Berichte Damen

Banner Holger

Berichte Damen

Die Creglinger Damen konnten am vergangenen Samstag in Krautheim einen knappen, aber sehr wichtigen 1:0 Sieg gegen die SGM Westernhausen/Krautheim einfahren. In der ersten Spielhälfte fanden die Gastgeberinnen besser ins Spiel und setzten die Gästemannschaft zunehmend unter Druck. Die Creglingerinnen waren gleichzeitig in vielen Situationen ungewohnt inkonsequent, der unbedingte Siegeswille der letzten Wochen fehlte den Creglingerinnen zunächst. Die motivierende Halbzeitansprache des Creglinger Trainerteams konnte den Taubertälerinnen aber den nötigen Motivationsschub geben, sodass man in der zweiten Spielhälfte zwingender wurde und sich einige Torchancen erarbeiten konnte. In der 81. Minute gelang den FC-Damen schließlich der spielentscheidende Treffer zum 1:0. Aus dem Mittelfeld erkämpfte sich Heike Kemmer den Ball, sie sah die mitlaufende Daniela Pfeuffer und schickte diese mit einem platzierten Paß in die Spitze. Die Stürmerin nahm den Ball gekonnt an, umkurvte die Torhüterin aus Westernhausen und schob den Ball zum 1:0 über die Linie. In den letzten hitzigen 10 Minuten konnten die Creglingerinnen diese Führung halten und wichtige drei Punkte mit an die Tauber nehmen.

Es ist weiterhin noch nichts entschieden, denn lediglich sechs Punkte trennen die FC-Mädels von der Tabellenspitze.

Die nächste Partie findet am kommenden Samstag, den 06. Mai, in Creglingen gegen statt. Erwartet wird ein spannendes Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Rieden/Tüngental/Michelbach.

(Julia Hammel)

Nur acht Minuten reichten aus, um das Spitzenspiel der Bezirksliga vom vergangen Samstag zu entscheiden. Mit einem 5:1 Sieg belohnen sich die FC Damen für eine bärenstarke und geschlossene Mannschaftsleistung gegen den Tabellenzweiten aus Morsbach. Schon das Hinspiel konnten die Creglingerinnen auswärts durch harte Arbeit und Teamgeist mit 2:0 für sich entscheiden.

 

Dennoch erwartete man im Rückspiel einen starken Gegner und eine umkämpfte Partie an der Tauber. Gleich zu Beginn setzten die Gäste die FC Damen unter Druck, konnten sich jedoch keine zwingenden Chancen erarbeiten und die Creglingerinnen fanden besser ins Spiel. So war es Daniela Pfeuffer nach Vorlage von Lena Melber, die den FC in der 27. Minute in Führung brachte.

Nun schien der Bann gebrochen: Zuerst schoss Lena Melber das 2:0, dann erhöhte Pfeuffer per Kopf auf drei, sowie nach Vorlage von Ramona Welzel auf vier Treffer. Nach der Pause folgte nochmal ein Aufbäumen der Gäste, die immer über Konter gefährlich blieben. Jedoch war es wieder Melber, die nach starkem Durchlauf von Welzel das 5:0 erzielte. Eine viertel Stunde vor Schluss konnte der SV Morsbach auf 5:1 verkürzen, was auch den Endstand markierte. An diese starke Form gilt es für die letzten vier Spiele der Saison anzuknüpfen.

 

Am Samstag, den 29.04. ist der FC zu Gast in Westernhausen. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

(Annika Kapp)

Am vergangenen Samstag, 15. April 2017 empfingen die FC Damen den Tabellen-zehnten vom VFB Jagstheim.

Um nicht ganz den Anschluss auf die Tabellenspitze zu verlieren, versuchte die Heimelf ihre Chancen besser zu verwerten, um sich mit einem Heimsieg zu belohnen.

Nach ca. 15 Minuten gelang es den Creglingerinnen, mit einem Sololauf durch Michelle Fries, den doch sehr zurückhaltenden Gästen, verdient das 1:0 einzuschieben.

10 Minuten später, wurde Ramona Wenzel im Strafraum zu Fall gebracht und es kam zum Strafstoß. Diesen verwandelte erneut Michelle Fries sicher ins rechte Eck.

Die 2. Halbzeit begann ähnlich wie die Erste.

Die Jagstheimerinnen taten wenig, um den Anschlusstreffer zu erzielen.

Die Heimelf wiederum erarbeitete sich ein paar schöne Spielzüge, es fehlte aber wie so oft, die letzte Konsequenz zum Torabschluss.

In der 60 Minute war es Jana Striffler, die nach einem sehenswerten Schuss im Sechzehner der Gäste, zum verdienten 3:0 Entstand einnetzte.

Schlussendlich,dürfen sich die FC Damen über den Sieg freuen und belegen im Moment den 4. Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag empfangen die Creglingerinnen, die Gäste vom Tabellen-zweiten des SV Morsbach. Anpfiff ist um 17.00 Uhr in Creglingen.

Hier möchte die Heimelf den nächsten Sieg einfahren und zum Tabellenführer der SGM Mergentheim/Markelsheim verkürzen.

(Michelle Fries)

FC Creglingen : TSV Michelfeld II 3:0

Am vergangenen Samstag den 1.04.17 spielten die FC Damen Zuhause gegen den TSV Michelfeld II. Den FC Damen war bewusst das bei diesem Spiel die 3 Punkte gesichert werden müssen, so fingen sie von der ersten Minute gut an und konnten den Ball behaupten und sehr früh auf das gegnerische Tor drängen. In der 12. Minute gelang es Daniela Pfeuffer nach guter Balleroberung der Vordermannschaft das 1:0 zu erzielen. Die Creglingerinnen hörten nicht auf, im Mittelfeld spielten sie schöne Ballstafetten, die daraus entstandenen Torchancen konnten aber nicht verwertet werden. Die Gegner kamen nur schwer aus der eigenen Hälfte heraus, so auch in der 33.Minute als der Ball von der Heimmannschaft abgefangen wurde und Michele Fries auf außen spielt, die Hereingabe von Julia Hammel musste Daniela Pfeuffer nur noch verwandeln. Nach der Pause fanden die FC Damen schwer ins Spiel und die Michelfelder hatten mehr Aktionen nach vorne. Nach 10 Minuten gelang es Creglingen aber wieder Druck aufs Tor aufzubauen, durch gute Laufaktionen konnten verlorene Bälle zurück gewonnen und gute Torchancen ausgespielt werden. In der 65. Minute schoss Jessica Vogt aus 20 Metern aufs Tor, die Torwärtin war noch dran aber der Ball ging unter die Latte. Weiterhin gute Spielzüge im Mittelfeld machten es dem Sturm einfach und es ergaben sich einige gute Torchancen die aber nicht den Weg ins Tor fanden. So blieb es bei einem 3:0 Sieg für FC Creglingen.

Nächsten Samstag den 8.04. spielen die FC Damen um 18 Uhr in Ilshofen. Dieses Spiel entscheidet ob der FC Creglingen an TSV Ilshofen vorbeizieht und somit auf Tabellenplatz 3 steht.

(Franziska Wirth)

 SGM VfB Bad Mergentheim/TSV Markelsheim/TSV Weikersheim : FC Creglingen 1:1

 

Am vergangenen Samstag fanden sich die Damen des FC Creglingen zum Nachholspiel bei der SGM VfB Bad Mergentheim/TSV Markelsheim/TSV Weikersheim in Schäftersheim ein. Zahlreiche mitgereiste Zuschauer bildeten bei bestem Fußballwetter einen erfreulichen Rahmen für das Bezirksliga-Spitzenspiel zwischen dem Tabellführer und den viertplatzierten FC-Damen.  Im Altkreis-Duell war beiden Mannschaften von Beginn an der Siegeswille anzumerken.  Die Gäste aus Creglingen dominierten die Anfangsphase, ihre Angriffsbemühungen endeten aber häufig am gegnerischen Strafraum. Eine von Jana Striffler eingeleitete Aktion über den linken Flügel vollendete Julia Hammel und verpasste das Ziel nur um Zentimeter.  Im weiteren Spielverlauf gestaltete die Heimmannschaft das Spiel zunehmend ausgeglichen und es entwickelte sich ein Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten.  Nach dem torlosen Remis zum Seitenwechsel starteten beide Seiten die zweite Spielhälfte körperbetont mit teilweise hartem Einsteigen. Ein Ballverlust in der Creglinger Vorwärtsbewegung ermöglichte in der 60. Minute den schnellen Konter der Gastgeber und führte zur Führung der Hausherrinnen. Von diesem Rückschlag unbeeindruckt rannte die Gäste-Elf nun mit noch mehr Nachdruck gegen die drohende Niederlage an – mit Erfolg. In der 80. Minute konnte Ramona Welzel nur durch ein Foul im Strafraum aufgehalten werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lena Melber zum verdienten Ausgleichstreffer. Wie zu Beginn beherrschten die FC-Damen auch die Schlussphase der Partie, konnten jedoch keine der sich bietenden Chancen mehr verwerten.  So trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden. Damit belegt der FC weiterhin den vierten Tabellenplatz. Aufgrund der geschlossenen Mannschaftleistung ist man im FC-Lager mit der Punkteteilung beim Tabellenführer zufrieden und rechnet sich im anstehenden Heimspiel gegen den TSV Michelfeld II gute Chancen auf den ersten Dreier der Rückrunde aus. Anpfiff ist am kommenden Samstag um 17 Uhr in Creglingen.
(Ramona Welzel)

Nach dem Unentschieden vom vergangenen Samstag gegen Krautheim auf heimischem Rasen reiste die Mannschaft des FC am Samstag dementsprechend motiviert zum TSV Pfedelbach. Klares Ziel war es, die herausgespielten Chancen diesmal zu nutzen und den ersten 3-er der Rückrunde auf dem Creglinger Konto zu verbuchen.

Deshalb gingen die Creglingerinnen konzentriert zur Sache und erarbeiteten sich in der ersten Halbzeit bei starken Wind und ungewohntem Kunstrasen einige Chancen. Es fehlte aber wiederum die letzte Konsequenz und so konnte der FC die Chancen nicht verwerten. Im Laufe der ersten Hälfte agierten beide Mannschaften immer häufiger erfolglos mit langen Bällen. So plätscherte die Partie bis zum Pausenpfiff dahin und die wenig berauschende erste Halbzeit blieb ohne spielerische Höhepunkte torlos.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, jedoch kamen die Gäste aus Creglingen mit zunehmender Dauer besser ins Spiel. Beide Mannschaften versuchten den Ball kontrollierter nach vorne zu tragen. Der FC präsentierte sich wieder organisierter und so sah man einige gute Spielzüge. Sie blieben aber unbelohnt ohne Tor.

In der letzten Viertelstunde wurden die Damen aus Pfedelbach nochmals aktiver und so kam es am Schluss einer recht mäßigen Partie noch zu ein paar kritische Situationen für die Gäste.

Bei erschwerten Witterungsverhältnissen trennten sich die beiden im Mittelfeld der Tabelle befindlichen Mannschaften also mit einem torlosen Remis.

Am kommenden Samstag sind die FClerinnen zum Lokalderby zu Gast bei der SGM VfB Bad Mergentheim/TSV Markelsheim /TSV Weikersheim.
(Jessica Vogt)

 

 

Eine tolle Ehrung wurde einer Ikone der Creglinger Damenfußballgeschichte für ihre langjährige und beispielhafte ehrenamtliche Arbeit beim FC Creglingen zu teil, denn Elke Weid wurde anlässlich des Sportlerballes vom Sportkreisvorsitzenden Volker Silberzahn mit dem Ehrenamtspreis des Sportkreises Bad Mergentheim ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

Der FC Creglingen gratuliert recht herzlich zu dieser tollen Auszeichnung!