronze bekam Timo Kellermann.Die Ehrennadel des FC Creglingen in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Alois Ehle, Ernst Hanft, Werner Kraus, Harald Stier und Peter Stirmlinger, in Silber für 30-jährige Mitgliedschaft wurde die FC-Nadel an Horst Brabletz, Stefan Gärtner, Jörn Herwarth, Karl-Günter und Susanne Keyßler, Thomas Kött, Thomas Kurz und Florian Schrandt verliehen.

Der Vorsitzende Andreas Wolfarth bedankte sich bei allen für die langjährige Treue zum FC Creglingen und hoffte, dass die Geehrten dem Verein noch recht lange bei guter Gesundheit zur Verfügung stehen werden.

Mit den besten Wünschen für die sportliche Saison und großem Dank an alle Ehrenamtlichen für die Unterstützung in all den Facetten des FC Creglingen beendete Andreas Wolfarth seine erste Sitzung als Vorsitzender.


Im Bild die FC-Familie: Geehrte, Verabschiedete, Neugewählte und im Amt bestätigte Funktionsträger nebst den Ehrengästen Bürgermeister Uwe Hehn und dem Vertreter des Sportkreises Hans-Walter Selig (rechts).

 


 

 

Helmut Wörrlein und Walter Rösch zu Ehrenmitgliedern ernannt

Die beiden Vorzeige-FC´ler wurden für insgesamt 52 bzw. stolze 127 Jahre ehrenamtliches Engagement zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Walter Rösch

 

geb. 05.07.1950       Mitglied seit 01.01.1969

 

13 Jahre        Jugendtrainer und Betreuer                     1980 – 1993

11 Jahre        Abteilungsleiter Damen                            1993 – 2004

20 Jahre        Vorstandsmitglied                                    1993 – 2013

4 Jahre          Kooperation Schule/Verein                      2012 – 2016

4 Jahre          Platzkassierer                                          2011 – 2015

 

WFV-Ehrenbrief

 

= 52 Jahre Ehrenamt

 

 

Helmut Wörrlein

 

geb. 05.01.1954       Mitglied seit 01.01.1968

 

5 Jahre             Jugendbetreuer                          1972 – 1977

45 Jahre           Schiedsrichter                            1972 – 2017

   1 Jahr            stellv. Abteilungsleiter Fußball   1985 – 1986

12 Jahre           Abteilungsleiter                          1986 – 1994 und 2001 – 2005

36 Jahre           Pressewart                                1980 – 2016

9 Jahre            Jugendtrainer                             1999 – 2008

7 Jahre            1. Vorsitzender                           2005 – 2011

12 Jahre          Staffelleiter BIV                          1991 – 2003

 

WFV-Verbandsehrennadel in GOLD, WFV-Spielerehrennadel in GOLD, DFB-Ehrenurkunde auf Vorschlag vom Bezirk, Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

 

127 Jahre Ehrenamt

 

 

 

FC Vorstand Andreas Wolfarth gratuliert den beiden Ehrenmitgliedern Walter Rösch und Helmut Wörrlein und bedankte sich für 52 bzw. 127 Jahre ehrenamtliches Engagement (von links).

B-Mädchen 13.04.2018

SGM Fichtenau/Matzenbach/Unterdeufstetten – SGM Creglingen/Adelshofen  1:1

 

Am Freitag 13.04.2018 startete die Bezirksrunde für unsere B-Juniorinnen-Mannschaft mit einem Auswärtsspiel bei der SGM Fichtenau/Matzenbach/Unterdeufstetten. Von Anfang an nahm das Spiel Fahrt auf und es entwickelte sich ein intensives Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften.

 

Unser Team hatte spielerisch deutlich mehr vom Spiel, die herausgespielten Möglichkeiten konnten jedoch nicht verwertet werden. Kurz vor der Halbzeit ging die SGM Fichtenau, durch eine Direktabnahme ein wenig überraschend in Führung. Nach der Halbzeit setzte unsere Mannschaft den Gegner wieder stark unter Druck und Johanna Weiß konnte in der 50. Minute zum verdienten Ausgleich einschießen. Im weiteren Spielverlauf wäre ein Siegtreffer möglich gewesen, doch leider konnten beste Möglichkeiten nicht verwertet werden. Kurz vor dem Ende kam Fichtenau nochmals stark auf, so dass man mit der Punkteteilung im ersten Spiel in der Bezirksklasse zufrieden sein konnte.

 

Am nächsten Freitag um 18.30 Uhr empfängt die Mannschaft mit dem TSV Crailsheim 2 einen der Meisterschaftsfavoriten. Unsere Mannschaft freut sich über lautstarke Unterstützung.

 

Für den FCC spielten: Theresa Bickel, Jenny Burgis, Leonie Krauss, Mara Matthes, Magdalena Naser, Sarah Naser, Tanja Naser, Jule Stirmlinger, Johanna Weiß

D-Mädchen 10.04.2018

SGM Creglingen/Adelshofen – TSV Weikersheim 7 : 3

 

Am Dienstag 10.04.2018 fand für die neu verstärkten D-Juniorinnen ein Vorbereitungsspiel gegen den TSV Weikersheim statt. Unsere Mädchen begannen das Spiel sehr konzentriert und konnten recht schnell durch ein Tor von Madeleine Reuther in Führung gehen. Bis zum Halbzeitpfiff stand es bereits 4:0 durch Tore von Anna-Lena Haag, Chiara Haack und Madeleine Reuther. Nach dem Wiederanpfiff wurde durchgewechselt. Trainer Joachim Blau hatte auch 4 E-Juniorinnen im Kader, die alle zum Einsatz kamen und allesamt ihre Sache sehr gut machten. Durch die Umstellung in der Creglinger Mannschaft konnte Weikersheim jedoch bis zum 4:3 aufholen. Nachdem man sich aber wieder etwas gefangen hatte, folgten noch 3 weitere Tore, wiederum durch Madeleine Reuther. So dass es zum Schlusspfiff verdient 7:3 für die Creglinger Mädels stand. Dies war der erste Sieg überhaupt für die noch junge Mannschaft und ausgerechnet über den Zweiten der Vorrunde Weikersheim , gegen die man in der Vorrunde 1:7 unterlegen war. Mit dieser Spitzenleistung können die D-Juniorinnen nun getrost in die Rückrunde starten.

 

Für den FC spielten: Johanna Baumann, Mathea Baumann, Julia Ehrmann, Chiara Haack, Amelie Haag, Anna-Lena Haag, Anna Katzschner, Leni Kilian, Amelie Ludwig, Madeleine Reuther, Lilija Zink 

A-Jugend 14.04.2018

VfR Altenmünster – SGM Creglingen 1:0

 

Die A – Jugend der SGM musste am Mittwochabend im Viertelfinale des Bezirkspokals beim VfR Altenmünster antreten. Die SGM war zu Beginn des Spiels hellwach und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Die beste Chance der SGM hatte Jonas Zink als er mit einem Schuss aus ca. 30m nur die Latte traf. Den Abpraller konnte Arek Orczykowsky aus spitzen Winkel nur ans Außennetz schießen. Die Abwehr der SGM stand meist sicher und Johannes Zobel im Tor konnte durch sein gutes Mitspielen einige Situationen schon im Ansatz klären.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte erhöhte Altenmünster den Druck, jedoch ohne zu Torchancen zu kommen. Die Abwehr um Luca Stirmlinger stand sicher. Ab Mitte der zweiten Halbzeit konnte Altenmünster den hohen läuferischen Aufwand nicht mehr halten und das Spielgeschehen verlagerte sich in die Hälfte der Heimmannschaft. Gute Torchancen konnte sich die SGM aber auch nicht herausspielen. Die Entscheidung fiel dann in der 88.Min. nach einer strittigen Szene bei der der Schiri nicht auf Abseits entschied kam es anschließend zu einem Foulspiel im Strafraum, das mit Elfmeter bestraft wurde.

So musste man die bittere Niederlage akzeptieren und nach einer sehr guten geschlossenen Mannschaftsleistung enttäuscht die Heimfahrt antreten.

 

 

SSV Schwäbisch Hall – SGM Creglingen 3:4

 

Der SSV stand sehr hoch und spielte auf Abseits. Da dies aber nicht immer gelang, kam Bieberehren/Creglingen immer wieder zu klaren Torchancen. So konnte Hall mit langen Bällen aus der Abwehr ausgespielt werden, da die Abwehrspieler den Stürmern der SGM nicht folgen konnten. Folgerichtig konnte J. Gerlinger, der in der 17., 22., und 32. Min mit langen Bällen von L. Stirmlinger und J. Zobel angespielt wurde, für die Halbzeitführung mit einem Hattrick sorgen.

In der zweiten Halbzeit konnte Hall in der 57. Min. auf 1:3 verkürzen. Nach einem schönen Spielzug über T. Blumenstock und A. Orczykowski vollendete J. Gerlinger zum 1:4. Hall gab nicht auf und verkürzte in der 77. und 81. Min. auf 3:4. In der 82. Min. kam es zu einer Verletzung eines Spielers der SGM und das Spiel musste für ca. 1 Std. unterbrochen werden. Anschließend wurden die restlichen Minuten sicher zu Ende gespielt.

Der Sieg der SGM war hochverdient und hätte bei einer besseren Chancenverwertung wesentlich höher ausfallen können. Auch die Verletzung stellte sich glücklicherweise als nicht so schwerwiegend heraus und der Spieler konnte im Krankenhaus abgeholt und mit nach Hause genommen werden.

FC Creglingen : SGM Bühlerzell/ Bühlertann 1:0

Am vergangenen Samstag begrüßten die FC Damen bei strahlendem Sonnenschein die SGM Bühlerzell / Bühlertann auf heimischem Rasen. Erst vor wenigen Wochen gingen die zwei Mannschaften mit einem Unentschieden im letzten Nachholspiel auseinander. Die Creglingerinnen waren mit dieser Leistung äußerst unzufrieden und wollten es im erneuten Aufeinandertreffen besser machen. In den ersten Minuten war die Heimmannschaft klar überlegen, wodurch sich das Spielgeschehen ausschließlich in der Hälfte der Gäste abspielte. Die FC Damen erarbeiteten sich einige schöne Chancen, doch wie so oft fehlte das letzte Quäntchen Glück vor dem Tor. So ging die Heimelf ohne Tore enttäuscht in die Pause.


Die Erlösung kam dann aber in der zweiten Halbzeit als Ramona Welzel in der 65. Minute einen Sololauf startete und das verdiente 1:0 erzielte. Auch in der Folgezeit kam es immer wieder zu schönen Spielsituationen, die leider oft von der gegnerischen Abwehr geblockt oder nicht ordentlich zu Ende gespielt wurden.

 

Am Samstag den 14.04 um 17 Uhr wollen die Taubertälerinnen unbedingt an ihrer Leistung anknüpfen und freuen sich über zahlreiche Zuschauer.

© Luisa Dobernek

 

Aktive 08.04.2018

SGM Creglingen 2/SV Bieberehren- TSV Schrozberg 2-2

 

Torfolge: 1-0 (31.) Peter Scheiderer 1-1 (60.) Torsten Weller 1-2 (61.) Jonas Meuder 2-2 (80.) Jörg Volkert

 

Zuschauer: 75

 

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich keine Mannschaft zwingende Torchancen erspielen. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz , doch Creglingen /Bieberehren konnte nach einer Ecke durch Scheiderer in Führung gehen. Die Gäste kamen mit viel Druck aus der Pause und drehten innerhalb einer Minute die Partie durch einen feinen Freistoß durch Weller und Meuder schob gekonnt ein. Die Gäste verpassten in der Folge die Vorentscheidung und die SGM konnte durch Volkert zehn Minuten vor dem Ende ausgleichen. Weller hatte die Riesenchance für Schrozberg auf den Auswärtsdreier doch am Ende verdiente sich die SGM durch eine gute kämpferische Leistung den einen Punkt.

 

 

 

FC Creglingen- SV Berlichingen/Jagsthausen 3-0

 

Torfolge: 1-0 (11.) Jannik Wolfarth 2-0 (78.) Jannik Wolfarth 3-0 (80.) Dennis Dittrich

 

Zuschauer: 105

 

Die Gäste aus dem Jagsttal hatten in der ersten Halbzeit die besseren Torchancen, scheiterten jedoch am Aluminium oder an FC Keeper Marquart. Die frühe Führung durch Jannik Wolfarth täuschte etwas über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg. Die zweite Hälfte begann zerfahren mit vielen Fouls , so dass kein richtiger Spielfluss zustande kam. Die Gäste versuchten durch Konter den Ausgleich zu erzielen und Creglingen nutzte den sich bietenden Platz wiederum durch Wolfarth der kaltschnäuzig zum Vorentscheidenden 2-0 vollstreckte. Das 3-0 wenige Zeiger Umdrehungen später durch Dennis Dittrich sicherte den verdienten Heimsieg des FCC endgültig.