Fußball

Fußball

TSV Markelsheim   -   FC Creglingen                       2 : 3     (1 : 2)

 

Höhenflug hält an! – Kämpferische Leistung geboten! – clever agiert!

 

Zunächst sahen die zumeist aus Creglingen angereisten Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, das sich im Mittelfeld abspielte. Nach gut zehn Minuten kamen die Gastgeber das erste Mal gefährlich vors FC-Gehäuse und gingen prompt mit 1:0 in Führung. Wenig geschockt, hielten die Schwarz-Weißen dagegen und spielten zielstrebig nach vorne. Einen tollen Flankenlauf und die mustergültige Hereingabe von Fabian Strobel brauchte der in der Mitte mitgelaufene Tobi Roth nur noch über die Linie drücken. Jetzt hatte der FC etwas mehr vom Spiel und Achim Feidel vollstreckte aus 25 Metern mit einem satten Schuss ins rechte Eck, nachdem der aufopferungsvoll kämpfende Moritz Stodal überragend den Ball erkämpfte. In der Folgezeit wogte das Spiel hin und her und Nico Englert musste kurz vor der Halbzeit in höchster Not klären.

Die zweite Hälfte gehörte zunächst den Gastgebern und der FCC war minutenlang von der Rolle. Zwangsläufig fiel in der 50. Minute der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich, als der stärkste Markelsheimer Michler einen in die Mitte abgewehrten Eckball volley aus 16 Metern versenkte. Vom Gegentor „wachgeküsst“, zog die Mannschaft wieder an und nur zehn Minuten später, krönte Timo Rabenstein seine tolle Leistung, als er den herauslaufenden Keeper gekonnt überlupfte. In der Folgezeit gab es noch genügend Konterchancen für die Schwarz-Weißen, die aber allesamt, teils überhastet, vergeben wurden. So musste auch an diesem Sonntag bis zum Ende gezittert werden, ehe der zweite Sieg unter Dach und Fach war. Erneut zeigte die Truppe eine ordentliche Leistung und verschaffte sich in engen Situationen mit cleveren Aktionen die nötige Luft und Ruhe, um sich wieder zu formieren. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft weiterhin mit- und füreinander Arbeitet und sich für den Aufwand belohnt!

 

Reserve:

 

TSV Markelsheim   -   FC Creglingen                       0 : 2     (0 : 1)

 

Geduld war gefragt! – Max Scheiderer erneut mit Doppelpack!

 

Belohnt hat sich am vergangenen Wochenende auch die zweite Garnitur des FC Creglingen! Mit kontrolliertem und sehr geduldigem Spiel bezwang man den Vorjahresmeister verdient mit 0:2 und übernahm die Tabellenführung. Druckvoll und zielstrebig begann die Mannschaft um Spielführer Markus Geyer und „vergaß“ lediglich, sich früher für die Überlegenheit zu belohnen. So dauerte es bis zur 30. Minute, ehe Max Scheiderer mit einem platzierten Schuss ins lange Eck, die verdiente Führung erzielte, die gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

In der zweiten Hälfte kontrollierte man das Geschehen und ließ Ball und Gegner laufen. Einziges Manko an diesem Sonntag war die Tatsache, dass man die teils toll vorgetragenen Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt hat. So dauerte es auch hier bis kurz vor Schluss, ehe erneut Max Scheiderer seine Mannen mit einem satten Schuss auf 18 Metern erlöste!

Auch in der Reserve zeigt sich mittlerweile, dass die hohe Trainingsbeteiligung und der insgesamt starke Kader erste Früchte tragen. Bleibt auch hier zu hoffen, dass der Wille, seine Ziele zu erreichen, so sicht- und spürbar bleibt und man weiter verinnerlicht, dass auch mit einer starken Mannschaft, die Punkte nicht schon vorher verteilt werden!

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende sind die beiden Mannschaften vom TSV Hohebach in Creglingen zu Gast! Beim Blick auf die Tabelle sicherlich ein denkbar ungünstiger Gegner, der zum unterschätzen animieren könnte. Da man jedoch am letzten Spieltag der letzten Saison mit einem Sieg dafür sorgte, dass die Mannen um Spielertrainer Sascha Limbrunner in die Relegation mussten, lässt vermuten, dass der TSV Hohebach auf Revanche aus ist.

Revanche ist auch der passende Ausdruck für unsere zweite Garnitur, verpasste man doch durch die 2:5 Niederlage am letzten Spieltag den sicher geglaubten Meistertitel um Haares breite. Grund genug, die Machtverhältnisse neu zu ordnen!

Spielberichte vom Sonntag, 17.08.2014

 

SV Westernhausen   -   FC Creglingen                     2 : 4     (2 : 2)

 

Auftakt geglückt! – Ordentliche Leistung gezeigt! – unnötig gezittert!

 

Von Beginn an nahm der FC Creglingen das Heft in die Hand und konnte bereits in der 6. Minute durch einen schönen Schlenzer von Dennis Dittrich in Führung gehen. In der Folgezeit kontrollierte man das Spiel und nach einer knappen viertel Stunde hatte Moritz Stodal das 2:0 auf dem Kopf, scheiterte jedoch am Quergebälk. Wenig später nutzte dann die Heimelf ihre erste Möglichkeit zum 1:1, als sie ein Abstimmungsproblem in der Creglinger Hintermannschaft ausnutzten. Die junge Mannschaft um Spielführer Simon Beck lies sich aber nicht beirren und die Gastgeber aus Westernhausen mussten viele und lange Wege gehen, um die Schwarz-Weißen im Zaum zu halten. Ein schöner Angriff über Tobi Roth brachte nach knapp einer halben Stunde die erneute Führung, als seine Hereingabe in Timo Rabenstein den perfekten Abnehmer fand. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn bereits im Gegenzug konnte die Heimelf nach Stellungsfehler erneut ausgleichen.

In der zweiten Hälfte merkten die mitgereisten Zuschauer sehr schnell, dass der SV Westernhausen läuferisch an seine Grenzen kam, denn es spielte nur noch der FCC. In der 55. Minute schaltete Dennis Dittrich am schnellsten und schickte Tobi Roth mit einem rasch ausgeführten Freistoss auf die Reise, die dieser mit einem überlegten Abschluss um 2:3 abschoss. Von Westernhausen kam nun gar nichts mehr und der FC hatte die eine oder andere Möglichkeit, das Ergebnis mehr als deutlich zu gestalten. So war es letztlich erneut Tobi Roth vorbehalten, in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Tor an diesem Tag, für das verdiente Endergebnis zu sorgen!

 

Reserve:

 

SV Westernhausen   -   FC Creglingen                     0 : 3     (0 : 1)

 

Auch Reserve überzeugt! – Geschlossene Mannschaftsleistung!

 

Auch bei der Reserve war zu Beginn etwas Sand im Getriebe und die Mannschaft brauchte ein paar Minuten, bis sie ihre Qualität und ihre Spielfreude im Spiel umsetzen konnte. Nach knapp einer halben Stunde sorgte Spielführer Markus Geyer für die Halbzeitführung, als er einen Foulelfmeter souverän verwandelte.

Auch die Reservemannschaft aus Westernhausen konnte dem hohen Tempo nicht folgen, so dass auch hier die Tore letztlich zwangsläufig fielen. Zweimal war Max Scheiderer mit dem Kopf zur Stelle und sorgte so für einen nie gefährdeten Auswärtssieg, der deutlich höher hätte ausfallen müssen!

 

Vorschau:

 

Am kommenden Wochenende sind beide Mannschaften in Markelsheim zu Gast und haben dort nach zwei Niederlagen in der Rückrunde einiges gut zu machen!

Das Trainergespann kann aus dem Vollen schöpfen, so dass die Grundlage für zwei erfolgreiche Spiele eigentlich gelegt ist. Aber auch an diesem Sonntag wird es nur etwas zum mitnehmen geben, wenn beide Mannschaften zu 100% auf die Spiele konzentriert sind!

Die D-Jugend startet am Montag, der 25.08.2014 in die neue Saison. Wir bitten alle spielberechtigten Spieler um 16:30 Uhr am Sportplatz zu erscheinen.

 

Erste Termine:

 

VR-Cup am 13.09.2014

FC Creglingen - VfB Bad Mergentheim am 17.09.2014

Die "Oldies" sind eine lustige Gruppe ehemaliger Spielerinnen, die einfach Spaß am Fußballspielen haben.

Wir treffen uns von Frühling bis Herbst im Rhythmus von 14 Tagen, um ein wenig miteinander zu kicken. Trainingsbeginn gegen 20.00 Uhr, Dauer ca. 60-90 Minuten. Wir besprechen das stets individuell nach Lust und Laune.

Und natürlich - auch ganz wichtig: Anschließend geht es nicht nach Hause, sondern zur "Dritten Halbzeit", weil bei uns Geselligkeit und Freundschaft im Vordergrund steht.

Wenn auch Sie Spaß am Fußball haben und einfach ein wenig spielen möchten, so kontaktieren Sie uns gerne. Wir nehmen Sie in unseren E-Mail-Verteiler auf und informieren Sie über unsere Trainingstermine.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mit 11:0 Tore wurde unsere Bambinimannschaft erster bei dem Turnier in Weigenheim.

In der Vorrunde besiegten unsere Bambini den TSV Rothenburg mit 3:0.

Danach mussten sie gegen den FSV Bad Winsheim antreten.

Dieses Spiel gewannen die Jungs auch mit 2:0.

Im letzten Gruppenspiel mussten wir gegen den Gastgeber SVV Weigenheim ran.

Dieser wurde aber auch mit 3:0 besiegt. Somit zogen die Bambini in das Finale ein.

Im Finale trafen wir dann auf den TSV Geslau.

Der ebenfalls mit 3:0 besiegt wurde.

 

Super Leistung Jungs.....



Die C-Jugend hat ein erfolgreiches Fußballjahr hinter sich. In der Vorrunde schaffte man den Aufstieg in die Leistungsstaffel. In der Halle erreichte man die Bezirksmeisterschaft der letzten Acht. Auch die Rückrunde verlief trotz zahlreicher Verletzungen und Ausfälle sehr erfolgreich. Bis zum letzten Spieltag war man ungeschlagen und hatte die Chance in die Bezirksliga aufzusteigen.

Im letzten und alles entscheidenden Spiel beim ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer Gammesfeld verlor man deutlich. Die vielen Verletzungen und Ausfälle konnten am Schluss nicht kompensiert werden.
Die Ergebnisse: 7:0 in Weikersheim, 3:1 gegen Niederstetten, 2:1 in Kirchberg/Jagst, 3:2 gegen Hengstfeld/Wallhausen, 2:1 gegen Rot am See/Brettheim, 1:0 in Westgartshausen/Goldbach, 3:3 in Mulfingen, 0:0 gegen Igersheim, in Gammesfeld kassierte man die einzige Niederlage.

 

       


Die letzten Termine:

01.Juli Training von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr .

05.Juli Turnier in Weigenheim von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Freundschaftsspiel und Abschluss am FC-Fest am 27.Juli 2014. 

Rundenbericht D-Jugend

 

Die Runde ist Geschichte und der FC Creglingen rutschte durch ein unglückliches 0:2 am letzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten aus Schrozberg noch vom vierten auf den sechsten Platz. Doch über die komplette Saison gesehen, entwickelte sich die Mannschaft prächtig und präsentierte in vielen Spielen ihren Spielwitz, der so manche große Gegner an den Rande einer Niederlage brachten, einzig und allein die mangelnde Präzision im Torabschluss kam dem Team in einigen Spielen in die Quere. Schon im ersten Saisonspiel gegen den TSV Laudenbach hätte es zweistellig werden können, doch der Ball ging einfach nicht rein und so kassierte man sogar das 0:1, ehe man nochmals einen Gang zulegte und den hochverdienten Ausgleich erzielte. Im ersten Heimspiel setze sich das Team dann anschließend souverän gegen die SGM Ingelfingen/Niedernhall/Weißenbach II durch und entschied eine einseitig dominierte Parie mit 2:0 für sich. Das anschließende Auswärtsspiel gegen Spvgg Gammesfeld wurde aufgrund von Unwetter kurzerhand zum Heimspiel umfunktioniert, gebracht hat es aber leider nichts, Gammesfeld kontrollierte die Partie und gewann letztendlich verdient mit 5:1. Doch wie schon zuvor zeigte die Mannschaft Teamgeist und schoss die SGM Weikersheim/Markelsheim/Elpersheim/Schäftersheim II innerhalb von fünf Minuten mit 3:0 vom Platz, dreifacher Torschütze: Enrico Wolfarth. Das anschließende Gastspiel bei der SGM Schöntal II kann man getrost als unnötigste Niederlage der Saison ansehen. Schon in den ersten zehn Minuten hätte der FC Creglingen in Führung gehen müssen, doch wie schon gegen Laudenbach fehlte das letzte Quäntchen Glück und so konnte sie Schöntal zurückkämpfen und nutze seine Chancen gnadenlos aus, das 0:6 aus Creglinger Sicht war aber doch zu hoch. Schließlich kam die SGM Gommersdorf/Krautheim an die Tauber und lag bei Temperaturen um die 30°C lange Zeit verdient zurück, ehe kurz vor Schluss ein Abstimmungsfehler zum unglücklichen Ausgleich führte, mit welchem das Spiel auch endete. Im anschließenden Duell ging es gegen die SGM Hohebach/Rengertshausen, an welcher der FCC bei einem Sieg vorbei ziehen könnte. Was man in den ersten Minuten zu sehen bekam deutete jedoch mehr auf ein Desaster hin. Schon nach fünf Minuten lag man mit 0:3 hinten, doch die Mannschaft zeigte einen unglaublichen Kampfgeist und kam noch vor der Pause auf 2:3 heran. Die zweite Hälfte war deutlich umkämpfter, jedoch mit deutlichen Spielvorteilen für Creglingen. Yannik Tschischka hielt einen Elfmeter, der keiner war, und schließlich gelang das Wunder und der 3:3 Ausgleich fiel. Gegen Ende hätte sich das Spiel sogar komplett drehen können, doch so endete es mit einer Punkteteilung. Voller Vorfreude ging man also auch ins nächste Spiel gegen den Lokalrivalen aus Bieberehren und kam durch einen sicher verwandelten Neunmeter von Kapitän Tobias Blumenstock auch früh in Führung. In einem hitzig geführten Spiel kam die SGM Bieberehren/Röttingen/Taubertal allerdings nochmals nach einem Freistoß zurück, ehe die Creglinger den 2:1 entstand markierten. Für die Niederlage im letzten Rundenspiel gegen den TSV Schrozberg muss sich jedoch niemand schämen, ersatzgeschwächt ging der FC Creglingen ins Spiel gegen den scheinbar übermächtigen Gegner aus Schrozberg und biss sich sofort ins Spiel. Schrozberg fand lange Zeit kein Gegenmittel und Creglingen dominierte sogar die Partie, ehe ein Eigentor die glückliche Führung für Schrozberg bedeutete. Auch anschließend ließ sich der FCC nicht unterkriegen und hielt weiterhin stark mit, doch Minuten vor Schluss schwanden die Kräfte und so gelang den Gästen noch der 0:2 entstand.

Die D-Jungend des FC Creglingen bedankt sich für die Unterstützung durch die Eltern und Helfer. Wir wünschen Tobias Blumenstock, Lotta Böhm, Tim Breitenbach, Luca Kilian, Moritz Korbmann, Moritz Wundling und Jonas Zink viel Erfolg in der C-Jugend und freuen uns auf die nächste Saison.