Fußball

Banner Holger

Fußball

FC Creglingen   -   SpVgg Gröningen-Satteldorf   2  :  0

Die D-Mädchen mussten letzten Freitag gegen die stark eingeschätzten Satteldorfer D-Mädels antreten. Unsere Mädchen spielten ein starkes Match und ließen die Gäste während des gesamten Spiels nicht ins Spiel kommen. Trotzdem dauerte es bis zur 35. Minute ehe Taima Ibrahim den lang ersehnten Führungstreffer erzielen konnte. Nur 6 Minuten später erzielte Kayla Stegmüller mit einem tollen Schuss das verdiente 2. Tor. Anschließend war man weiter auf dem Feld überlegen und vergab noch die eine oder andere Chance, aber ohne am Endergebnis was zu ändern.

Es spielten: Inka Eichinger, Amelie Haag, Taima Ibrahim, Lea Meissner, Juline Mönikheim, Celina Popp, Teresa Rollmann, Malaika Ross,  Kayla Stegmüller, Jana Sturm,

SGM Schöntal – SGM Creglingen 2:3 (2:1)

Tore: 0:1 (14.) Lukas Reuther, 1:1 (16.) Karl Wernado, 2:1 (31.) Nils Fischer, 2:2 (61.) Luca Waldmann, 2:3 (67.) Lukas Meißner

Verletzungen und Krankheitsausfälle sorgten für ein stark auf Kante genähtes Team, das am Samstag nach Oberkessach aufbrach. Auf dem kleinen Platz waren wir aber von Beginn an das bestimmende Team und ließen den Ball in den ersten Minuten gut laufen, um Lücken in der tiefstehenden Heimabwehr zu finden. Nach einer viertel Stunde fand ein Pass Lukas Reuther, der seinen Abwehrspieler im Sprintduell überholte und flach in die kurze Ecke zur Creglinger Führung einschob. Lange konnte man sich über den Führungstreffer jedoch nicht freuen, denn postwendend sah man nach Irritationen bei einem Einwurf nicht gut aus, wodurch der gegnerische Stürmer aus spitzem Winkel den Ausgleich erzielen konnte. In der Folge fand Schöntal besser ins Spiel und hatte nach einem Eckball die große Chance zur Führung, allerdings konnte Levin Arold den schwach geschossenen Ball halten. Nach einer halben Stunde konnten wir einen langen Ball nicht klären, wodurch Schöntal mit einem Flachschuss auf 2:1 erhöhen konnte. In der zweiten Halbzeit zeigten wir wieder ein anderes Bild, waren griffiger in den Zweikämpfen und dominierten wieder mehr das Mittelfeld, weshalb der Ausgleich durch B-Jugendspieler Luca Waldmann nach einer Stunde verdient war, der einen Abpraller an der Strafraumkante überlegt ins lange Eck einschob. Kurze Zeit später brachte uns Kapitän Lukas Meißner durch einen Abschluss aus 5m erneut in Führung. In der Schlussphase wurde es nochmal etwas hektischer, doch die Heimelf kam zu keinen zwingenden Aktionen mehr, weshalb wir mit verdienten drei Punkten den Rückweg ins Taubertal antraten.

SGM Creglingen – SGM Schrozberg 1:3 (1:2)

Tore: 0:1 (1.) Pieruschka, 0:2 (16.) Dietrich, 1:2 (34.) Wolfmeyer, 1:3 (90.) Pieruschka

Nach zwei Siegen zum Auftakt empfing man vergangenes Wochenende die SGM Schrozberg zum Spitzenspiel in Bieberehren, doch wirklich auf dem Platz stand in den ersten Minuten nur eine Mannschaft, denn schon nach wenigen Sekunden durften die Gäste jubeln, als eine Flanke am langen Pfosten den völlig allein gelassenen Toptorjäger der Gäste fand, welcher locker zur frühen Führung einschob. Auch in der Folge waren die Schrozberger das bessere Team und gelangen durch aggressives Pressing immer wieder in Ballbesitz. Nach einer viertel Stunde konnten sie auf 2:0 erhöhen – ein Schuss aus 20m schlug flach im linken Eck ein. Nach gut 20 Minuten fanden auch die Hausherren langsam besser ins Spiel, welches fortan geprägt war von harten - teils überharten - Zweikämpfen und vielen Fouls. Mit der Zeit taten sich immer wieder Löcher in der Gästedefensive aus, in die unsere Stürmer wiederholt geschickt wurden. Die ersten beiden 1-gegen-1-Situationen konnte man noch nicht nutzen, doch nach einer guten halben Stunde erzielte Niko Wolfmeyer nach einem Abpraller den Anschlusstreffer. Nun presste der Gast auch nicht mehr so aggressiv, doch auch wir kamen nicht mehr zu vielen Torchancen. In der zweiten Hälfte konnte man sich mehrmals bei Torhüter Jonathan Lang bedanken, der einige Freistöße mit starken Reflexen noch von der Linie kratzte. Einer Creglinger Schlussoffensive wurde ein jähes Ende gesetzt, als eine Halbfeldflanke quer durch den Strafraum flog und erneut Pieruschka zum 3:1 einschieben konnte. Einen faden Beigeschmack hatte das Tor dennoch, denn Lang wurde zuvor klar von einem Stürmer gefoult und musste ausgewechselt werden.

SpVgg Gammesfeld   -   FC Creglingen   7  :  3

Das erhoffte Spitzenspiel war in der ersten Hälfte ziemlich ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten.  Doch leider fiel kurz vor dem Pausenpfiff noch das 3:1 für Gammesfeld.  Nach der Halbzeitpause war man dann erst mal damit beschäftigt den Schock des späten Tores zu verarbeiten.  Die körperlich sehr präsenten Gammesfelderinnen machten es unseren Mädchen sehr schwer wieder zurück ins Spiel zu finden, so dass die Partie leider mit der Niederlage endete.

Es spielten: Emma Daiber, Chiara Haack (2x), Leni Kilian, Amelie Ludwig, Sonja Mende, Leonie Rahn (1x), Nele Scheuenstuhl, Alisha Stegmüller, Laura Vetter, Lea Zink

FC Creglingen - SGM Langenburg/Dünsbach/Gerabronn    7  :  3

Bei angenehmen herbstlichen Temperaturen absolvierten die B-Mädchen ihr erstes Heimspiel. Der Gegner überraschte unsere Mädchen und ging bereits in der 1. Spielminute in Führung. In der 11. Minute schossen die Creglingerinnen das 1:1 und bis zur Halbzeitpause stand es 2:2. Nach dem Halbzeitpausenpfiff spielten die B-Juniorinnen eine ganz starke Partie gegen eine Mannschaft, der man in den letzten Jahren immer unterlegen war. Die starke Leistung war dann im Endergebnis sichtbar. Die sehr gute Trainingsbeteiligung und der tolle Teamgeist ließen in der zweiten Hälfte keinen Zweifel mehr an dem tollen Erfolg.

Mit dabei waren: Emma Daiber, Chiara Haacķ (3x), Pauline Kleine, Leni Kilian, Amelie Ludwig, Sonja Mende, Leonie Rahn (3x), Nele Scheuenstuhl, Alisha Stegmüller, Laura Vetter (1x), Lea Zink

FC Creglingen    -   TSV  Langenbeutingen   1 : 6

Am Freitag 25. 09.2020 empfing man die sehr starken D-Mädchen aus Langenbeutingen.

Die Gegnerinnen ließen die Creglinger Mädchen gar nicht richtig ins Spiel kommen, sondern führten recht schnell mit 3 Toren. Wobei die Langenbeutingerinnen  2 überragende Spielerinnen hatten, die das Spiel dominierten. Hin und wieder gab es auch Chancen für die FC-Juniorinnen von denen eine Inka Eichinger zum Tor nutzen konnte. So dass das Spiel mit 2 späten Toren mit einem zu hoch ausgefallenen Spielstand von 1:6 zu Ende ging.

Es spielten für den FC: Sophie Baumann, Inka Eichinger,  Rosella Galeazzi, Amelie Haag, Taima Ibrahim, Lea Meissner, Juline Mönikheim, Celina Popp, Kayla Stegmüller

FC Billingsbach - FC Creglingen

Die E-Mädchen absolvierten diesen Dienstag anstatt Training ein Testspiel. Im Spiel hielt das junge Creglinger Team mit einigen neuen Spielerinnen kämpferisch gegen die etwas älteren und körperlich überlegenen Mädchen stark dagegen. Das Tor für den FC erzielte mit einem tollen Schuss Loreena Ross.

Dieses Mal mit dabei waren für den FC: Isra Abdulsalam, Tabea Bauer, Alina Bruder, Anja Häfner, Lena Kühnel, Lea Nagel, Loreena Ross, Carolin Trump, Elise Wegmann, Laura Wegmann