Fußball

Banner Holger

Fußball

SGM Satteldorf – SGM Creglingen 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 (31.) Enrico Wolfarth, 0:2 (49.) Enrico Wolfarth, 1:2 (66.) k. A.

Suchte man in der Vorwoche bei sommerlichen Temperaturen noch nach Schatten, so bekam man diese Woche ein deutliches Kontrastprogramm. Bei kühlen Temperaturen, Wind und Dauerregen machte man sich auf den Weg nach Satteldorf, wo das Spiel kurzfristig auf den Kunstrasenplatz verlegt wurde. Auf hervorragenden Geläuf war es der Gastgeber, der in den ersten Minuten besser ins Spiel fand und nach einer viertel Stunde hatte man Glück, als ein Abpraller von der Latte nicht kontrolliert werden konnte. Der Aluminiumtreffer bedeutete aber auch gleichzeitig den Weckruf für die Creglinger Offensive, die in der Folge mehr Zugriff im Mittelfeld fand und über schnelle Passtaffeten immer wieder hinter die Abwehr kam, die sichtbar zu schwimmen begann. Nachdem man drei gute Chancen nicht verwerten konnte, zeigte der Schiedsrichter nach einer halben Stunde zu Recht auf den Punkt, als Lukas Reuther im Strafraum umgerannt worden war. Enrico Wolfarth behielt die Nerven und versenkte zentral zur Führung. Eine weitere viertel Stunde später stand derselbe Schütze erneut am Elfmeterpunkt, ein Freistoß wurde im Strafraum mit der Hand kontrolliert, und erneut fand er das Ziel mit einem Schuss in die Mitte. Im Anschluss behielt man die Kontrolle und Satteldorf fand keinen Weg, zu gefährlichen Aktionen zu kommen. Einer der vielen langen Bälle wurde nach einer guten Stunde vom gegnerischen Außenstürmer erlaufen, der in den Sechzehner zog und dort zu Fall gebracht wurde. Auch der Satteldörfer Schütze nutzte seine Chance und verwandelte souverän zum Anschlusstreffer. In der Folge verlor man die Kontrolle und ließ sich immer weiter zurückdrängen. Gerade Standards waren gegen einen großgewachsenen Gegner eine stetige Gefahr. Zwar bekam man im Gegenzug einige Chancen einen Konter erfolgreich abzuschließen, doch ließen wir die Chancen ebenso liegen wie Satteldorf, weshalb man froh war, als der Schiedsrichter dem Spiel ein Ende setzte. Nächste Woche ist Zeit zur Regeneration, ehe es am 10.10. in Bieberehren zum Spitzenspiel zwischen Creglingen und Schrozberg/Gammesfeld kommt.

Am vergangenen Sonntag war die Damenmannschaft des FC Creglingen für das erste Rundenspiel zu Gast beim SV Sülzbach.

Zu Beginn der Partie waren die frisch in die Regionenliga aufgestiegenen Creglingerinnen noch nicht richtig im Spiel angekommen und bekamen ein plötzliches und unglückliches 1. Gegentor in der zweiten Spielminute. Dem Gegner gelang es durch schnelles Anlaufen der Bälle und körperlichen Druck den Ball in der Hälfte der Creglingerinnen zu behalten. Das 2. Gegentor folgte in der 23. Minute. Doch die Damen des FC Creglingen motivierten sich gegenseitig weiterzumachen, um das Spiel zu wenden. Mit neuer Kraft und Motivation starteten die Creglingerinnen nach der Halbzeit in die zweite Hälfte des Spiels. Jedoch gelang den Gegnern kurz nach Beginn der zweiten Hälfte durch einen Eckball das Tor Nummer 3. Die Creglingerinnen kämpften sich weiter durch und versuchten den Ball aus der eigenen Hälfte zu spielen. Kurz vor Ende des Spiels gelang dem SV Sülzbach in der achtundachtzigsten Minute das 4. Gegentor. Jedoch lassen die Damen des FC Creglingens nach der ersten Niederlage in der frisch angekommenen Regionenliga den Kopf nicht hängen, sondern sind motiviert für die zwei nächsten wichtigen Spiele. Dabei handelt es sich nach einer spielfreien Woche um das Pokalspiel am Freitag 2.10. um 19:30 Uhr gegen TSV Pfedelbach und das darauffolgende Heimspiel am Sonntag 4.10. um 11 Uhr gegen SG Schorndorf.

(C) Lotta Böhm

FC Creglingen  - SV Onolzheim  4:2 (2:1)

Am vergangenen Wochenende starteten die C- Mädels in die neue Runde Zuhause gegen den SV Onolzheim. In der 8 Spielminute brachte Selina Trump den FC mit 1:0 in Führung. Kurz darauf erhöhte Jule Nagel zum 2:0. Vor dem Halbzeitpfiff verkürzte der SV Onolzheim auf 2:1. Nach Wiederanpfiff erhöhte Mathea Baumann zum 3:1. Aber wieder konnte der SV Onolzheim auf 3:2 verkürzen. Kurz vor Abpfiff erzielte Anna Katzschner das 4:2. Ein großes Lob geht an die komplette Mannschaft. Dieses Wochenende ist der FC zu Gast der SGM TSV Blaufelden.

Die Mannschaft bedankt sich nochmals bei D. Nagel für die tollen selbsgenähten Masken.

C Maedchen 20 21

SGM Creglingen – SGM Tauberrettersheim 4:1 (1:0)

Tore: 1:0 (15.) Niko Wolfmeyer, 2:0 (50.) Lukas Reuther, 3:0 (62.) Enrico Wolfarth, 4:0 (80.) Enrico Wolfarth, 4:1 (86.) Mick Burger

Nach fast 11 Monaten ohne Pflichtspiel durften wir am Samstag zum Rundenauftakt die SGM Bieberehren/Röttingen/Tauberrettersheim begrüßen, welche diese Saison eine eigene A-Jugend stellt. Bei angenehmen Temperaturen fand das Team aus Creglingen besser ins Spiel und hatte schon nach wenigen Augenblicken die erste Großchance, als Wolfarth zentral aus gut 10m das Tor verfehlte. Auch im Anschluss war man das spielbestimmende Team und so war es keine Überraschung, dass Niko Wolfmeyer einen Steckpass durch die Abwehr erlief und im 1 gegen 1 souverän zur Creglinger Führung einschob. Im Anschluss schaltete man unnötiger Weise einen Gang zurück und ermöglichte so auch den Gästen Zugriff auf das Spiel, welche aber selten zu gefährlichen Offensivaktionen kamen. Trotzdem war man nach einigen Unkonzentriertheiten froh, als der Schiedsrichter zur Pause pfiff. Im zweiten Durchgang wollten wir unbedingt früh Druck machen und für eine Vorentscheidung sorgen, was uns in Form eines Konters auch gelang, den Lukas Reuther nach Querpass nur noch ins leere Tor einschieben musste. Im Anschluss blieb man auf dem Gaspedal und kam vor allem nach Eckbällen immer wieder zu Abschlüssen, die aber zu selten gefährlich aufs Tor kamen. Nach gut einer Stunde überlupfte Enrico Wolfarth den gegnerischen Torhüter und wäre eigentlich frei durch gewesen, hätte ihn dieser nicht deutlich gehalten. Den fälligen Elfmeter versenkte der Gefoulte selbst trocken in die linke Ecke. 10 Minuten vor Schluss war es erneut Wolfarth, der nach einem Gewusel im Strafraum den Ball final über die Linie drückte und für die endgültige Entscheidung sorgte. Zwar hatte man bereits zuvor noch einige Großchancen, doch scheiterten die Angriffe immer am Torhüter oder der eigenen Zielgenauigkeit. Ein Zu-Null-Spiel wurde uns kurz vor Ende der Partie verwehrt, nachdem Mick Burger nach einem Eckball im Strafraum am höchsten stieg und den wuchtigen Kopfball im Netz versenkte. Nächste Woche geht es für uns auf die erste Auswärtsreise nach Satteldorf, wo man auf einen erneuten Sieg hofft.

Beim Schnuppertag für Mädchen konnten der Jugendleiter und die Trainer des FC Creglingen auf dem Sportplatz in Münster 17 Mädchen im Alter von 5 – 12 Jahren begrüßen. Sie hatten viel Spaß beim gemeinsamen Umgang mit dem Ball. Zum Abschluss gab es für jede noch ein Geschenk und ein Eis, in der Hoffnung das eine oder andere Mädel beim nächsten Training wieder zu sehen. Das gilt auch weiterhin für alle interessierten Mädchen.

Trainingszeiten/Sommermonate: Dienstag, 17.00 Uhr, Sportplatz Creglingen

Trainingszeiten/Wintermonate: Donnerstag, 17.00 Uhr, Turnhalle Creglingen

 Ansprechpartner:

Joachim Blau  Tel. 09338/304

Thomas Haag Tel. 07939/990296

SpVgg Gammesfeld  -  FC Creglingen   2  :  1

Am Freitag 18.September fand das erste Rundenspiel unserer D-Mädchen in Gammesfeld statt. Die Mädels zeigten ein überaus starkes Spiel und waren dem Gegner bis auf die Chancenverwertung überlegen. Ganz überraschend viel kurz vorm Pausenpfiff der Führungstreffer für die Heimmannschaft. Nach der Halbzeitpause fand das Spiel weiter in der Gammesfelder Hälfte statt und nach mehreren Großchancen erzielte hochverdient Kayla Stegmüller mit einem platzierten Schuss den verdienten Ausgleichstreffer. Danach wollten die Mädchen noch den Sieg und warfen alles nach vorne. Leider konnten die Gammesfelder durch eine sehenswerte Einzelleistung kurz vor Schluss noch den Siegtreffer erzielen. Mit der gezeigten Leistung kann man getrost die nächsten Partien angehen.

Es spielten: Inka Eichinger, Rosella Galeazzi, Amelie Haag, Taima Ibrahim, Lea Meißner, Juline Mönikheim, Celina Popp, Malaika Ross, Kayla Stegmüller, Jana Sturm

+++Historisches 9-Punkte Wochenende für die Aktiven+++Alle Mannschaften gewinnen ohne Gegentor+++schwere Aufgaben am Wochenende in Mulfingen+++

 

Bei bestem Fußballwetter gewannen alle 3 Mannschaften des FCC und der SGM ihre Heimspiele ohne Gegentor. Den Anfang machte die Reserve die Ohrnberg spielerisch und läuferisch überlegen war und so trafen Orzykowski (2) , Wörrlein, Treblmeier, Brandt, Hollenbach (2) und Schmitd zum ersten Saisonsieg.
Nicht ganz so leicht tat sich die Zweite Mannschaft. Erst zum Ende der Begegnung schaffte man es sicher zu kombinieren und zwei späte Tore durch Daniel Kittel und Piri Tharmagulasingam sicherten den Heimsieg.
Die Erste des FCC begann stark gegen Wiesenbach und hatte gleich zu Beginn zwei gute Chancen durch Markert und Gackstatter. Danach verlor man etwas die Sicherheit im Spiel und die Gäste wurden stärker. Luca Stirmlinger wurde kurz vor der Pause im sechzehner gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Hannes Gackstatter sicher. Nach der Pause legten Justus Gerlinger und wieder Gackstatter für die schwarz-weißen zum souveränen 3-0 Endstand für Creglingen nach.
Am kommenden Wochenende sind unsere 3 Mannschaften auswärts gegen Hollenbach 2/ SV Mulfingen gefordert. Die Spiele finden in Mulfingen statt (15.00/13.00/11.00 Uhr)
 
+++ FC Creglingen sorgte beim Open Air Sommer der Stadt Creglingen für das leibliche Wohl+++
 
Die Abteilungen Fußball, Tennis und Tischtennis haben am vergangenen Wochenende beim Open Air der Stadt Creglingen auf dem Hartplatz für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste gesorgt. Mit verschiedenen Getränken und Pizza rundete man die gelungene Veranstaltung ab. Vielen Dank an alle Gäste und die Stadtverwaltung Creglingen für das entgegengebrachte Vertrauen.